×
Familienprobleme

10 Gründe, warum Alleinerziehende keinen Mann finden

„Tolle Frauen, kriegen tolle Männer“, habe ich neulich zuversichtlich zu meiner Freundin gesagt. In der Praxis bin ich immer noch […]

10 Gründe, warum Alleinerziehende keinen Mann finden

10 Gründe, warum Alleinerziehende keinen Mann finden

„Tolle Frauen, kriegen tolle Männer“, habe ich neulich zuversichtlich zu meiner Freundin gesagt. In der Praxis bin ich immer noch alleine. Und mir fehlt etwas, beziehungsweise jemand, mit dem ich nicht nur das Bett, sondern auch meine Gedanken teilen kann.
Jemand, den ich begrüße, als ob er gerade den zweiten Weltkrieg überlebt hätte, obwohl wir uns nur wiedersehen.

Und das Problem? Ich habe das Gefühl, dass mein Kind meinem Datingleben im Weg steht. Ich frage mich, ob jemand nicht nur mich, sondern auch mich mit Kind lieben kann.

Dafür, dass ich immer noch single bin, gibt es zehn gute Gründe:

1. Niemand will mich

Bullshit. Die, die ich will, die wollen mich nicht. Aber dabei vergesse ich immer die, die mich wollen, die aber ich nicht will. „Niemand will mich“, ist ein Resignationsgedanke.
Ich sollte weniger resignieren und anfangen daran zu glauben, dass man mich will.
Und warum? Weil ich eine tolle Frau bin.

2. Kein Mann in Sicht

Ich gehe aus, ich bin bei Tinder und ab und an treffe ich mich mit jemand. Meistens frage ich mich am Ende von einem Date, warum ich mir das wieder angetan habe.
Oder ich habe Sex, um dann festzustellen, dass das doch wieder nichts wird. Die Männer sind zu forsch, zu langweilig, zu nett. Und das Ende vom Lied? Ich habe keine Lust, meine wenige Zeit in Männer zu investieren, die mich nicht interessieren.

3. Die lieben Ansprüche

Ich will einen interessanten Mann. Einer, der sich bei mir meldet, aber sich nicht aufdrängt.
Einen liebevollen, bemühten, zielstrebigen und zuverlässigen Mann. Auf Dauer zermübt es mich, wenn ich die ganze Zeit warte, bis ein Mann endlich anfängt, diese Ansprüche zu erfüllen.

4. Ich habe mein Vertrauen in die Männer verloren

Ich habe beispielsweise die Angst entwickelt, dass Männer mich versetzen.
Ich gehe schon fast davon aus, dass das geplante Date nichts wird. Ich habe Angst, dass sich vorangegangene Erfahrungen wiederholen. Natürlich kann ich wieder enttäuscht werden, aber ich muss lernen, dass ein neuer Mann, auch eine neue Chance verdient.

5. Niemand will mich mit Kind

Tatsächlich habe ich bisher niemand kennengelernt, für den das auf Dauer kein Problem gewesen wäre. Natürlich ist das sehr pauschalisiert.
Ich bin mir sicher, dass mich irgendwann jemand vom Gegenteil überzeugen wird.

6. Ich brauche keinen Mann

Das rede ich mir gerne ein. Ist aber gelogen. Wobei „brauchen“ eh deplatziert ist. Man sollte keinen Mann brauchen, ich will aber einen. Und wenn ich keinen Mann wollen würde, dann könnte ich ja aufhören mit dem Datingtheater.

7. Ich muss erst lernen, mich selbst zu lieben

Ich denke, sich selber zu lieben, ist die beste Vorraussetzung für eine Beziehung. Man kann aber auch in einer Beziehung Selbstliebe lernen. Dämlich ist es nur, den anderen für das eigene Glück verantwortlich zu machen.

8. Alle wollen nur Sex

Der Grund, warum sich Männer nicht mehr melden, hat garantiert nichts mit Sex zu tun. Dazu habe ich mal folgenden Satz gelesen „Für Männer ist Sex wie Pizza, auch, wenn sie schlecht ist, ist sie immer noch gut.“ Ein Mann, der Sex will, wird sich wieder melden und wenn nicht, dann ist es nicht deswegen.

9. Ich will meinem Kind das ersparen

Möchte ich wirklich. Aber ich muss meinem Kind ja auch nicht gleich jedem vorstellen.
Mit Kind muss man einfach radikaler aussortieren, was Männer betrifft.

10. Ich hab gerad keinen Kopf für eine Beziehung

Eigentlich ist das nur eine Ausrede. Wenn ich mit jemand Zeit verbringen will, dann hab ich auch Zeit. Ansich möchte ich wirklich keine Beziehung, aber das könnte sich jederzeit ändern. Denn wenn der Richtige um die Ecke kommt, dann will ich den auch nicht mehr gehen lassen. Wozu auch zehn Weine durcheinander trinken, wenn man einen gefunden hat, der am besten schmeckt.

Fazit?

Vielleicht geht es Ihnen ja teilweise ähnlich. Es gibt zwei Dinge, die ich Ihnen mitgeben möchte.

1. Hören Sie endlich auf zu warten und ergreifen Sie auch mal selber die Initiative. Wenn man immer wartet, kann man dann erwarten, dass die Männer, die einen ansprechen, auch gute Männer sind? Also investieren Sie etwas und testen Sie die Reaktion Ihres Gegenübers.

2. Dating und Männer, alles schön und gut. Aber machen Sie es nicht zu Ihrer Mission. Lassen Sie los und lassen Sie sich gleichzeitig ein.
Ihre festgefahrenen Gedanken, können nur durch neue Erfahrungen entkräftet werden.

Es geht sowieso nicht anders, als immer wieder in den Ring zu steigen.
Let the Battle begin.

Bewertung:
Bewertungen: 1024 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Sabine Engels

Die 4-fache Mutter ist eine echte Expertin auf dem Gebiet Muttersein und unterstützt unsere Leserinnen regelmäßig mit hilfreichen Tipps und Infos. Einmal die Woche nimmt sie sich die Zeit, um mit ihrem Mann Salsa tanzen zu gehen. Aber ihr Highlight ist der jährliche Sommerurlaub in Spanien mit der ganzen Familie.

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!