7 Regeln für erfolgreiches Shopping im Internet

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Heutzutage kaufen die meisten Menschen quer durch die Bank Produkte im Internet. Von der Zahnbürste bis hin zum Abendkleid, dem neuen Möbelstück oder Babykleidung – der Onlinehandel floriert.

Allerdings sollten Verbraucher einiges beachten, damit der Einkauf im Onlineshop zu einem positiven Erlebnis wird. Wie Du einen Online-Shop erkennst, bei dem Du unbedenklich Babykleidung bestellen kannst, erfährst Du hier.

Bewertungen lesen

Wenn es sich um einen unbekannten Shop handelt, sollten Verbraucher nach Erfahrungen anderer Käufer recherchieren, bevor sie etwas kaufen. Portale eignen sich ebenfalls, um seriöse von unseriösen Shops zu unterscheiden, so betrugstest.com. Hier kann man sich informieren, ob die Babykleidung wirklich qualitativ hochwertig ist – so wie es viele Anbieter gerne versprechen.

Sichere Zahlungsmittel bevorzugen

Wenn der Onlineshop Paypal oder den Kauf auf Rechnung anbietet, ist das ein gutes Kennzeichen. Vorkasse leisten sollten Verbraucher nicht, wenn diese per Überweisung realisiert wird. In diesem Fall ist es nämlich schwierig, das Geld bei Falschlieferung oder Nichtlieferung zurückzubekommen.

Details zur möglichen Rückgabe recherchieren

Bevor jemand bei einem Shop bestellt, sollten die Bedingungen klar sein, zu denen ein Produkt zurückgegeben werden kann. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass der Händler die Kosten für die Rücksendung trägt und die gesetzlich festgelegten Fristen laut AGB eingehalten werden.

Wird das Rückgaberecht per se ausgeschlossen, handelt es sich nicht um einen seriösen Shop. Falls Du demnach Babykleidung bestellt hast, die entweder doch nicht gefällt oder nicht passt, hast Du grundsätzlich die Möglichkeit, die Artikel wieder zurückzuschicken.

Preise und Konditionen vergleichen

Bevor sich Verbraucher für die Bestellung in einem bestimmten Shop entscheiden, sollte zuerst in Erfahrung gebracht werden, ob es eventuell einen Shop mit ähnlichen Produkten gibt. Manchmal variieren die Preise je nach Anbieter.

Und nicht immer ist der Shop am günstigsten, der zuerst von der Suchmaschine vorgeschlagen wird. Verglichen werden sollten nicht nur die Preise, sondern auch die Versandkosten.

Impressum prüfen

Das Impressum kann Aufschluss darüber geben, ob es sich um einen fairen Shop handelt oder um einen Betrüger. Generell ist das Führen eines Impressums in Deutschland für alle Onlineshops sowie für Betreiber einer Website Pflicht.

Fehlen die Angaben wie Anschrift, Name und weitere Daten für die Kontaktaufnahme, sollten Verbraucher von einem Kauf Abstand nehmen. Wer die Daten nicht angibt, der plant vielleicht einen Betrug am Kunden.

Produkte genau unter die Lupe nehmen

Manchmal gerät man als potenzieller Kunde an Shops, die solche Produkte führen, die es nirgendwo sonst zu kaufen gibt. Gerade in diesem Fall sollten sich Verbraucher die Beschreibungen und Fotos genau ansehen. Ist das Foto scharf genug und lassen sich einzelne Abschnitte des Bildes vergrößern?

Zeigt der Verkäufer nur einen Teil der Ware, möchte er eventuell Mängel oder Schwachstellen vertuschen. Gleiches gilt für die schriftliche Beschreibung. Diese sollte detailliert sein und möglichst alle offenen Fragen beantworten. Wer darauf nicht achtete, der kauft die berühmte Katze im Sack.

Nach Support Ausschau halten

Handelt es sich um einen seriösen Shop, der seinen Kunden einen tollen Service bieten möchte, so sollte ein Support vorhanden sein. Verbraucher müssen darauf achten, dass es irgendwo auf der Seite des Onlineshops Kontaktdaten für eventuelle Fragen oder Reklamationen gibt. Kommt es zu Komplikationen, ist es wichtig, dass man kompetente Hilfe seitens des Shops erhält.

Fazit: Mit Bedacht kaufen ohne Reue

Geht es um einen bisher unbekannten Shop, sollten Verbraucher Vorsicht walten lassen. Wenn nichts darauf hindeutet, dass es sich um einen Betrug handelt und verschiedene sichere Zahlungsweisen angeboten werden, kann sich das virtuelle Shopping durchaus lohnen.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top