Richtig trinken in der Schwangerschaft

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft.Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Während einer Schwangerschaft ist der Bedarf an Flüssigkeit besonders groß. Das Kind benötigt Wasser als „Vehikel“ für Nährstoffe, Stoffwechselprozesse und den eigenen Kreislauf. Die Mutter braucht mehr Flüssigkeit, weil sich ihr Blutvolumen vergrößert und ihr Wasserumsatz im Stoffwechsel zunimmt. Wenn sich die Flüssigkeitsmenge im Körper erhöht, entsteht leicht ein Missverhältnis im Elektrolythaushalt. Um dem vorzubeugen, müssen die fehlenden Mineralien ergänzt werden. Mit ausgewogener Nahrung und geeigneten Getränken ist das meist problemlos möglich.

Mit Mineralwasser Beschwerden vorbeugen

Ein deutlich natriumhaltiges Mineralwasser ermöglicht den Ausgleich des Salzhaushalts. Magnesiumreiches Wasser unterstützt die Muskelfunktion und hilft so, Wadenkrämpfen vorzubeugen. Die ab dem vierten Schwangerschaftsmonat beginnende Knochenbildung beim Fetus unterstützt ein kalziumreiches Wasser.
Im Verlauf einer Schwangerschaft können auch Situationen eintreten, in denen Getränke ganz gezielt ausgewählt werden müssen. Beispielsweise ergänzt bei bestehendem Bluthochdruck oder bei den ersten Anzeichen einer Präeklampsie (schwangerschaftsbedingter Bluthochdruck) ein natriumarmes Mineralwasser die zwingend erforderliche salzarme Kost. Es sollte einen Natriumgehalt von weniger als 20 Milligramm pro Liter aufweisen.

 

Viel hilft viel

Ratsam ist es, etwa zweieinhalb Liter am Tag zu trinken. Ideal ist natürliches Mineralwasser – die Mineralstoffe liegen frei und ionisiert vor. Das bedeutet, sie sind für den Organismus sofort verfügbar. Sprudelwasser verstärkt das schwangerschaftstypische Sodbrennen, stilles Wasser ist daher besser geeignet. Ebenfalls bewährt haben sich verdünnte Säfte und Kräutertees wie spezielle Schwangerschafts-Teemischungen. Ausreichend viel Wasser zu trinken bedeutet, die Organe in ihrer Funktion zu unterstützen. Die Haut bleibt elastisch, die Nieren werden gespült. Viel trinken hilft, die während der Schwangerschaft typische Verstopfung zu vermeiden. Und auch für die mentale Fitness ist ausreichende Flüssigkeitszufuhr von Bedeutung. Sie vermag Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Leistungseinbrüchen und Schwächeanfällen vorzubeugen.

 

Auch wenn die Schwangere viel trinken muss, ist nicht jedes Getränk geeignet:

  • Krankheitserreger in Rohmilch können Infektionen auslösen, die das Kind schädigen.
  • Cola und Energy-Drinks enthalten Koffein, das die Schwangere nur bedingt aufnehmen darf.
  • Kaffee und Schwarztee (auch grüner und weißer Tee) enthalten Koffein und Theobromin. Auch wenn der Organismus der werdenden Mutter an diese Alkaloide gewöhnt ist, sind es doch Nervengifte. Deshalb sollte der Konsum nach Möglichkeit nicht mehr als eine Tasse pro Tag betragen.
  • Die in Tonic und Bitterlemon-Getränken enthaltene Chinarinde kann Wehen auslösen.
  • Süße Getränke wie Limonade belasten die Energiebilanz und verdrängen wichtige Nährstoffe; synthetische Süßstoffe und auch Zuckeraustauschstoffe belasten zudem die Leber.
  • Der Verzicht auf alkoholische Getränke in Schwangerschaft und Stillzeit sollte selbstverständlich sein.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top