Anna, Hannah oder doch lieber Elfriede? Die Qual der Namenswahl

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft.Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Es gibt viele gute Hilfen bei der Suche nach dem richtigen Namen. Denn schließlich muss Ihr Kind, ob Mädchen oder Junge, sein Leben lang mit Ihrem gutgemeinten Vornamen auskommen. Die klassische Variante ist dabei, den Namen von Großvater, Großmutter oder den einer (Erb)-Tante zu wählen. Aber hierbei ist Vorsicht geboten: Ein Otto oder Wilhelm kann es dann schon mal werden. Ebenso gewöhnungsbedürftig sind Wilfriede und Gertrude. Diese Art der Namenswahl ist zwar einfach und hat sicherlich Gründe – die Tradition bleibt gewahrt und man hat seit Generationen immer so entschieden. Aber oft klingt der Name dann auch entsprechend antiquiert und angestaubt.

Geduld ist angesagt beim Suchen

Eine Auswahl an Namen zu finden, ist noch das kleinste Problem: In Zeitungen, in Büchern, im Telefonbuch und selbstverständlich in den altbekannten Namensbüchern finden Sie genug Anregungen. Und neuerdings werden Sie auch im Web fündig. Doch anschließend benötigen Sie Geduld und Ausdauer: Je nach Umfang z.B. des Namensbuches können Sie unter tausenden Jungen- und Mädchennamen wählen. Eine Sisyphusarbeit, die nicht einfach nebenbei bewältigt werden kann. Nehmen Sie sich gemeinsam Zeit. Schreiben Sie sich Ihre Lieblingsnamen auf. Ihre Frau tut das gleiche und eventuell steht manch’ gleicher Name auf der Liste. Dann werden Sie feststellen, ob Ihre Ideen und Gefühle in die gleiche Richtung laufen.

Die richtige Mischung ist wichtig!

Und vergessen Sie bei Ihrer Wahl nicht, dass Sie auch einen Nachnamen besitzen, welcher mit dem Vornamen kollidieren könnte. Wer ist auf Dauer schon mit Peter Peters, Jean-Jacques Hartmann oder gar Claire Grube glücklich? Es ist wie beim Kaffee, auf die richtige Mischung kommt es an.

Modische Namen um jeden Preis?

Jedes Jahr entstehen neue Modenamen, die dann wieder aus der Mode kommen. Einige werden sogar zu Marken von Zeitschriften und Produkten, wie Petra, Brigitte, Melitta oder Mercedes. Viele Eltern lassen sich von diesen Modenamen leiten und bereuen es später. Der Trend geht ganz klar, auch bei den Vornamen, immer mehr ins Fremdländische und Moderne. Auch kurze, prägnante Namen werden immer beliebter. Wenn Sie dem Zeitgeist folgen möchten, halten Sie sich am besten an die jährliche Hitliste des Deutschen Sprachvereins und erstellen sich daraus Ihre individuelle Top Ten!

Namen drücken Gefühle aus

Welcher Name für Ihr Kind am besten ist, ist immer eine Geschmackssache. Manche neigen zu Namen berühmter Dichter oder Popstars, andere zu Kinohelden oder biblischen Märtyrern. Wieder andere lieben italienische oder nordische Namen oder aber einen Namen mit einer besonderen Bedeutung. Mit dem Vornamen drücken Sie Gefühle und manchmal auch Erwartungen aus und übertragen diese auf Ihr Kind. So soll es auch sein, denn Vater und Mutter rufen liebevoll – aber manchmal auch erbost – diesen Namen ein Leben lang. Also, jetzt heißt es ran an die Arbeit und viel Spaß bei der Namenswahl.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top