Baby mit Zähnen geboren – das ist zu beachten

Wenn Dein Baby mit Zähnen zur Welt kommt, dann kann das erst mal eine Überraschung sein. Aber keine Sorge, das ist gar nicht so ungewönhlich wie es zuerst scheinen mag. Tatsächlich ist bei einer unter 2000 Geburten ein Kind dabei, das bereits mit Zähnen zur Welt kommt. Alles was Du darüber wissen und jetzt beachten musst, haben wir Dir zusammengefasst.

Wann entwickeln sich Zähne bei Babys?

Die Anlagen, sowie die ersten Zähne entwickeln sich, wenn Dein Baby noch in Deinem Bauch ist. Schon ganz am Anfang, in der 6 Schwangerschaftswoche bilden sich die Anlagen, für die späteren Zähne Deines Babys aus. Normalerweise fangen Kinder im Alter von 4 bis 7 Monaten an Zähne zu auszubilden. Bei einigen kann es natürlich auch schon früher oder später passieren. In der Regel sollten die Kinder aber bis zum dritten Lebensjahr alle ihre Milchzähne ausgebildet haben. Übrigens, die Chance, das ihr Kind zwar ohne Zähne geboren wird, diese aber in dem ersten Monat nach der Geburt bekommt, ist noch geringer, als dass es die Zähne schon direkt nach der Geburt aufweißt. Laut einiger Studien ist die Wahrscheinlichkeit für Frauen auch höher als bei Männern, dass sie mit Zähnen geboren werden.

Zähne bei der Geburt

Auch interessant:
Dein Baby schreit abends? Das könnte dahinter stecken

Die Begründung, warum Dein Kind bei der Geburt bereits schon Zähne hat, kann vielfältig sein. Ein Risikofaktor, der dazu führen kann, dass die Zähne schon im Mutterleib ausgebildet werden können, ist eine Mangelernährung während der Schwangerschaft. Gibt es zudem nahe Verwandte wie Geschwister, Onkel, Tanten oder die Eltern selbst, die ebenfalls mit Zähnen zur Welt gekommen sind, dann ist die Wahrscheinlichkeit auch höher, dass dein Nachwuchs genau so bei seiner Geburt mit Zähnen bereits ausgestattet ist.

Schuld kann auch das sogenannte Sotos-Symptom sein. Hierbei handelt es sich um eine Krankheit, bei der meistens eine Veränderung des Gens NSD1 vorzufinden ist. Eine mögliche Auswirkung dieses Symptoms ist eben das verfrühte Zahnen der Kinder.

Auch eine seltene Erbkrankheit, das Ellis-van-Creveld-Syndrom, kann eine mögliche Erklärung für Zähne bei der Geburt sein. Aufzählen könnte man als mögliche Ursache auch noch das Pierre-Robin-Syndrom oder das Hallermann-Streiff-Syndrom. In jedem Fall solltest Du zu einem Arzt gehen und dort abklären lassen, aus welchem Grund sich die Zähne Deines Kindes schon so frühzeitig entwickelt haben.

Probleme

Ein Arzt wird den Zahn, oder die Zähne, Deines Kindes entfernen wollen, insofern keine Zahnwurzel vorhanden ist, der Zahn also locker ist. das hat mehrere vreschiedene Gründe. Zum einen stellt der lockere Zahn eine Erstickungsgefahr für Dein Kind da. Da er nicht richtig fest im Mund sitzt, kann es zu jeder Zeit passieren, dass der Zahn ausfällt. passiert das in einem Moment, in dem Du es nicht mitbekommst, kann Dein Kind daran ersticken. Um das zu verhindern wird der Zahn entfernt, auch wenn das alles andere als angenhem für Dein Baby ist. Aber die Sicherheit geht in diesem Fall vor.

Ebenso kann es zu Schwierigkeiten beim Stillen kommen. Wenn der Zahn schon sehr groß ist und Dein Kind nicht damit umgehen kann, dann kann es passieren, dass es mit diesem Zahn ind die Brustwarze beißt. Das kann für die Mutter sehr schmerzhaft werden und sollte vermieden werden.

Das Wichtigste nochmal zusammengefasst

Die Ursachen für den frühzeitigen Zahnwuchs unbedingt mit einem Arzt absprechen.

Auch interessant:
Einfache Hausmittel, die Deinem Kind sofort bei Krankheit helfen

Prüfen sie, ob es in ihrer Familie Erbkrankheiten gibt, die dazu führen können, dass das Kind schon verfrüht Zähne ausbildet.

Frauen neigen dazu häufiger als Männer von diesem Phänomen betroffen zu sein.

Der Zahn kann eine Erstickungsgefahr darstellen und auch zu Komplikationen beim Stillen führen.

FAQ Baby mit Zähnen geboren

Sind frühzeitige Zähne ein Risiko für mein Kind?

Nur insofern der Zahn locker ist und keine Wurzel hat. dann muss er entfernt werden, dass er nicht verschluckt wird.

Wieso hat mein Kind bei der Geburt schon Zähne?

Dafür kann es mehrere Ursachen geben wie zum Beispiel eine Mangelernährung in der Schwangerschaft oder erbliche Krankheiten.

Wann bekommen Kinder normalerweise ihre ersten Zähne?

Zwischen dem 3 und 7 Monate fangen bei den meisten Kindern die Zähne an zu wachsen.

Quellen

Baby wird mit Zähnen geboren -> dentalwissen.com

Baby wird mit Zähnen geboren -> lifehealthdoctor.com

Baby wird mit Zähnen geboren -> milionsofpeachesblog.com

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.