Nasensauger Test

Unsere 5 Empfehlungen

Nasensauger Test

– Unsere 5 Empfehlungen –

Mutter & Redakteurin Marie Kulmen
Mutter & Redakteurin
Kim Riehl

Hi, meine Name ist Kim und ich schreibe seit 2017 für den Elternkompass. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner einjährigen Tochter Mila verbringe, dann suche ich nach den besten Baby-Produkten für Euch und teile diese Erfahrungen hier. Also viel Spaß beim Lesen und Shoppen.

Hi, meine Name ist Kim und ich schreibe seit 2017 für den Elternkompass. Wenn ich nicht gerade Zeit mit meiner einjährigen Tochter Mila verbringe, dann suche ich nach den besten Baby-Produkten für Euch und teile diese Erfahrungen hier. Also viel Spaß beim Lesen und Shoppen.

– Redakteurin und Mutter – 

KIMS TOP 5 NASENSAUGER EMPFEHLUNGEN

Große Hilfe für kleine Nasen: wenn die Näschen Schnupfen haben….

.. brauchen sie Unterstützung! Bei der Suche nach dem idealen Nasensauger hatte ich allerdings auch einige Nieten dabei. Durch Freunde erhielt ich viele Infos, welche Nasensauger ihren Job gut machen und welche eher nicht empfehlenswert sind.

Nasensauger (auch Nasenschleimentferner oder Nasensekretsauger) sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Im Prinzip funktionieren alle nach dem gleichen System. Eine Tülle wird unter oder in die Nase gehalten. Mittels eines Vakuums, welches elektrisch oder manuell hergestellt werden kann, wird das Sekret abgesaugt. Nasensauger können selbst elektrische Geräte sein, an den Staubsauger angeschlossen oder manuell betrieben werden.

Ich testete viele selbst und habe Dir hier meine Auswahl an Empfehlungen zusammengestellt.

Viel Spaß beim Lesen und Finden des geeigneten Produkts!

 

Tipp Nr. 1

Das Premium-Produkt

Nosiboo Pro Nasensauger

Nosiboo Pro Nasensauger (elektrisch, grün)*
Nosiboo Pro Nasensauger (elektrisch, grün)
Preis: € 126,18
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Dezember 12, 2018 um 7:47 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ Entwickelt in Kooperation mit HNO-Ärzten

✅ Leicht zu reinigen

✅ BPA-frei

✅ Kinderfreundliches Design

✅ Stärkenregulierbar

Nachteile

❌ Hochpreisig

❌ Nicht geräuschlos

Tipp Nr. 2

Der Aufsatz

Angel-Vac

Angel-Vac Nasensauger für Standard Staubsauger*
Angel-Vac Nasensauger für Standard Staubsauger
Preis: € 18,95 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Dezember 12, 2018 um 7:47 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ Für Standard-Staubsauger geeignet

✅ Weicher Saugkopf

✅ Reduziert die Saugkraft auf die eines Schnäuzens

✅ Klinisch getestet

Nachteile

❌ Für Vorwerk Staubsauger benötigt man speziellen (und etwas teureren) Aufsatz

Tipp Nr. 3

Der Spaßvogel

Funtok Nasensauger

Zuletzt aktualisiert am Dezember 12, 2018 um 7:47 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ 3 Stärken

✅ 2 verschiedene Saugdüsen

✅ Mit Musik und Lichtern

✅ Leicht zu säubern

✅ Preiswert

✅ BPA-frei

✅ Batteriebetrieben

Nachteile

❌ keine

Tipp Nr. 4

Der Handliche

Fuchsi Baby Nasensauger

FUCHSI Baby Nasensauger | Medizinisches Silikon*
FUCHSI Baby Nasensauger | Medizinisches Silikon
Preis: € 12,95 Prime
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Dezember 12, 2018 um 7:47 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ BPA-frei

✅ Mit einer Hand nutzbar

✅ Sanftes manuelles Absaugen

✅ Geräuschlos

✅ Mobil

✅ Spülmaschinenfest

✅ Ab Geburt einsetzbar

Nachteile

❌ Nach 6 Monaten sollte das Nasenstück ausgewechselt werden

Tipp Nr. 5

Der Klassiker

Nuk Nasensauger

Preistipp
NUK 10256065 - Nasensauger inkl. Ersatztülle*
NUK 10256065 - Nasensauger inkl. Ersatztülle
Preis: € 5,38
Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Dezember 12, 2018 um 7:47 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Vorteile

✅ Sicheres Absaugen

✅ Preiswert

✅ Inklusive Ersatztülle

✅ Manuelle anpassbare Benutzung

Nachteile

❌ Geringe Wirkungskraft

NASENSAUGER BERATUNG

Wenn das kleine Näschen mal verschnupft ist, fällt es dem Nachwuchs oft schwer frei zu atmen und damit zu schlafen. So kann eine leichte Erkältung schon mal zur Nervenprobe der gesamten Familie werden. Um schnelle Abhilfe zu schaffen, bieten sich Nasensauger an! Bei der Fülle an der Auswahl verschiedener Produkte kann man schon mal den Überblick verlieren. Frage Dich am besten zunächst, welche Art Nasensauger Du grundsätzlich möchtest.

Möchtest Du einen elektrischen oder einen manuellen Nasensauger?

Elektrische Nasensauger sind oftmals effektiver als manuell betriebene. Allerdings setzen sie die Kleinen durch lautere Geräusche häufig unter Stress und viele Kinder haben sogar Angst. Auch ist bei falscher Anwendung die Verletzungsgefahr höher als bei manuell betriebenen Nasensaugern.

Babybett Entscheidungsbaum
Babybett Entscheidungsbaum

Du möchtest einen elektrischen Nasensauger?

Du bist Typ A!

Ein elektrisch betriebener Nasensauger ist oft effektiver und leistungsstärker als manuelle Nasensauger. Ich habe alle Infos über meine Top-3 der elektrischen Nasensauger zusammengesucht und stelle sie Dir nun vor.

Der Nosiboo Nasensauger

Der Nosiboo gehört zur Premium-Auswahl. Er ist zwar nicht besonders preisgünstig, bietet jedoch absolut was er verspricht: Ein hochwertiges Medizinprodukt, welches seine Aufgaben perfekt erfüllt. Durch das kindliche Design wirkt er absolut nicht abschreckend auf die kleinen verschnupften Lieblinge. Durch die anpassbaren Stufen lässt sich das Gerät individuell und je nach Bedarf benutzen.

Der Angel-Vac

Möchtest Du nicht so viel Geld für den elektrischen Nasensauger ausgeben, ist der Angel-Vac die beste Alternative zum Nosiboo. Du schließt den Aufsatz an Deinen handelsüblichen Staubsauger an. Der Angel-Vac reguliert dann die Leistung und die Saugkraft.

Der Funtok Nasensauger

Der Funtok Nasensauger ist, obwohl er elektrisch betrieben wird, sehr leise. Das mit Batterien betriebene Gerät verfügt über 3 Saugstufen und kann so an die gebrauchte Leistung angepasst werden. Der kleine praktische Funtok hat die Zusatzfunktion, Musik abspielen zu können und mit Lichtern das Baby

Du möchtest einen manuell betriebenen Nasensauger?

Du bist Typ B!

Ein manuell betriebener Nasensauger ist besonders sanft zur Babynase. Das Verletzungsrisiko ist wesentlich geringer im Vergleich zur elektrisch betriebenen Variante.

Der Fuchsi Baby Nasensauger

Du kannst den Fuchsi Nasensauger bereits ab der Geburt verwenden. Da Babys nur die Nase atmen, aber noch nicht in der Lage sind, den Schleim selbst heraus zu pusten, kann man die Nase mit dem Fuchsi sauber halten. Das medizinisch geprüfte Produkt wird mit einem Mundsauger betrieben. So saugst Du an einem Schlauch die Sekrete in der Nase Deines Babys ab. Diese sammeln sich dann im Köpfchen vorne am Schlauch. Der Saugkopf ist einfach auswaschbar und leicht zu reinigen.

Der Nuk Nasensauger

Der Nuk Nasensauger wurde extra dafür entwickelt, das Nasensekret sanft und vorsichtig zu entfernen. Durch das Zusammendrücken des Balgs entsteht ein leichter Unterdruck, sodass beim langsamen Loslassen der Schleim in der Nase abgesaugt wird. Bei der richtigen Anwendung und mit der Beachtung von ein paar Kniffen und Tricks, kann der Nasensauger schnell Abhilfe schaffen.

NASENSAUGER INFO

Wenn der kleine Liebling Schnupfen hat und wegen der ständig verstopften Nase kaum Schlaf findet muss Hilfe her! Kräftig die Nase schnäuzen können Babys bis zu einem Alter von ca. 3 Jahren nicht. Neugeborene können in den ersten 6 Monaten nur durch ihre Nase atmen. So sollte diese immer frei sein.

Doch was tun, wenn das Kind einen Schnupfen hat?

Gerade für Neugeborene ist die verstopfte Nase äußerst störend. Die Atmung läuft nicht problemlos, das Baby kann nicht mehr gut trinken, ist gereizt und unruhig. Das löst auch bei Mama und Papa schnell Stress aus, denn man möchte ja sichergehen, dass es seinem Kleinen gut geht.

Mit einem Taschentuch kann man so gut wie keine Hilfe leisten. Im Gegenteil sogar. Mit dem zusammengezwirbelten Tuch besteht die Gefahr, das Sekret noch tiefer in die Schleimhäute zu schieben. Mit einem Nasensauger dagegen kann schnelle Abhilfe geschaffen werden. Viele Ärzte und Apotheker empfehlen, nach der Anwendung zusätzlich Nasentropfen zum Abschwellen der Nebenhöhlen zu verabreichen. Frage am besten Deinen Arzt oder Apotheker, welche Tropfen für Dein Baby in Frage kommen.

Was ist ein Nasensauger und wie funktioniert er?

Die Geräte wurden zur leichten Entfernung von Nasensekret entwickelt und helfen Deinem Baby, schnell und ohne Medikamente wieder durchatmen zu können. Vielleicht kennst Du die Sauger schon von Deinem HNO-Arzt, der diese auch bei Erwachsenen anwendet. Für Babys wurden spezielle Produkte entwickelt, die eine angepasste Saugkraft und eine leichte Handhabung vorweisen.

Die Spitze des Nasensaugers wird in das Nasenloch des Kindes minimal eingeführt und erzeugt dort einen Unterdruck. Durch das Vakuum kann das Sekret aus der Nase abtransportiert werden. Der Vorgang dauert nur wenige Sekunden und ist dabei völlig schmerzfrei. Bei jedem Gerät sollte aber unbedingt auf die richtige Anwendung geachtet werden.

Mein Tipp: Damit das Sekret nicht zu zähflüssig oder gar trocken ist, gib Deinem Baby ausreichend Flüssigkeit, sodass es weicher wird und sich besser absaugen lässt.

 

Welche Arten von Nasensaugern gibt es?

Nasensauger, auch als Nasenschleimentferner oder Nasensekretsauger bekannt, sind in verschiedenen Varianten erhältlich. Bei allen Modellen wird eine Tülle unter die Nase gehalten oder etwas eingeführt und mit erzeugtem Vakuum das Sekret abgepumpt. Der Unterschied bei den Saugern besteht darin, wie das Vakuum erzeugt wird. Dies kann manuell oder elektrisch passieren.

Nasenstaubsauger

Nasensauger, die an den normalen Staubsauger angeschlossen sind, werden auch Nasenstaubsauger genannt. Hier ist unbedingt zu beachten, dass das Absaugen des Sekrets nicht durch den Staubsauger, sondern lediglich mit dessen Unterstützung passiert. In der Regel reduzieren die Geräte unabhängig von der Staubsaugereinstellung die Saugkraft. Praktisch an diesen Modellen ist, dass man nur den Aufsatz bezahlt und nicht die teurere Variante mit eigenem elektrischen Antrieb kaufen muss.

Batteriebetriebene Nasensauger

Hier wird die Saugkraft ebenfalls automatisch reguliert. Tiefsitzender Nasenschleim kann gut und leicht entfernt werden. Meist haben die Modelle etwa die Größe einer elektrischen Zahnbürste. Mit anpassbaren Aufsätzen können die Sauger an den jeweiligen Nasengrößen angepasst werden.

Mundabsauger

Die Nasensauger, die mit Hilfe von zwei Schläuchen manuell betrieben werden, sind sehr sanft zur Babynase. Die Schläuche sind über einen kleinen Sammelbehälter miteinander verbunden. Das eine Ende wird dann unter die Nase gehalten. Mit dem zweiten Schlauch wird das Nasensekret mit Mamas oder Papas Mund abgesaugt. Ein Nachteil bei diesen Modellen ist, dass Du während des Vorgangs nicht beruhigend auf Deinen Nachwuchs einreden kannst. Die Kleinen sind bei der Prozedur oft verunsichert.

Ballpumpe

Das einfachste System der Nasensauger besteht aus der Ballpumpe. Hier wird das Vakuum durch das Drücken des ballförmigen Balgs erzeugt. Wird der Griff gelockert, strömt die Luft zurück in den Ball und zieht das Sekret mit sich. Diese Modelle eignen sich gut für leicht fließendes Sekret. Bei festsitzendem Schleim ist die Saugkraft oftmals nicht ausreichend.

Was es zu beachten gibt:

Die Aufsätze oder Tüllen sollten rund und weich sein. Scharfe Kanten haben ein hohes Verletzungsrisiko der empfindlichen Naseninnenseiten. Ein guter Hersteller zeichnet sich durch mehrere, in unterschiedlichen Größen mitgelieferten Aufsätzen aus. Dadurch kann der Sauger einige Jahre verwendet werden. Um einen Blick auf Farbe und Beschaffenheit des Sekrets werfen zu können, bieten sich besonders transparente Aufsätze an. Um schadstofffreie Produkte zu wählen, achte am besten auf das BPA-frei Siegel.

Auch ist eine einfache Reinigung wichtig. Damit Du das Modell immer bakterien- und keimfrei halten kannst, empfehle ich Geräte, die leicht zerlegt und ausgekocht werden können. Einige Sauger können auch in der Spülmaschine gesäubert werden.

 

Quellen

https://www.nasen-ratgeber.de/schnupfen/behandeln/nasensauger/

https://www.allesbeste.de/test/der-beste-nasensauger/

https://www.praxisvita.de/schnupfen-baby-wenn-die-erste-erkaeltung-da-ist-9481.html

https://www.haushaltstipps.net/nasensauger-test/

Bewertung:
Bewertungen: 1 Ihre Bewertung: {{rating}}