×
Kinderwunsch

Basaltemperatur messen – Das musst Du beachten

Was genau hat die Basaltemperatur mit den fruchtbaren Tagen zu tun? Wie Du Deine Basaltemperatur messen kannst und für was […]

Basaltemperatur messen

Was genau hat die Basaltemperatur mit den fruchtbaren Tagen zu tun? Wie Du Deine Basaltemperatur messen kannst und für was das überhaupt nötig ist, erfährst Du hier!

Was ist die Basaltemperatur?

Wenn sich Dein Körper im Ruhemodus befindet, sinkt seine Temperatur auf ihr Minimum und erreicht die Basis. Davon leitet sich auch die Bezeichnung Basaltemperatur ab.

Am niedrigsten ist die Temperatur dann, wenn wir schlafen oder direkt nach dem Aufwachen. Deswegen ist sie auch unter dem Begriff der Aufwachtemperatur bekannt.
Die Temperatur steigt dann erst wieder an, wenn wir morgens aus dem Bett aufstehen.

Wie die Basaltemperatur mit dem Zyklus zusammenhängt

Die Temperatur nach dem Aufwachen ändert sich bei Frauen, sobald ein Eisprung stattfindet. Das verursacht das Gelbkörperhormon Progesteron, das der Körper bildet, um die Gebärmutter auf eine mögliche Schwangerschaft vorzubereiten.

In der ersten Hälfte des weiblichen Zyklus, also vom Anfang der Periode bis zum Eisprung, ist die Temperatur etwas niedriger als in der zweiten Zyklushälfte. Am Tag des Eisprungs ist die Temperatur besonders niedrig. Danach steigt sie um etwa 0,2 bis 0,5 Grad an.

Kann ich anhand der Basaltemperatur meine fruchtbaren Tage erkennen?

Wenn Du Deine Basaltemperatur täglich messen willst, erhälst Du eine Temperaturkurve. Durch den darin sichtbaren Temperaturunterschied kann man eingrenzen, wann der Eisprung stattfindet.
Wer also seinen Eisprung kennt, kennt demnach auch seine fruchtbaren Tage. Nach dem Eisprung kann die Eizelle etwa 12 bis 24 Stunden lang befruchtet werden.

Da Spermien bis zu 5 Tagen im weiblichen Körper überleben können, haben Frauen pro Zyklus etwa fünf bis sechs fruchtbare Tage, die etwa zwei Tage vor dem Eisprung beginnen.
Die Temperaturmethode ist erst nach ein paar Zyklen aussagekräftig. Je mehr Messungen und Zyklen, desto genauer lässt sich der Eisprung eingrenzen.

Also, fleißig die Basaltemperatur messen!

Wie kann ich die Basaltemperatur messen?

Grundsätzlich sollte die Temperatur immer an derselben Körperstelle gemessen werden. Wichtig ist auch, dass die Messungen immer zur gleichen Tageszeit getätigt werden.

Für eine aussagekräftige Temperaturmessung ist zudem auch wichtig, dass Du jede Nacht mindestens sechs Stunden schläfst, bestenfalls zur selben Zeit.
Krankheiten, starker Alkoholkonsum oder unregelmäßige Schlafenszeiten können die Messung verfälschen.

Basaltemperatur messen – So machst Du es richtig: 6 Tipps

An welchem Tag Du zum ersten Mal die Basaltemperatur messen willst, ist prinzipiell egal. Das kann zu Beginn Deines neuen Zyklus sein, in der Mitte oder am Ende. Am einfachsten ist es für Dich aber, wenn du mit dem ersten Tag deiner Menstruation beginnst, also dem ersten Tag Deines Zyklus.

Dabei ist es wichtig, dass Du eine gewisse Routine hast und immer gleich vorgehst.

Auf folgende Punkte solltest Du beim Basaltemperatur messen achten:

  •  Immer an derselben Stelle messen, am besten in der Scheide oder im After, da eine Messung unter der Achsel oder im Mund zu ungenau ist
  • Immer direkt nach dem Aufwachen und vor dem Aufstehen messen
  • Möglichst immer zur selben Zeit messen
  • Stets dasselbe Thermometer verwenden
  • Verwende ein Thermometer, das mindestens auf zwei Nachkommastellen genau misst, da die Temperaturerhöhung nur im Bereich einiger Zehntel (0,3-0,5) Grad bewegt• Vor der Messung mindestens fünf bis sechs Stunden Schlaf

Basaltemperatur auswerten

Wenn Du Deine Basaltemperatur regelmäßig und sorgfältig gemessen hast, kannst Du die Messergebnisse am besten in einem speziellen Kurvenblatt festhalten.
Manchmal ist ein Kurvenblatt bereits beim Kauf eines Basalthermometers mitinbegriffen. Falls nicht, kannst Du Dir eine Version aus dem Internet runterladen und ausdrucken.

Aus der Basaltemperatur, die nun täglich misst, ergibt sich bald die typische Basaltemperaturkurve.

An dieser Kurve kannst Du Deinen Eisprung ablesen und damit auch Deine fruchtbaren Tage. Gegebenenfalls kannst Du bereits ablesen, ob Du eventuell schwanger sein könntest.

Tipp: Um eventuelle Schwankungen der Basaltemperatur richtig deuten zu können, solltest Du Dir auch immer notieren, wann du Stress hattest, zu wenig Schlaf bekommen hast, krank warst oder Alkohol getrunken hast.

Basaltemperatur messen – Kann ich eine Schwangerschaft erkennen?

Um mit Hilfe der Basaltemperatur-Methode schwanger zu werden benötigst du zwei Dinge: Erstens, Du musst geduldig sein. Um aus einer Basaltemperaturkurve eine mögliche Schwangerschaft erkennen zu können braucht es Zeit.

Zweitens, Du musst Deinen Körper gut kennen. Denn den exakten Zeitpunkt Deines Eisprungs kannst Du selbst mit der Basaltemperatur nicht vorhersagen. Dennoch kannst Du ihn anhand von Beobachtungen und zahlreicher Kurvenblätter mehreren Zyklen mit steigender Wahrscheinlichkeit immer weiter eingrenzen.

Falls Du dann tatsächlich schwanger bist, dann siehst Du das auch an der Basaltemperatur. Denn eine Schwangerschaft wird Deine Temperatur gegen Ende des Zyklus ansteigen lassen.

Jetzt ist es Zeit für einen Schwangerschaftstest!

Basaltemperatur messen und den Eisprung bestimmen

Hattest Du einen Eisprung, bildet Dein Körper automatisch das Geschlechtshormon Gestagen. Das hat die Eigenschaft, dass es unsere Körpertemperatur minimal ansteigen lässt. Mindestens um 0,2 Grad.

Gestagene werden allerdings nur dann gebildet, wenn tatsächlich ein Eisprung stattgefunden hat. Kannst Du also eine leicht erhöhte Körpertemperatur feststellen, so ist es ziemlich wahrscheinlich, dass eine Eizelle in Richtung Gebärmutter wandert.

Laut der WHO (World Health Organization), kannst Du anhand von diesen Bedingungen den Eisprung bestimmen:

  • Die Basaltemperatur erhöht sich leicht um mindestens 0,2 °C (im Vergleich zu den vorangegangenen sechs Tagen) und bleibt an drei aufeinanderfolgenden Tagen konstant erhöht.
  • Wenn ein Eisprung stattgefunden hat, erfolgt der Temperaturanstieg innerhalb von höchstens 48 Stunden.
  • Ändert sich die Basaltemperatur innerhalb eines Zyklus nicht, gab es auch keinen Eisprung.
  • Rund um diesen Zeitpunkt hast du also deine fruchtbaren Tage: direkt vor dem Anstieg der Temperatur bis zu dem Tag, an dem die Temperaturlinie deutlich ansteigt.

Basaltemperatur messen: Fazit

Wie Du nun weißt, kann man seine Basaltemperatur messen, um den Eisprung und die fruchtbaren Tage zu bestimmen. Die Basaltemperatur solltest Du unmittelbar nach dem Aufwachen messen, also noch bevor Du Dich körperlich betätigt hast.

Wenn Du Deine Temperatur nun regelmäßig misst, kannst Du die Werte in ein Kurvenblatt eintragen.

Um eventuelle Schwankungen der Basaltemperatur richtig deuten zu können, solltest Du notieren, wann du Stress hattest, zu wenig Schlaf bekommen hast, krank warst oder Alkohol getrunken hast.

Falls Du nun schwanger bist, wirst Du es auch zudem an einer erhöhten Basaltemperatur feststellen können. Glückwunsch! Jetzt ist es Zeit für einen Schwangerschaftstest, um Dir endgültige Gewissheit zu verschaffen.

Quellen:

https://www.hallo-eltern.de/kinderwunsch/basaltemperatur/#basaltemperatur-schwangerschaft
https://ovyapp.com/blogs/news/4-dinge-die-ihr-uber-die-basaltemperatur-wissen-musst

Bewertung:
Bewertungen: 1 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Marie Kulmen

Marie Kulmen ist nicht nur Autorin für den Elternkompass, sondern auch Vollblutmama. Die 35-Jährige macht am liebsten mit ihren Kindern Leo und Josefine, sowie dem Pudel Karl, Ausflüge in den schönen Park von Sanssouci. Sie liebt es außerdem zu backen – vor allem Weihnachtsplätzchen.

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!