Blasenentzündung: So wirst Du sie los

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Eine Blasenentzündung ist nicht nur unangenehm, sondern auch ziemlich lästig. Wie Blasenentzündungen entstehen, wie sie behandelt werden und was Du tun kannst, um sie vorzubeugen, erfährst Du in diesem Artikel. 

Was ist eigentlich eine Blasenentzündung?

Es drückt und zwickt in der Blase und Du musst plötzlich viel öfter auf die Toilette als sonst? Dann kann es sein, dass Du an einer Blasenentzündung leidest. Aber was versteht man eigentlich unter einer Blasenentzündung? 

Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich um eine Entzündung der Blase – genauer gesagt der Harnblase. Verantwortlich für eine Blasenentzündung sind Bakterien. Häufig stammen diesen aus dem Darm. Die Bakterien dringen also in Deine Harnröhre ein, bahnen sich ihren Weg bis zur Blase und sorgen somit für eine Infektion. 

Welche Symptome deuten auf eine Blasenentzündung hin?

Ob ihr an einer Blasenentzündung leidet, könnt ihr ganz einfach mit unserer Checkliste überprüfen. Zu den typischen Symptomen einer Blasenentzündung gehören:

  • Schmerzen beim Wasserlassen
  • Häufiges Wasserlassen
  • Vermehrter Vaginalausfluss
  • Rückenschmerzen 
  • Krampfähnliche Schmerzen in der Blase
  • Unangenehm riechender, trüber Urin
  • Selten: Blut im Urin und Fieber 

Diese Faktoren können zu einer Blasenentzündung führen

Es gibt einige Faktoren, die zu einer Blasenentzündung führen können. Wir haben die häufigsten für Dich aufgelistet, damit Du weißt, worauf Du in Zukunft verzichten bzw. achten solltest.

Geschwächtes Immunsystem

Dein Immunsystem spielt eine wichtige Rolle. Ist es erst einmal geschwächt, können Infektionen sehr schnell durch Bakterien hervorgerufen werden. Am besten ist es, wenn Du Dich informierst, wie Du Dein Immunsystem stärken kannst. 

Blasenspiegelungen der Blasenkatheter

Blasenspiegelungen können dazu führen, dass Bakterien leichter in die Harnröhre gelangen können. Das gilt auch beim Blasenkatheter. Befindet sich dieser über einen längeren Zeitraum in Deiner Blase, steigt das Risiko für eine Blasenentzündung.

Fehler beim Toilettengang

Hier gilt: Immer von vorne nach hinten abwischen. Andernfalls können sogenannte Cole-Bakterien sehr schnell zu Deiner Harnröhre gelangen und eine Blasenentzündung verursachen. 

Blasenentzündung – was nun?

Du bist Dir sicher, dass Du eine Blasenentzündung hast? Dann hast Du nun zwei Möglichkeiten: Auf altbewehrte Hausmittel zurückgreifen oder zum Arzt gehen.

Du musst jedoch beachten, dass Hausmittel allein nicht für eine komplette Therapie ausreichen. Falls Dein Arzt Dir ein Antibiotikum verschrieben hat, musst Du es auch nach Packungsbeilage einnehmen. 

Diese Hausmittel können bei einer Blasenentzündung helfen

Unser Tipp: Apfelessig. Apfelessig gilt als antibakteriell und ist somit besonders wirksam gegen Blasenentzündungen. Bei starken Beschwerden kannst Du täglich ein Gemisch aus warmen Wasser und etwas Apfelessig trinken. 

Grundsätzlich ist wichtig viel zu trinken. Um die Heilung optimal zu unterstützen, kannst Du dir zusätzlich einen Tee aus Bärentraubenblättern zubereiten. Empfohlen werden bis zu drei Tassen am Tag. 

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top