×
Chatten

Chatten mit Smileys und Co. für Kinder

Chatten macht Spaß! Kostenlos kannst du auf zahlreichen Kinder-Chatportalen mit anderen Kids schreiben. Dabei sind moderierte Chats besonders praktisch. Denn […]

Chatten mit Smileys und Co. für Kinder

Chatten macht Spaß! Kostenlos kannst du auf zahlreichen Kinder-Chatportalen mit anderen Kids schreiben. Dabei sind moderierte Chats besonders praktisch. Denn bei diesen liest ein Erwachsener mit, um Streits zu schlichten und schimpfende Kids schlimmstenfalls aus dem Chat zu werfen. So macht es gleich viel mehr Spaß.

Beim Chatten wirst du auf viele Abkürzungen und Smileys stoßen, die dir vielleicht noch unbekannt sind. Um deine Wissenslücken aus dem Weg zu räumen, möchten wir dich heute mit den gängigsten Smileys, Abkürzungen und Regeln in Chats bekannt machen.

Do’s & Don’ts

Grundsätzlich darf man im Chat alles schreiben, solange man niemanden beleidigt, belügt oder unerlaubt Geheimnisse weiter erzählt.

Manche Kids glauben, im Chat mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, wenn sie alles IN GROẞBUCHSTABEN schreiben. Bei gut besuchten Chats ist es manchmal schwer, hervorzustechen. Trotzdem solltest du das Schreiben in Großbuchstaben lieber sein lassen. Denn im Chat bedeutet das, dass du schreist. Verwende die Großbuchstaben also nur vereinzelt, wenn du etwas Wichtiges mitteilen möchtest.

Smileys und Abkürzungen sollten sparsam verwendet werden. Denn von Smileys überschwemmte Chats sind schwer zu lesen. Es macht keinen Spaß, wenn der halbe Bildschirm voll davon ist. Verzichte also im Sinne deiner Mit-Chatter lieber darauf, es damit zu übertreiben.

Vergiss nicht, im Chat keine persönlichen Daten wie Adresse, Name oder Telefonnummer weiter zu geben.

Weitere Sicherheitshinweise und praktische Tipps zur Verwendung von Chats im Internet findest du auf unserer Homepage in der Rubrik „Chatten“.

Smileys und Sticker für Facebook

Benutzt du Facebook, Whatsapp oder ein anderes Social Network? Dann weißt du bestimmt, dass es dort ganz eigene Smileys gibt, die man verwenden kann. Die meisten der gängigen Smileys (wie 🙂 ) führen in Facebook dazu, dass ein kleines Bildchen mit dem Smiley erscheint. Probier’s am besten einfach aus!

Facebook bietet darüber hinaus lustige, größere Bildchen an, die man „Sticker“ nennt. Wenn du jemandem eine Nachricht schreibst, gelangst du zu deiner Stickersammlung, indem du rechts unten in der Leiste auf das Smileygesicht (neben dem Fotoapparat) klickst. Hier kannst du vorinstallierte Sticker versenden oder neue Sammlungen auswählen, indem du auf das Pluszeichen klickst.

Smileys für andere Chats und SMS

Smileys erfreuen sich nicht nur in Facebook größter Beliebtheit. Die kleinen Emoticons erleichtern das Ausdrücken von Gefühlen im Internet. Je nach Chat gibt es mitunter eine riesige Auswahl verfügbarer Smileys. Sollte der Chat keine Smileys unterstützen, kannst du sie einfach mithilfe der Zeichen auf deiner Tastatur erstellen. Auch bei SMS macht man das so. Die folgenden Zeichenkombinationen sind bekannte Smileys, die fast jeder kennt und versteht. Achte auch bei dieser Art von Smiley darauf, nicht zu viele zu verwenden.

Zeichen

Bedeutung

🙂

der altbekannte, lachende Smiley

🙁

traurig

😉

zwinkernd

:´-(

weinend

😐

gleichgültig

B-)

Smiley mit Sonnenbrille, cooler Smiley

:-O

erstaunt

😀

laut lachend

😛

Zunge zeigend

:-X

schweigend

:-*

Kuss

:*)

Clown

@}->–>—

Rose

^_^

lachender Smiley

Je nachdem, in welchem Chat du unterwegs bist, gibt es auch Smileys, die durch ein Wort aktiviert werden. Der Befehl /zwinkern/ lässt in manchen Chats zum Beispiel einen zwinkernden Smiley erscheinen. Vollständige Smiley Listen gibt’s auf der Homepage des jeweiligen Chats.

Abkürzungen

Abkürzungen wie HDL (Hab dich lieb) und ähnliche werden nicht nur in Chats sondern auch für SMS verwendet. Sie entstanden gleichzeitig mit den SMS. Denn vor längerer Zeit musste man pro SMS eine Gebühr bezahlen. Gratis-SMS gab es damals noch nicht. Deshalb wollte man sich möglichst kurz halten, um so wenig SMS wie möglich für eine Nachricht zu verbrauchen. Bei manchen Handy-Verträgen bezahlt man nach wie vor pro SMS ein Entgelt.

Die folgenden Abkürzungen sind aber auch im Internet weithin bekannt und werden von vielen Menschen verwendet. Denke trotzdem daran, nicht zu viele Abkürzungen pro Chatnachricht zu verwenden.

Abkürzung

Bedeutung

hdl

Hab dich lieb

hdgdl

Hab dich ganz doll lieb

hel

Hab euch lieb

ida

Ich dich auch

iea

Ich euch auch

lol

Laut lachen

rofl

Am Boden liegen vor Lachen

omg

Oh mein Gott!

cu

See you! Bis bald!

bb

Bye bye! Auf Wiedersehen!

wd

Wieder da

wb

Welcome back! Willkommen zurück!

kp

Kein Problem

kA

Keine Ahnung

kk

Okay, okay!

pls

Bitte

mom

Moment!

btw

Übrigens

ic

I see! Achso!

yw

You’re welcome! Bitteschön!

Chatbefehle

Je nach Chat kannst du unterschiedliche Chatbefehle verwenden, um deinem Text eine ganz besondere Note zu verleihen. Die folgenden Tipps eignen sich nicht für alle Chats. Infos zu den verfügbaren Chatbefehlen in deinem Lieblingschat kannst du in der Chatiquette nachlesen oder beim Moderator erfragen. Eine Chatiquette ist übrigens sowas wie die Hausordnung des Chats. Darin stehen alle wichtigen Regeln, die für alle Chatbenützer gelten.

Nehmen wir an, dein Nutzername ist „cookie“.

/me

Stelle diesen Befehl vor deine Nachricht. Beispiel: /me hat Hunger wird zu cookie hat Hunger

/s

Damit kannst du etwas in den Chat schreien. Beispiel: /s Spaghetti!!! wird zu cookie schreit: Spaghetti!!!

/y

Dieser Befehl lässt dich jodeln. Beispiel: /y Hallihallo ihr Lieben! Wird zu cookie jodelt: Hallihallo ihr Lieben!

/w

Dieser Befehl zeigt dir, welche Chatter im aktuellen Raum sind

/j <raumname>

Lässt dich in einen anderen Raum wechseln. Setze den Namen des Raumes in die < > Klammern ein .

/sepa <raumname>

Damit eröffnest du einen geschlossenen Raum. Nur User, die du dort hin einlädst, können ihn betreten.

/i <nutzername>

Einen anderen Nutzer in deinen geschlossenen Raum einladen.

/a

Eine Einladung annehmen.

/away <text>

Damit kannst du den anderen Bescheid geben, dass du kurz weg vom PC bist. In den < > Klammern kannst du hineinschreiben, warum. Beispiel: /away <Spaghetti kochen> wird zu cookie meldet sich kurz ab (Spaghetti kochen)

/f

Zeigt dir an, wer von deinen Freunden online ist.

/ig <nutzername>

Das ist ein äußerst nützlicher Befehl, wenn dich jemand belästigt. Damit kannst du einen Chatter ignorieren. Seine Nachrichten werden dann für dich nicht mehr angezeigt, bis du dich ausloggst. Er steht dann auf der sogenannten „Ignore-Liste“. Tippe diesen Befehl noch einmal ein, um den Nutzer von deiner Ignore-Liste zu löschen. Dann kannst du seine Beiträge wieder sehen.

Arbeitsblatt zum Text

1) Was darf man in einem Chat? Was sollte man lieber sein lassen?

2) Was ist die Chatiquette?

3) Hast du dir ein paar der gängigsten Abkürzungen gemerkt? Schreibe die Abkürzungen und ihre Bedeutung hier auf.

4) Mit welchem Befehl kann man einen geschlossenen Raum eröffnen?

Foto: Tigateluloro / bigstockphoto.com

Bewertung:
Bewertungen: 866 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Luise Veltmann

Luise wohnt mit ihrem Mann, ihrem zweijährigen Sohn Max und bald auch mit Kind Nr. 2 in Lübeck. Wenn Sie neben der Arbeit als Autorin für den Elternkompass die Zeit findet, dann geht Luise ins Fitnessstudio oder zeichnet. Die Zeit ist aber knapp, denn der kleine Max liebt es mit seiner Mama zum Kinderturnen zu gehen und Oma und Opa zu besuchen.

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!