Das Alter eines Baby: Was es zu es Dir über seine Entwicklung verrät

Als Elternteil ist man außer sich, wenn man die Entwicklungsstufen seines Kindes live miterleben kann – gerade in den frühen Phasen, wenn das Baby zum Beispiel seine ersten Worte spricht oder sich das erste Mal allein aufsetzt. Zu diesem Zwecke ist es aber wichtig, das genaue Alter des Babys zu wissen. Warum? Die Gründe dafür listen wir Dir im Folgenden auf.

Warum es wichtig ist, das Alter Deines Babys zu kennen

Es gibt gerechtfertigte Gründe, warum es für Dich als Elternteil wichtig ist, das Alter Deines Babys zu kennen. Darunter fällt zum Beispiel:

Entwicklungsphase erkennen: Indem Du das Alter Deines Babys weißt, kannst Du gut und genau einschätzen, in welcher Entwicklungsstufe es sich befindet.

Fortschritte in der Entwicklung mitverfolgen: Darauf aufbauend kannst Du einsehen und abschätzen, ob sich Dein Baby in einem optimalen Entwicklungsniveau befindet. Gerade in den ersten Jahren sollte man die Fortschritte seines Kindes mitverfolgen, damit man weiß, ob es in seiner Entwicklung zurückliegt oder nicht – und gegebenenfalls die Gründe dafür herausfinden kann.

Auch interessant:
Wichtige Impfungen für Kinder... aber was gehört dazu?

Gesundheitliche Probleme frühzeitig erkennen: Ein Baby hat in seiner Entwicklung noch Einiges vor sich. Dementsprechend ist zum Beispiel sein Immunsystem noch nicht vollständig ausgebaut. Die Folge: Sie sind anfälliger gegenüber Krankheiten, Infektionen und anderen gesundheitlichen Problemen. Das Alter des Babys zu kennen – u.a. mithilfe eines Altersrechner – kann helfen, abzuschätzen, welche Krankheiten für Dein Kind in seinem Alter gängig sind und bei welchen Symptomen Du Obacht geben solltest.

Dosierungen passgenau geben: Im Zuge dessen ist es ebenfalls wichtig zu den Arzt, abschätzen zu können, welche Dosierung er Deinem Kind im Falle einer Erkrankung geben kann, um ihm optimal helfen zu können.

Neugeborenes vs. Säugling: Ab wann gilt was?

Es gibt sogenannte Altersgruppen, nach denen Du Dein Baby – je nach Alter – mit einer bestimmten Begriffsbezeichnung betiteln kannst. Dies dient vor allem der rechtlichen Klassifizierung.

  • In der Zeitspanne ab der Geburt bis zum 28. Tag danach spricht man von einem Neugeborenen.
  • Darauf folgend bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres ist das Baby ein Säugling.
  • Ist das Baby zwei bis drei Jahre alt, wird es als Kleinkind verstanden.
  • Von Kindern spricht man ab dem vierten Jahr, bis es zwölf Jahre alt ist.

Entwicklungsstufen entsprechend des Alters eines Babys

Die Entwicklung Deines Babys verläuft gerade im ersten Lebensjahr schnell, vor allem, wenn es sogenannte Wachstumsschübe durchlebt. Mithilfe eines Entwicklungskalender kann man einsehen, in welchem Montag sich welche Aspekte in Bezug auf Die Entwicklung Deines Babys tun. Grob zusammengefasst geschehen in den ersten zwölf Monaten folgende Sachen:

  • Monat 1: Reflexentwicklung, z.B. saugen
  • 2. Monat: Entwicklung des Gehörs/der Geräuschwahrnehmung und das Aktiver-Werden (z.B. durch Strampeln)
  • Monat 3: Muskelentwicklung, z.B. durch Zugreifen
  • 4. Monat: Erforschung der Umwelt, vieles mithilfe des Zugreifens oder In-den-Mund-Nehmens
  • Monat 5: Aktiv-Werden, Neugier und Mobilität verstärken sich
  • 6. Monat: Entwicklung des Sehvermögens wird angekurbelt, erste Reaktionen mit Geräuschen
  • Monat 7: anfangende Versuche des Krabbelns und der Lautäußerung (meist durch Imitation)
  • 8. Monat: Mobilität (z.B. aufrechtes Sitzen) und Kontakt zu anderen Personen (z.B. das „Fremdeln„) werden ausgetestet
  • Monat 9: Mobilität/Aktive Bewegungen werden spielerisch ausgereizt, auch mit Versteck-Spielen
  • 10. Monat: Sinne werden geübt (z.B. Greif- oder Gleichgewichtssinn)
  • Monat 11 und 12: Fortschritte beim Sprach- und Lauflernen verfestigen sich
Auch interessant:
So weit ist Dein Baby schon mit 20 Wochen entwickelt

Die genaue Entwicklung ist von Baby zu Baby unterschiedlich. Solltest Du Dir jedoch Sorgen machen, zum Beispiel, wenn Dein Baby mit dem Greifen Schwierigkeiten hat, ist ein Besuch beim Arzt ratsam. Ähnliches gilt für eventuelle Impfungen und Vorsorgeuntersuchungen.

Zusammengefasst

Das Alter Deines Babys zu kennen, ist wertvoll – vor allem in Hinsicht auf die Entwicklung Deines Babys. Das kann seine Fortschritte in der Entwicklung ebenso miteinschließen wie seine Gesundheit und eine entsprechende Behandlung. Denn: Sollte Dein Kind ärztlich untersucht werden – zum Beispiel, wenn es geimpft werden soll – ist eine exakte Dosierung der jeweiligen Arznei notwendig.

FAQ: Alter eines Babys

Bis wann gilt man als Baby?

Bis zum ersten Lebensjahr wird das Babys als solches verstanden. Sollte es älter sein, spricht man von einem Kleinkind.

Wie zählt man die Monate bei einem Baby?

Die Monate eines Babys werden ab dem Tag der Geburt bis zum Tag vor dem Geburtsdatum im nächsten Monat gezählt. Ist Dein Baby beispielsweise am 08. Juni geboren, würde der erste Lebensmonat die Tage ab dem 08. Juni bis zum 07. Juli umfassen.

Auch interessant:
Die ideale Schlafposition für Babys
Ist ein Baby mit 12 Wochen 3 Monate alt?

Nein. Der Grund: Zwar rechnet man grob: 1 Monat = 4 Wochen. Aber 4 zusammengenommene Wochen ergeben nur 28 Tage und keinen vollen Monat. Akkurater wäre daher die Rechnung: 13 Wochen = 3 Monate.

Wie alt kann ein Baby werden?

Die Lebenserwartung von männlichen Babys liegt zwischen 76 und 78 Jahren. Die von weiblichen Babys ungefähr bei 82 und 84 Jahren.

Quellen

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.