Das solltest Du über die U9 Untersuchung wissen

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Die U9 Untersuchung ist eine der wichtigen Vorsorgeuntersuchungen. Wann genau wird die U9 Untersuchung gemacht? Warum ist die U9 Untersuchung so wichtig? Was wird überhaupt gemacht und getestet? Kann ein Kind die Tests „nicht bestehen“? Wird geimpft?

In diesem Artikel findest Du alle antworten zu Deinen Fragen.

Wann findet die U9 Untersuchung statt?

Die U9 Untersuchung findet zwischen dem 60. und 64. Lebensmonat statt, also wenn Dein Kind ca. 5 Jahre alt ist. Der Toleranzbereich liegt zwischen dem 58. und 66. Lebensmonat. Die letzten U Untersuchungen liegen ca. 1 und 2 Jahre zurück.

Die U9 findet im letzten Kindergartenjahr statt und ist die letzte Vorsorgeuntersuchung für Kinder.Dein Kind geht bald in die erste Klasse. Besitzt Du schon die richtigen Geschenke zur Einschulung?

Was wird bei der U9 Untersuchung untersucht?

Vor der ärztlichen Untersuchung werden Körpergröße und Kopfumfang gemessen und Dein Kind wird gewogen. Vor der körperlichen Untersuchung, wird der Kinderarzt eine sogenannte Anamnese mit Dir machen und Dir allgemeine Fragen zu der Entwicklung Deines Kindes stellen.

Der Kinderarzt untersucht, wie bei den vorigen U Untersuchungen, den gesamten Körper Deines Kindes sowie die kognitiven Fähigkeiten und emotionalen und sozialen Kompetenzen.

Untersucht werden zudem u. a.:

  • Körper: Auffällige Haut, Verletzungen, entzündliche Hautveränderungen, Asymmetrien, Schiefhaltungen, passive Beweglichkeit der großen Gelenke, Muskeleigenreflexe, Fußstellung
  • Organe: Herz- und Lungenfunktion, Darmgeräusche, Leber und Milz
  • Mund, Kiefer, Nase: Auffälligkeiten an Zähnen und Schleimhaut, Kieferanomalien, Verletzungsanzeichen
  • Grobmotorik: Größere Bälle fangen, Treppen wechselfüßig vorwärts hinauf und hinunter gehen
  • Feinmotorik: Erwachsene Stifthaltung, mit einer Kinderschere gerade Linien schneiden
  • Sprache: Fehlerfreie Aussprache (einzelne Laute können noch falsch ausgesprochen werden), Sechs- bis Achtwortsätze, Ereignisse und Geschichten werden weitestgehend im richtigen zeitlichen und logischen Ablauf wiedergegeben
  • Perzeption/Kognition: Mindestens 3 Farben werden erkannt und richtig benannt
  • Soziale/emotionale Kompetenz: Mit Kindern im Spiel abwechseln, Bereitschaft zu teilen, Emotionen können meist selbst reguliert werden, toleriert meist leichtere, übliche Enttäuschungen
  • Interaktion/Kommunikation: Lädt andere Kinder zu sich ein und wird eingeladen

Außerdem wird die allgemeine Körperhaltung Deines Kindes untersucht. Kann es gerade stehen? Haben die Muskeln eine gute Grundspannung? Wie bei den vorigen U Untersuchungen wird wieder das Sehvermögen Deines Kindes untersucht.

Dieses Mal werden mehrere Sehtests vorgenommen. Eventuell wirst Du für diese Tests an einen Augenarzt überwiesen.

Weitere Fähigkeiten, die zum Zeitpunkt der U9 Untersuchung gekonnt werden sollten

Zum Zeitpunkt dieser Untersuchung spielen die meisten Kinder Rollenspiele mit Verkleiden, Verwandlung in Tiere oder in Vorbilder, wie z.B. Ritter und Prinzessinnen mit anderen Kindern und allein. Auch die ersten Regelspiele, z.B. Brett- oder Kartenspiele, werden gespielt.

Außerdem werden Alltagssituationen oder Erfahrungen mit Puppen oder Stofftieren nachgespielt. Dein Kind sollte abwechselnd links und rechts auf einem Bein hüpfen und stehen können.

Die meisten Kinder können jetzt einen Kreis, ein Quadrat oder ein Rechteck nachmalen. Dein Kind sollte nun den Gebrauch von Messer und Gabel beherrschen und sich selbst ein Brot schmieren können. Außerdem kennen die meisten Kinder ihre Adresse auswendig.

Welche Beratungen finden bei der U9 Untersuchung statt?

Der Kinderarzt berät Dich u. a. zu

  • Ernährung und Bewegung
  • Zahngesundheit und Kariesprophylaxe
  • Impfungen
  • Medienkonsum
  • Sucht

Außerdem berät Dich der Kinderarzt zur Vorsorge von Adipositas (krankhaftes Übergewicht).

Was musst Du zur U9 Untersuchung mitbringen?

Wie zu allen U Untersuchungen solltest Du sowohl das U-Heft als auch den Impfausweis Deines Kindes mitbringen, damit alles dokumentiert und der aktuelle Impfstatus kontrolliert werden kann.

Ein vollständig ausgefülltes U-Heft und ein vollständiger Impfausweis sind z.B. im Falle eines Unfalls sinnvoll, damit sich der behandelnde Arzt schnell einen Überblick verschaffen und Dein Kind dementsprechend schnellstmöglich behandeln kann.

Im Falle eines Kinderarztwechsels kann sich der neue Kinderarzt einen Überblick über die Entwicklung Deines Kindes machen, ohne es erneut untersuchen zu müssen.

Warum ist die U9 Untersuchung so wichtig?

Diese Untersuchung ist eine wichtige Vorsorgeuntersuchung für Kinder, da Kinder in den ersten Lebensjahren die meisten Entwicklungen in einem kurzen Zeitraum durchleben. Um Entwicklungsverzögerungen und Krankheiten frühstmöglich zu erkennen und behandeln zu können, ist es wichtig, jede Vorsorgeuntersuchung für Kinder und Jugendliche wahrzunehmen.

Die U-Untersuchungen können Dich als Mutter auch beruhigen, falls Du Sorge hast, dass Dein Kind nicht altersgemäß entwickelt ist und der Kinderarzt bestätigt, dass sich Dein Kind gesund entwickelt.

Wird bei der U9 Untersuchung geimpft?

Zum Zeitpunkt dieser Untersuchung wird meist Tetanus, Diphterie und Pertussis als Dreifachimpfung das erste Mal aufgefrischt. Polio, Hepatitis B, Meningokokken sowie Mumps, Masern, Röteln und Varizellen können als Nachholimpfung geimpft werden. Ob und gegen was Dein Kind geimpft werden muss, kannst Du erfragen, wenn Du den Termin für die Untersuchung machst.

Was passiert, wenn nicht alle Tests „bestanden“ werden?

Bei den Vorsorgeuntersuchungen geht es nicht darum, dass Dein Kind jeden Test „bestehen“ muss. Der Kinderarzt will sich ein allgemeines Bild machen, wie sich Dein Kind in den letzten Jahren entwickelt hat. Erst wenn in mehreren Bereichen Auffälligkeiten vorliegen, besteht eventuell Behandlungsbedarf.

Jedes Kind entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Manche Kinder fühlen sich am Tag der Untersuchung unwohl und zeigen Auffälligkeiten, die im Alltag nicht vorhanden sind. Oder sie sind sehr aufgeregt und können deshalb bspw. nicht auf einem Bein stehen.

Wenn Dein Kind in einem gewohnten Umfeld solche Dinge kann bzw. keine Auffälligkeiten zeigt, rede mit dem Kinderarzt darüber. Sollte eine Entwicklungsverzögerung vorliegen, wird Dein Kinderarzt Dich zu therapeutischen Maßnahmen aufklären und Dein Kind an entsprechende Therapeuten, z.B. an Ergotherapeuten oder Logopäden, überweisen.

Je früher eine Entwicklungsverzögerung erkannt wird, desto besser sind die Behandlungsmöglichkeiten.

Was passiert, wenn Du die U9 Untersuchung verpasst?

Die Untersuchung wird in der Regel zwischen dem 60. und 64. Lebensmonat durchgeführt. Der Toleranzbereich liegt zwischen dem 58. und 66. Lebensmonat. Sollte diese Untersuchung nach dem 66. Lebensmonat durchgeführt werden, musst Du sie als IGeL-Leistung selbst bezahlen, da die Krankenkassen die Kosten nicht mehr übernehmen.

Tipp: um die U9 Untersuchung nicht zu verpassen, mach den Termin schon, wenn Du mit deinem Kind die U8 wahrnimmst. Fällt Dir vor den U-Untersuchungen etwas auf oder Du hast konkrete Fragen, kannst Du es im U-Heft notieren. So kann es während der U Untersuchungen nicht vergessen werden.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top