Deutschland steht im Viertelfinale: Jetzt geht es gegen Frankreich

Die Deutschen Frauen stehen nach einem hoch verdienten 4-1 im Achtelfinalspiel gegen Schweden nun im Viertelfinale der Weltmeisterschaft in Kanada. Dabei bekommen die deutschen Frauen es erwartungsgemäß mit Frankreich zu tun. Die Französinnen gewannen ihr Achtelfinale gegen Südkorea klar mit 3-0.

 

Das Achtelfinale gegen Schweden endet mit 4-1

Die Schwedinnen galten vor dem Spiel als harte Nuss. Hatten sie doch in der Vorrunde gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen ist. Vor allem im 0-0 gegen die Favoriten aus den USA trat Schweden als starke Mannschaft auf. Aber eine starke Mannschaft haben die Deutschen nicht nur bei den Männern, die letztes Jahr Weltmeister wurden i n Brasilien. Auch die Mannschaft der Frauen von Bundestrainerin Silvia Neid ist geschlossen und erfolgshungrig. Das bewies sie bereits in der Vorrunde und auch jetzt im Achtelfinale gegen Schweden. Anja Mittag eröffnete den Torreigen bereits nach 24 Minuten und schoss das wichtige 1-0. Torjägerin Sasic machte durch ihre beiden Treffer in der 36. Minute und in der 78. Minute alles klar. Zwar schossen die Schweden in der 82. Minute noch den 3-1 Ehrentreffer, jedoch folgte postwendend das 4-1 durch Marozsan in der 88. Minute und Deutschlands Einzug ins Viertelfinale war sicher.

Auch interessant:
Ungarn baut einen Zaun gegen Flüchtlinge

 

Am Freitag gegen Frankreich ohne Bartusiak

Am Freitag geht es nun also gegen Frankreich. Die Französinnen zeigten sich gegen Südkorea stark und ballsicher. Traurigerweise wird den Deutschen gegen Frankreich Abwehrspielerin Saskia Bartusiak gelbgesperrt fehlen. Aber auch ohne sie muss Deutschland Frankreich schlagen, damit der Traum vom 3. WM-Titel in Kanada wahr wird. Es warten dann im Halbfinale Brocken wie der Gastgeber Kanada oder Brasilien.

 

Erklärung der schwierigen Wörter:

Im Viertelfinale gibt es noch 4 Spiele, in denen jeweils 2 Mannschaften gegeneinander antreten.

Eine Weltmeisterschaft ist ein Turnier, bei dem sich die besten Mannschaften der Welt um den Titel streiten und zunächst in Gruppen, und dann später in Einzelspielen, gegeneinander antreten.

Wenn eine Mannschaft weit hinten liegt und doch noch ein Tor macht, dann nennt man das einen Ehrentreffer.

Wenn ein Spieler die dritte gelbe Karte in einem Turnier bekommt, wird er für ein Spiel gesperrt und das nennt man dann gelbgesperrt.

 

Auch interessant:
James Last ist tot

Foto: Frazao/bigstockphoto.com

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Schreibe einen Kommentar