Die Entwicklung deines Kindes mit Klatschspielen fördern – so geht’s

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Beliebte Klatschspiele wie „Bei Müllers hats gebrannt“ und 123 Spiele wie „Ich und Du, Müllers Kuh“ werden seit Generationen an Kinder weitergegeben. Sie sind spaßig, machen neugierig und ihr benötigt dafür lediglich eure Hände und Münder: Klatschspiele wie Bei Müllers hats gebrannt. Seit Generationen sind diese Spiele fester Bestandteil im Kindergarten und in der Schule.

Kein Wunder: Klatschspiele fördern Sprache, Konzentration, Merkfähigkeit und Motorik. Daher werden in diesem Ratgeber die schönsten Klatschspiele aufgelistet.

Klatschspiele in der frühen Kindheit

Babys sind wissbegierig und entdecken ihre Umwelt mit Neugierde und Freude. Sie lieben es zu lernen und freuen sich umso mehr, wenn sich Mama und Papa intensiv mit ihm beschäftigen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Entwicklung Deines Kindes in diesem Stadium zu fördern.

Ob Baby Lieder, 123 Spiele oder Klatschspiele wie Bei Müllers hats gebrannt – Musik und Spiele für Kinder kannst Du beispielsweise im Internet oder in der Bibliothek entdecken. Klatschen macht mit und ohne Musik Spaß und fördert auf spielerische Weise die Sprachentwicklung, Konzentration, Merkfähigkeit und Motorik.

Nimm die Hände Deines Babys in Deine und klatscht gemeinsam. Wiederholt diese Übung mehrmals und schon bald lernt Dein Kind, die Hände alleine zusammen zu halten und zu klatschen.

Wenn Eltern regelmäßig mit den Händen ihres Babys spielen, beschleunigt sich die Reifung des Sprachzentrums um circa zwei Monate, wie Studien belegen konnten. Du kannst Dich auch gegenüber deines Babys hinsetzen und rhythmisch zu einem der Baby Lieder klatschen.

Der kleine Zwerg hat so die Möglichkeit, gleichzeitig deine Lippenbewegungen zu sehen und der Melodie zu lauschen. Das rhythmische Klatschen regt außerdem zum Mitmachen an.

Beliebte Klatschspiele

Für Kindergartenkinder und Grundschüler gibt es eine große Auswahl an Klatschspielen. Besonders beliebt ist „Bei Müllers hats gebrannt“ oder „die Kastanien hängen am Baum“. Während der Sprechgesang schnell gelernt wird, erfordert das Klatschen Konzentration, Aufmerksamkeit und motorische Fähigkeiten.

Das Tolle daran: für Klatschspiele sind lediglich die eigenen Hände und der eigene Mund erforderlich.

Klatschspiele: Bei Müllers hats gebrannt

„Bei Müllers hats gebrannt, -brannt, -brannt,
da bin ich hingerannt, -rannt, -rannt,
da kam ein Polizist, -zist, -zist,
der schrieb mich auf die List, List, List,
die List fiel in den Dreck, Dreck, Dreck,
da war mein Name weg, weg, weg,
da lief ich schnell nach Haus, Haus, Haus,
und die Geschicht‘ war aus, aus, aus!“

Bei Müllers hats gebrannt kann in verschiedenen Varianten gespielt werden. So hast Du die Möglichkeit, die Schwierigkeit immer weiter zu steigern. In der einfachen Variante des Spiels setzt zu Dich Deinem Kind zuerst gegenüber.

Zum Text klatscht ihr abwechselnd in die eigenen Hände und dann beidseitig in die Handflächen Deines Kindes. Bei jeder Wortsilbe wird mitgeklatscht. Wenn Dein Sprössling soweit ist, kannst Du die Schwierigkeit etwas erhöhen und abwechselnd in die eigenen Hände klatschen.

Dann klatscht Du mit Deiner rechten in die linke Hand deines Kindes, dann wieder in die eigenen, anschließend mit der linken in die rechte Hand des Kindes, wieder in die eigenen und so weiter und so fort. Die beiden Varianten können übrigens kombiniert und im Wechsel wiederholt werden. Eine weitere Möglichkeit, die Schwierigkeit zu erhöhen, ist den Text immer schneller aufzusagen.

Klatschspiele: Wir klatschen in die Hände

Ein weiteres tolles Klatschspiel für Kinder ab 5 Jahre ist „Wir klatschen in die Hände“. Dabei stehen sich die Kinder paarweise gegenüber und sagen folgenden Spruch auf:

„Wir klatschen in die Hände,
wir klatschen auf den Po,
wir klatschen auf die Schultern,
wir klatschen einfach so.“

Nachdem der Spruch gut eingeübt wurde, klatschen die Kinder im Tempo und Rhythmus des Spruches und führen dabei verschiedene Bewegungen aus. Beim „Wir“ müssen die Kleinen beispielsweise auf die Oberschenkel patschen.

Bei „klat“ müssen sie klatschen, bei „schen“ ebenfalls, bei „in“ und „die“ wieder auf die Oberschenkel patschen und bei „Hän“ und „de“ wieder klatschen. Bei „Po“ auf den Po klatschen und bei „Schultern“ auf die Schulter klatschen.

Bei „einfach“ wieder auf die Oberschenkel patschen. Spannend wird es beim allerletzten Wort „so“. Dabei müssen die Kinder ihre Hände vor der Brust zusammenklatschen.

Klatschspiele: Zahlen klatschen

Auch Zahlen können mithilfe von Klatschen spielerisch erlernt werden. Mit „Zahlen klatschen“ lassen sich die Zahlen von 1 bis 10 üben. Du benötigst lediglich Kärtchen mit den Zahlen von 1 bis 10 (z.B. aus einem UNO-Spiel“.

Nun kann der Spaß auch schon beginnen. Zuerst werden die Zahlenkärtchen gut sichtbar auf dem Boden verteilt. Die Kinder wenden Dir den Rücken zu. Schließlich überlegst Du Dir eine Zahl zwischen eins und zehn und klatscht die Zahl mit den Händen.

Für die Zahl vier klatscht Du folglich viermal in die Hände. Nun sind die Kinder an der Reihe: sie sollen nun schnellstmöglich versuchen, das passende Zahlenkärtchen vom Boden aufzuheben.

Weitere Spiele für Kinder: Schaukelspiele, 123 Spiele und vieles mehr

Neben Klatschspielen gibt es viele weitere Möglichkeiten, Dein Kind mit spaßigen Spielen zu fördern. Ob Streichelspiele, Schaukelspiele oder 123 Spiele – es gibt eine große Auswahl.

Streichelspiel: Das ist der Bauch

„Das ist der Bauch!
Fassen wir ihn an,
woll`n mal sehn, ob man ihn streicheln kann:
streicheln, streicheln, streicheln wir den Bauch,
streicheln, streicheln , streicheln wir den Bauch.“

Das Wort „Bauch“ wird schließlich durch weitere Körperteile wie Kopf, Bein usw. ersetzt. Streichle Dein Baby oder Kleinkind zu diesem Text überall am Körper. Du wirst sehen, wie das Streicheln Dein Baby beruhigt. Außerdem lockert dieses Streichelspiel die Muskeln, regt die Durchblutung an und stärkt das Immunsystem Deines Kindes.

Schaukelspiel: Hopp, Hopp, Hopp, Pferdchen lauf Galopp!

Schaukelspiele können bereits ab dem 3. Lebensmonat durchgeführt werden. Sie fördern die Balance, die Nackenmuskulatur, den Perspektivenwechsel, das Rhythmusgefühl sowie den Spracherwerb. Dabei setzt du Dein kleines Knöpfchen einfach auf Deinen Schoß und lässt es zu folgendem Lied schaukeln und hüpfen:

„Hopp, hopp, hopp,
Hopp, hopp, hopp,
Pferdchen lauf Galopp!
Über Stock und über Steine,
aber brich dir nicht die Beine!
Hopp, hopp, hopp, hopp,
Pferdchen lauf Galopp!
Hoppe hoppe Reiter
Hoppe hoppe Reiter, wenn er fällt, dann schreit er.
Fällt er in die Hecken, fressen ihn die Schnecken.
Fällt er in das grüne Gras, macht er sich die Hose nass.
Fällt er in den Sumpf, macht der Reiter plumps!“

Bei ganz kleinen Babys solltest Du jedoch darauf achten, das Kind nicht zu lange oder zu häufig in dieser Position zu halten.

Fingerspiel: Zehn kleine Zappelmänner

„Zehn kleine Zappelmänner zappeln hin und her
Zehn kleinen Zappelmännern fällt das gar nicht schwer
Zehn kleine Zappelmänner zappeln auf und nieder
Zehn kleine Zappelmänner tun das immer wieder
Zehn kleine Zappelmänner zappeln rundherum
Zehn kleine Zappelmänner, die sind gar nicht dumm
Zehn kleine Zappelmänner spielen mal Versteck,
Zehn kleine Zappelmänner sind auf einmal weg!
Zehn kleine Zappelmänner rufen laut „Hurra!“
Zehn kleine Zappelmänner die sind wieder da“

Bei diesem Spiel übernehmen alle zehn Finger die Rolle von lustigen Zappelmännern. Diese verschwinden, tauchen an einer anderen Stelle wieder auf und spielen umher. Dein Baby wird vor Freude glucksen und nebenbei trainierst du die Sprache und Intelligenz deines Kindes.

123 Spiele

Neben Klatschspielen, Fingerspielen und Schaukelspielen lieben Kinder Abzählreime, die auch als 123 Spiele bekannt sind. Die beliebten 123 Spiele schulen die Motorik, die Hand-Auge-Koordination, die Aussprache und das Zählen. Sicher kennst auch Du noch folgende Abzählreime aus Deiner Kindheit:

„Ich und du
Müllers Kuh
Müllers Esel das bist du!“

„Ene, mene, miste
Was rappelt in der Kiste
Ene, mene, meck
Und Du bist weg.“

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top