Die ersten Worte Deines Babys: Womit kannst Du rechnen

Wenn Dein Baby seine ersten Worte spricht, ist das ein ganz besonderer Moment. Ab welchem Zeitpunkt ist es jedoch üblich für Babys, ihre ersten Worte zu sprechen? Was sind gewöhnlicherweise die ersten Worte eines Babys? Wann können sie das erste Mal Mama und Papa sagen?

Die wichtigsten Fragen zum Thema „Die ersten Worte Deines Babys“ haben wir für Dich in diesem Blogartikel geklärt.

Die Sprachfähigkeit von Neugeborenen

Babys sind in der Regel sehr aufgeschlossen für Sprache. Sie nehmen Sprache auf, indem sie die mündlichen Bewegungen anderer beobachten und nachahmen. Dies geschieht in der Regel, ohne, dass das Baby bewusst darüber nachdenken muss.

Die Sprachfähigkeit eines Babys wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst – einschließlich der Sprache, die es hört, der Art und Weise, wie es angesprochen wird, und seiner allgemeinen kognitiven und motorischen Fähigkeiten.

  • Babys, die in einer Umgebung aufwachsen, in der sie regelmäßig mit Sprache in Kontakt kommen, werden in der Regel schneller sprechen lernen als Babys, die in einer sprachlosen Umgebung aufwachsen. Sprich also viel und regelmäßig mit Deinem Kind, wenn Du seine Sprachfähigkeit fördern möchtest. Das gilt auch, wenn Du zum Beispiel mit dem Kinderwagen unterwegs bist.
  • Die Art und Weise, wie ein Baby angesprochen wird, kann auch seine Sprachfähigkeit beeinflussen. Eltern und andere Erwachsene, die mit dem Baby sprechen, sollten einfache Sätze verwenden und dabei deutlich und langsam sprechen. Blickkontakt kann hierbei ebenfalls helfen.
  • Die allgemeinen kognitiven und motorischen Fähigkeiten eines Babys beeinflussen ebenfalls seine Sprachfähigkeit. Babys, die schneller lernen und sich schneller entwickeln, werden in der Regel auch schneller sprechen lernen. Babys, die an bestimmten Entwicklungsstörungen wie Autismus oder Down-Syndrom leiden, haben oft Schwierigkeiten dabei. In diesen Fällen können spezielle Therapien erforderlich sein, um das Baby beim Spracherwerb zu unterstützen.

Du kannst den Spracherwerb zum Beispiel auch mithilfe von Babyspielen und Babyspielzeug fördern. Ebenfalls hilfreich ist ein erholsamer Schlaf für Dein Kind, damit es alle Eindrücke und Umwelteinflüsse verarbeiten kann.

Erste Worte vom Baby: Wann?

Erste Worte sind sowohl für ein Baby als auch für seine Eltern ein großer Meilenstein. Die meisten Babys sprechen ihr erstes Wort im Alter von einem Jahr, aber es gibt auch Babys, die schon mit sechs Monaten anfangen zu sprechen. Manche Babys sagen erst mit zwei oder drei Jahren ihre ersten richtigen Sätze. Das ist je nach Entwicklung des Neugeborenen unterschiedlich.

Über den Daumen gemünzt kann man jedoch von folgenden ungefähren Sprachlernphasen sprechen:

  • In den ersten drei Monaten ist Dein Kind in der Lage, Deine Stimmfarbe zu erkennen.
  • In den drei Monaten zeigt es Reaktionen auf Geräusche. Inzwischen kann es Dir „antworten“, indem es zum Beispiel quietscht.
  • Ab ungefähr einem Jahr bis zu neun Monaten kann es die ersten Silben sagen und versteht erste Wörter.
  • Danach ist der Zeitraum gekommen, in dem Dein Kind erste Worte spricht, mit nonverbalen Reaktionen wie dem Kopfschütteln oder Nicken reagiert und zum Abschied winkt.
Auch interessant:
Checkliste: Spielzeug bis 12 Monate

Eltern sollten sich keine Sorgen machen, wenn ihr Baby später anfängt zu sprechen. Jedes Baby ist anders und entwickelt sich in seinem eigenen Tempo. Es ist völlig normal, dass einige Babys schneller sprechen lernen als andere. Wenn Du Dir Sorgen machst, dass Dein Baby zu spät spricht, kannst Du einen Sprachtherapeuten aufsuchen. Dieser kann Dir helfen, herauszufinden, ob es ein Problem gibt oder nicht. In den meisten Fällen ist es jedoch völlig normal, dass Babys erst später mit dem Sprechen anfangen.

Erste Worte vom Baby: Welche?

Als Eltern freut man sich immer riesig, wenn ihr Baby die ersten Worte sagt. Die ersten Worte sind meistens Mama oder Papa. Es gibt jedoch auch Fälle, in denen Dein Kind andere Worte wählen kann.

In der Regel sind die ersten Worte sehr einfach und kurz. Das liegt daran, dass das Baby die Laute noch nicht so gut im Griff hat. Aber mit der Zeit werden sie immer länger und komplizierter.

Auch interessant:
Die oral Phase: Darum nimmt Dein Baby alles in den Mund

Wenn das Baby seine ersten Worte sagt, ist es wichtig, dass die Eltern viel mit ihm reden. Je mehr das Baby hört, desto schneller lernt es auch, selbst zu sprechen. Also rede mit Deinem Kind, so oft es geht!

Zusammenfassend

Babys sprechen ihre ersten Worte ab ungefähr einem Jahr. Umwelteinflüsse können die Sprachfähigkeit Deines Kindes beeinflussen. Zu den ersten Worten gehören oftmals Mama und Papa, wobei es auch Fälle gibt, in denen andere kurze Worte auftreten.

Sollte Dein Kind später zu sprechen beginnen, ist das häufig kein Grund zur Sorge. Konsultiere einen Sprachtherapeuten – dieser kann individuell zugeschnitten auf Dein Kind entscheiden, was man bezüglich der Förderung der Sprachfähigkeit Deines Babys unternehmen kann.

FAQ: Die ersten Worte Deines Babys

Wann sprechen Babys ihre ersten Worte?

Meistens im Alter von einem Jahr. Je nach Sprachentwicklung kann dieser Zeitpunkt aber auch etwas früher oder später eintreten.

Welche ersten Worte sagen Babys?

Zu den ersten Worten können gehören: Mama und Papa, ja, nein, haben oder Ball. Die Sprachfähigkeit und Artikulation eines Kindes hängt stark von den Umwelteinflüssen ab.

Auch interessant:
Ab wann krabbeln Babys? Alles, was Du wissen sollst!

Wann können Babys Mama/Papa sagen?

Seine Eltern benennen – und sei es anfangs noch etwas unverständlich – können Babys meistens schon ab einem halben Jahr.

Welche Worte sprechen Babys mit zehn Monaten?

„Mama“ und „Papa“ können Babys im Alter von ungefähr zehn Monaten sprechen. Auch ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie bereits „ja“ oder „nein“ sagen können – entweder verbal kommuniziert oder durch die Verständigung mit Nicken und Kopfschütteln.

Quellen

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.