×
Baby

Die richtige Mundhygiene schon vor dem ersten Zahn

Mundhygiene ist unglaublich wichtig – das gilt für Erwachsene, als auch für Babys. Doch ab wann sollte man Zähne putzen? […]

Die richtige Mundhygiene schon vor dem ersten Zahn

Die richtige Mundhygiene schon vor dem ersten Zahn

Mundhygiene ist unglaublich wichtig – das gilt für Erwachsene, als auch für Babys.
Doch ab wann sollte man Zähne putzen? Und wann muss man das erste Mal zum Zahnarzt?
Hier finden Sie die wichtigsten Fragen rund um das Thema Zahnpflege bei Kindern.

Richtig Zähne putzen

Sollte man schon vor dem ersten Zahn putzen?

Verkehrt ist es nicht. Sie können den Kieferkamm Ihres Kindes schon von Geburt an mit einem befeuchteten Wattestäbchen massieren. Dies können Sie nach jeder Mahlzeit tun.
Die Kleinen gewöhnen sich so schon an die tägliche Mundhygiene.

Welche Zahnbürste ist die richtige?

Achten Sie bei der Auswahl der Zahnbürste, auf die Angaben des Herstellers. Ein weicher Bürstenkopf schont das sensible Zahnfleisch. Sobald die Borsten der Zahnbürste schräg abstehen, sollten Sie eine neue kaufen.

Die richtige Zahnpasta

Am besten eignet sich ab dem sechsten Lebensmonat eine Zahnpasta, die Flourid enhält. Dies stärkt den Zahnschmelz und schützt so vor Karies. Allerdings sollte Ihr Kind die Zahnpasta schon selber wieder ausspucken können. Nimmt Ihr Kind Flouridtabletten, sollten Sie eine flouridfreie Kinderzahnpasta wählen.

Wie putzt man Baby-Zähne richtig?

Hierbei empfiehlt sich die „KAI“ – Regel. Also erst die Kauflächen, dann die Außenflächen und die Innenflächen. Wenn Ihr Kind sich schon selber die Zähne putzen kann, sollten Sie immer noch einmal nachputzen.

Was tun, wenn das Kind sich verweigert?

Manche Kinder wollen sich partout nicht die Zähne putzen lassen. Einfühlungsvermögen ist hier gefragt. Viele Kinder empfinden das Putzen als unangenehm. Gehen Sie also spielerisch an das Zähne putzen.

Spiele für ein leichteres Zähneputzen

Versuchen Sie es mal mit Reimen, oder einem Zahnputzlied. Sie können den Zähnen auch Tiernamen geben, oder den Eierwecker laufen lassen, damit Ihr Kind auch wirklich zwei Minuten putzt. Sie können sich auch parallel die Zähne putzen.
Das Kind Ihre Zähne und Sie seine.

Wenn alles nicht hilft: Kinder zum Zähne putzen zwingen?

Zähne putzen ist leider nicht verhandelbar. Wenn Ihr Kind nicht still halten will, halten Sie es sanft fest. Der andere Elternteil kann hierbei mithelfen.

Wie oft und wie lange sollte geputzt werden?

Sie sollten zweimal am Tag die Zähne putzen und das für etwa 3 Minuten. Immer morgens und abends. Wenn Sie schon nach zwei Minuten jeden Zahn geputzt haben, ist das auch in Ordnung. Auf Ausnahmen sollten Sie sich jedoch nicht einlassen.

Ab wann muss mein Kind zum Zahnarzt?

Sie können bereits im ersten Lebensjahr mit Ihrem Kind zum Zahnarzt, wenn Sie konkretete Tipps zur Zahnpflege benötigen. Mit zweieinhalb Jahren fangen dann die zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen an.
Ihr Kind lernt den Kinderzahnarzt erstmal kennen und gewöhnt sich an die Art der Untersuchung.

Achtung, Karies!

Babys können sich mit Karies anstecken. Dies passiert beispielsweise durch die gemeinsame Benutzung von Besteck. Wenn bereits die Milchzähne durch Karies zerstört wurden, kann dies auch die bleibenden Zähne infizieren. Diese können bereits während des Durchbruchs durch die Bakterien betroffen sein. Es ist also wichtig, dass die Milchzähne frei von Karies bleiben.

Zahnfreundliche Ernährung

Solange Babys rund um die Uhr gestillt werden und noch keine Zähne haben, müssen Sie erstmal nichts weiter beachten. Das Dauernuckeln an der Flasche und zuckerhaltige Getränke, wirken sich eher ungünstig auf die Mundhygiene aus.

Vorbildfunktion

Kinder lernen durch Nachahmung. Es ist daher von Vorteil, wenn es Ihnen immer beim Zähne putzen zuschaut. Es lernt so, dass dies etwas ist, was alle machen.

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!