Die Wickelauflage – darauf solltest Du beim Kauf achten

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Eine Wickelauflage bietet Deinem Kind einen besonderen Komfort. Die Wickeltischauflage liegt auf der Wickelkommode und zeichnet sich durch ihre Weichheit und ihre bequeme Beschaffenheit aus.

Dein Kind liegt sicher, weich und warm auf der Wickelauflage und verbindet daher das tägliche Windelnwechseln stets mit etwas Angenehmem. Je wohler sich Dein Baby beim Wickeln fühlt, desto ruhiger wird der Vorgang des Wickelns für Mami und Papi insgesamt sein.

Zugleich bietet sich dadurch mehr Zeit zum Kuscheln, zum Spielen und zum Schmusen für Dich und Dein Baby. Erfahre hier mehr.

Die richtige Wickelauflage mit Wickelauflagenbezug finden

Du hast die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Wickeltischauflagen zu wählen. Ob mit oder ohne Rand, mit ergonomischer Formgebung oder mit flacher Oberfläche – der Kreativität der Hersteller sind fast keine Limits gesetzt.

Darüber hinaus kannst Du Wickelauflagen kaufen, die mit einem speziellen Wickelauflagenbezug versehen sind. Auch bei diesem Produkt hast Du die Option, Dich für unifarbene oder kunterbunte Muster zu entscheiden. Die meisten Auflagen werden einzeln angeboten, andere wiederum sind als Set, zusammen mit einem Wickelauflagenbezug, erhältlich.

Ein effizienter Schutz in jeder Hinsicht

Eine Wickelauflage ist nicht nur ein softer Schutz für Dein Baby, sondern auch die Oberfläche der Wickelkommode wird geschont. Sicherlich hast Du es beim Wickeln Deines Kindes auch schon das eine oder andere Mal erlebt: Falls die Windel mal zu voll ist, dann kann schon mal etwas daneben gehen. Daher ist ein Schutz der Wickelkommode unabdingbar.

Im Vergleich zur Wickelkommode ist eine Wickeltischauflage weitaus pflegeleichter und strapazierfähiger. Deshalb sollte sie im Kinder- bzw. Elternschlafzimmer nicht fehlen. Welche Wickelauflage für Deinen kleinen Schatz die richtige ist und was Du beim Kauf beachten solltest – das und mehr erfährst Du in diesem Artikel.

Der ideale Wickelaufsatz für die Waschmaschine

Eine Wickelauflage kannst Du auf unterschiedlichen Oberflächen auslegen. Zum Beispiel auf einem stabilen Tisch, auf einer Wickelkommode oder einem Wickeltisch sowie auch auf einer Waschmaschine.

In vielen Haushalten mit Kindern befindet sich eine Waschmaschine in der Küche oder im Hauswirtschaftsraum. Der Grund dafür ist, dass sich Mütter und / oder Väter zur Erledigung der Hausarbeit vornehmlich in diesen Räumlichkeiten aufhalten.

Die Wickeltischauflage – mehr Komfort und Flexibilität

Damit sie aber ihr Baby stets in Reichweite haben, wickeln sie ihren kleinen Wonneproppen nicht ausschließlich im Kinderzimmer, sondern auf der Wickelauflage mit Wickelaufsatz auf der Waschmaschine.

Daher bietet eine solche Lösung Müttern und Vätern im Haushalt beim Wickeln einfach mehr Flexibilität. Ganz gleich, wo Du die Wickelauflage verwenden willst: Die Qualität sollte stimmen – und auch diese Faktoren solltest Du berücksichtigen:

Das sollte eine Wickelauflage können

  • Dein Baby muss auf einer Wickeltischauflage bequem und sicher liegen.
  • Die Qualität der Wickeltischauflage sollte sich durch einen rückenschonenden Charakter auszeichnen.
  • Die Wickelauflage sollte der Größe des Wickeltisches oder der Wickelkommode entsprechen, da sie anderenfalls verrutschen kann.
  • Eine Wickeltischauflage sollte pflegeleicht und einfach zu reinigen bzw. abwischbar sein.
  • Wichtig ist, dass das Material schadstofffrei ist.
  • Eine Wickelunterlage mit erhöhtem Rand bietet zusätzliche Sicherheit.
  • Eine Wickeltischauflage sollte weder zu hart, noch zu weich sein.

Moderne Wickeltischauflagen müssen fest und sicher auf der Oberfläche der Unterlage aufliegen. Die Unterseite der Wickelunterlage sollte so beschaffen sein, dass sie nicht hin und her rutschen kann.

Dadurch würde die Sicherheit des Kindes unter Umständen gefährdet. Denn die meisten Babys bewegen sich buchstäblich „mit Händen und Füßen“ auf ihrer Unterlage. Bewegt oder rutscht die Unterlage mit, stellt dies ein echtes Risiko dar.

Achte beim Kauf einer Wickelauflage darauf, dass die Unterseite rutschsicher ist. Alternativ sind Wickelauflagen empfehlenswert, die mit Klettverschlüssen ausgestattet sind. Damit kannst Du die Auflage an der Wickelkommode fixieren und Deinem Kind so eine optimale Sicherheit bieten.

Tipp:

Wenn Du Dich für eine Wickelunterlage entscheidest, die nicht mit einem Klettband oder -verschluss bestückt ist, kannst Du selbst aktiv werden. So brauchst Du nur einen Teil des Klettverschlusses an der Auflage zu befestigen. Der andere Teil wird sorgfältig an der Wickelkommode befestigt, und schon bietet die Wickelunterlage eine höhere Stabilität.

Die unterschiedlichen Arten von Wickelauflagen

Es gibt Wickelauflagen, welche sich auf Wickeltischen von geringerer Größe aufsetzen lassen, die als Wickelmulden bezeichnet werden. Sie eignen sich überdies zum Aufsetzen auf eine Waschmaschine oder einen Trockner.

Denn auch diese Haushaltsgeräte sind ideal für die Verwendung als Wickeltisch. Wickelauflagen dieser Art sind zumeist keilförmig gearbeitet. Sie bestehen aus strapazierfähigem, abwaschbaren Kunststoff und bieten insgesamt eine sehr hohe Flexibilität.

Die gängigsten Materialien für Wickelauflagen

Eine Wickeltischauflage kann aus hochwertigem Kunststoff bestehen. Diese sind vornehmlich mit einem Schaumstoffmaterial oder mit Mischmaterialien gefüllt, damit das Baby möglichst weich liegt.

Die Kunststoffoberfläche ist meist glatt und sehr weich. Überdies besticht sie durch eine besondere Robustheit und Widerstandsfähigkeit. Fakt aber ist auch, dass sich Kunststoff auf der Babyhaut meist kühl und damit weniger angenehm anfühlt.

Eine moderne Wickeltischauflage besteht oftmals auch aus Naturfasern wie Baumwolle oder Bio-Baumwolle. Qualitativ hochwertige Modelle bieten den Vorteil, dass keine Schadstoffe enthalten sind.

Denn diese sind oftmals Auslöser von Allergien oder Krankheiten. Naturfasern bieten den Vorteil, dass sie meist besonders kuschelig sind und daher ein angenehmes Hautgefühl vermitteln.

Eine Wickelunterlage aus Materialmischungen bietet ebenfalls etliche Vorzüge. So ist die Naturfaser auf einer dünnen Schicht aus Kunststoff gebettet. Meist handelt es sich dabei um Polyurethan (PU). Dadurch ist die Wickeltischauflage abwischbar, strapazierfähig und anschmiegsam zugleich.

Hinweis:

Eine Wickelunterlage aus Naturfasern ist zwar sehr weich und überaus komfortabel. Wenn aber beim Wickeln einmal etwas daneben geht, zieht die Feuchtigkeit direkt in die Oberfläche ein.

Einfaches Abwischen, wie bei der Kunststoffhülle, ist daher nicht möglich. Du musst den Wickelauflagenbezug daher abnehmen und waschen. Anderenfalls könnten rasch Gerüche entstehen.

Wenn Du eine Wickelauflage aus Baumwolle oder anderen Naturmaterialien kaufen möchtest, bietet es sich an, zwei oder mehrere Modelle zu ordern. So hast Du „im Fall der Fälle“ stets eine Ersatzunterlage zur Verfügung.

Füllmaterialien können Baumwollstoffe, Schaumstoffe oder Polyestervliese sein. Dabei muss die Wickelunterlage nicht zwangsläufig dick befüllt sein, sondern es genügt, wenn sie eine Gesamthöhe von etwa drei bis vier Zentimetern aufweist.

Natürlich ist eine Wickeltischauflage aus Naturfasern im Vergleich zur Kunststoffvariante deutlich seltener mit Schadstoffen belastet. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, achte beim Kauf der Wickelunterlage auf entsprechende Gütesiegel.

Das Öko-Tex Standard Label oder das Siegel vom TÜV Rheinland sind ein Garant dafür, dass Du es mit einer qualitativ hochwertigen und vor allem schadstofffreien Wickeltischauflage zu tun hast.

Neben einer normalen Wickelauflage für zuhause solltest Du auch eine Wickelunterlage besitzen, die Du unterwegs nutzen kannst. Denn gerade auf Reisen oder wenn Du einem lieben Menschen einen Besuch abstattest, ist oft die erste „Amtshandlung“, die Windeln zu wechseln.

Eine mobile Wickelauflage bietet auch unterwegs den Komfort, den Du Dir beim Wickeln für Deinen kleinen Schatz wünschst. Sie lässt sich meist sehr leicht falten oder einrollen – und bei Bedarf mit nur einem Handgriff ausklappen.

Eine Wickelunterlage dieser Produktkategorie ist außerdem sehr pflegeleicht und kann einfach abgewischt werden. In puncto Hygiene musst Du mit einer solchen Wickeltischauflage demnach keine Kompromisse eingehen. Achte darauf, das ein wunder Po beim Baby vermieden wird.

Die mobile Wickelunterlage kann auf Wickeltischen an Autobahnraststätten, auf Oma’s Sofa, auf Decken oder auf einer Bank ausgelegt werden. Lege Dein Baby darauf und wechsele im Handumdrehen die Windel. Danach kannst Du es zum Schlafen in den Kinderwagen legen, wenn es müde ist.

Hinweis:

Auch wenn es mal schnell gehen soll: Hab stets die Sicherheit und den Liegekomfort Deines Kindes im Blick! Alles andere kann warten, während Du das Baby wickelst.

Quellen

https://www.mibaby.de/Magazin/blog/was-musst-du-beim-kauf-einer-wickelauflage-beachten

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top