Engelwurzbalsam fürs Baby: Darum ist die Salbe ein Geheimtipp bei Erkältungen

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft.Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Ganz bestimmt hat sich die Hebamme Ingeborg Stadelmann etwas dabei gedacht, als sie den Engelwurzbalsam entwickelte. Als Expertin für Geburtshilfe war ihr Fokus insbesondere auf die Bereiche Homöopathie und Armatherapie ausgerichtet.

So gelang es ihr mit dem Engelwurzbalsam für das Baby ein Naturprodukt herzustellen, welches das Atmen erleichtern sollte. Vorausgesetzt, Du wendest den Engelwurzbalsam beim Säugling mit Schnupfen richtig an. Hier erfährst Du, wie das geht.

Das kann Engelwurzbalsam alles

Engelwurzbalm für das Baby ist besonders sanft und wirkt auf natürliche Weise. Im Laufe der Jahre hat sich die Zusammensetzung des von Ingeborg Stadelmann ursprünglich entwickelten Präparates stetig weiterentwickelt. Längst gibt es unterschiedliche Ausführungen des Balsams.

Nach wie vor wirkt das Produkt schleimlösend, es erleichtert das Abhusten und trägt so zu einer freieren Atmung bei der Erkältung Deines Babys bei. Überdies werden durch die positive Wirkung von Engelwurzbalsam auch weitere Erkältungssymptome gelindert. Die spezielle Zusammensetzung ist unter anderem das, was den Engelwurzbalsam für das Baby so wertvoll macht.

Empfehlenswert, obwohl Menthol enthalten ist?

Zu den besonderen Bestandteilen von Engelwurzbalsam gehören neben Engelwurz bzw. Angelikawurzel auch Woll- und Bienenwachs sowie ausgesuchte hochwertige ätherische Öle. Thymian, Majoran, Johanniskraut in Olivenöl und Menthol zählen zwar nicht zu den typischen Substanzen, die oft in Babyprodukten enthalten sind.

Vor allem, weil gerade Menthol relativ scharf und daher für Säuglinge gefährlich sein könnte. Die Konzeptionierung von Engelwurzbalsam für das Baby ist aber so sanft, dass eine hervorragene Verträglichkeit gewährleistet ist.

So hilfreich Engelwurzbalsam ist, so wichtig ist es zugleich, dass Du außerdem Folgendes über das Präparat weißt, das Deinem Säugling bei Schnupfen helfen soll.

Darum ist Engelwurzbalsam so beliebt

Bereits die Bezeichnung Engelwurzbalsam hat etwas „Magisches“ an sich. Dennoch handelt es sich bei dem Engelwurzbalsam für das Baby keineswegs um ein „Wundermittel“. Von heute auf morgen werden die Erkältungssymptome bei Deinem Säugling, der Schnupfen hat, nicht verschwunden sein.

Aber sie können sehr wohl gelindert werden. Das Atmen fällt Deinem kleinen Schatz dadurch leichter, was sich auch mit Blick auf das Ein- und Durchschlafen von Relevanz ist.

Die wichtigsten Eigenschaften von Engelwurzbalsam

  • Engelwurzbalsam wirkt schleimlösend.
  • Das Naturprodukt erleichtert das Atmen bei Erkältungen.
  • Die Schleimhäute schwellen ab.
  • Die Öle wirken antibakteriell.
  • Eine durchblutungssteigernde Wirkung ist ebenfalls gegeben.

Hinweis

Während Erwachsene bei geschwollenen Nasenschleimhäuten gerne zu Nasenspray greifen, ist das bei Babys nicht ohne Weiteres möglich. Insofern sind Engelwurzbalsamprodukte überaus empfehlenswert. Sie wirken ausgesprochen sanft und intensiv zugleich.

Dennoch solltest Du den Engelwurzbalsam beim Baby unter drei Monaten nicht anwenden. Es gibt diesbezüglich sicherlich Ausnahmen. Frage im Zweifel die Hebamme Deines Vertrauens. Sie wird Dir womöglich raten, zunächst einmal zu testen, ob Dein Säugling mit Schnupfen positiv auf den charakteristischen Duft des Engelwurzbalsams reagiert oder nicht.

Im Vergleich zu anderen Erkältungsbalsamen „für die Großen“, welche meist direkt auf die Haut aufgetragen werden, solltest Du beim Engelwurzbalsam für das Baby anders vorgehen. Gib am besten einen kleinen Klecks des Balsams auf ein weiches Tuch und drapiere dies im Babybett im Kopfbereich.

Wichtig ist, dass das Kind das Tuch mit seinen Händchen nicht berühren kann. Der positive Effekt des Engelwurzbalsams: Sobald Dein Baby die wohlriechenden Dämpfe der enthaltenen Öle wahrnimmt, kann es schon bald freier atmen und ruhiger schlafen.

Die Zusammensetzung von Engelwurzbalsam

Beim Engelwurzbalsam handelt es sich um einen natürlichen Erkältungsbalsam, der sich durch seine ganz besondere Zusammensetzung auszeichnet. In die lipophile Basis wurden das ätherische Öl der Angelikawurzel sowie weitere Öle implementniert.

So wirkt Engelwurzbalsam wärmend, entspannend und beruhigend zugleich. Auch die atemwegsbefreiende und auswurffördernde sowie schleimlösende Wirkung macht den Engelwurzbalsam für das Baby so wertvoll.

Engelwurzbalsam ist aufgrund seiner spezifischen Wirkung ein ideales Erkältungspräparat, das Deinem Säugling bei Schnupfen und Husten sehr gut helfen kann. Während Engelwurzbalsam beim Baby, das noch jünger ist als 12 Wochen, lediglich extern angewendet werden soll, ist das bei „größeren“ Babys anders. Wenn Dein Kind ein halbes Jahr alt ist, empfiehlt sich der direkte Hautkontakt mit dem Engelwurzbalsam.

Eine Möglichkeit der Anwendung von Engelwurzbalsam beim Baby ist, einen winzigen Hauch des Engelwurzbalsams auf die beiden Nasenflügel aufzutragen. Auch auf die Brust und den Rücken kannst Du das wohltuende Produkt auftragen.

Nicht nur Deine Streicheleinheiten tun dem Baby gut, sondern insbesondere auch die ausgesuchten Essenzen mit ihrer besonderen Wirkung.

Wichtig

Wenn Du nicht ganz sicher bist, ob Engelwurzbalsam für Dein Baby gut ist, solltest Du an einer nicht sichtbaren Hautstelle testen, ob möglicherweise eine Rötung entsteht. Du kannst einen kleinen Klecks des Balsams auf das Handgelenk oder auf den Fußknöchel geben.

Zeigen sich nach etwa fünf bis zehn Minuten keine deutlichen Rötungen, kannst Du den Engelwurzbalsam bedenkenlos anwenden. Sicherlich wird sich die Haut Deines kleinen Schatzes nach dem Auftragen ganz leicht röten. Das ist allerdings vollkommen normal, da der Engelwurzbalsam eine durchblutungsfördernde Wirkung hat.

Mit Blick auf die Anwendung des Engelwurzbalsams im Sommer bzw. an heißen Tagen solltest Du Folgendes beachten: Im Engelwurzöl sind so genannte Furanocumarine enthalten. Es ist möglich, dass sie bei Einfluss von Sonnen- und UV-Strahlung allergische Reaktionen hervorrufen könnten.

Deshalb solltest Du Dich vor der Anwendung von Engelwurzbalsam beim Baby beim Arzt Deines Vertrauens informieren, ob das Produkt für Dein Kind geeignet ist.Der Hauptinhaltsstoff des halbfesten Balsams – Engelwurzöl – ist ein ätherisches Öl, welches aus dem Rhizom (der Wurzel) der Angelica archangelica bzw. dem Engelwurz gewonnen wird.

Engelwurzbalsam ist ausschließlich für die äußerliche Anwendung konzipiert. Es besteht im Wesentlichen aus Bienenwachs, Wollwachs, Sheabutter, Mandel- und Olivenöl. Darüber hinaus sind weitere Öle enthalten, wie zum Beispiel Majoran- und Thymianöl.

Mit Blick auf die ursprüngliche Zusammensetzung des Balsams nach Ingeborg Stadelmann waren folgende Bestandteile enthalten:

  • Engelwurzöl
  • Johanniskraut in Olivenöl
  • Majoranöl
  • Thymianöl
  • Bienenwachs
  • Wollwachs

Die ätherischen Öle im Engelwurzbalsam wirken zwar nicht „von jetzt auf gleich“, aber schon nach ein paar Stunden wirst Du sehen, dass sich die Erkältungssymptome bei Deinem Kind gelindert haben. So wirkt Engelwurzbalsam beim Säugling mit Schnupfen unter anderem:

  • Als lokaler „Wärmespender“
  • Durchblutungsfördernd
  • Entspannend
  • Befreiend
  • Abschwellend
  • Antiseptisch
  • Schleimlösend

Wenn Babys und Kleinkinder unter Erkältungssymptomen wie Schnupfen, Husten, Halsschmerzen und Schlappheit leiden, ist Engelwurzbalsam ideal. Hat Dein Säugling Schnupfen, aber ist Dein Baby 3 Monate oder jünger, solltest Du den Engelwurzbalsam beim Baby nicht anwenden.

Wer ist Ingeborg Stadelmann?

Im Jahre 1976 legte Ingeborg Stadelmann ihr Hebammen-Examen ab. Im Laufe ihrer Tätigkeit als Expertin für Geburtshilfe sowie für Homöopathie schrieb sie den Bestseller „Die Hebammen-Sprechstunde“. Heute zählt der Ratgeber zu den am meisten verkauften Büchern für werdende und stillende Mamis.

Als Gegnerin der so genannten evidenzbasierten Medizin hat sie sich in den Bereichen Homöopathie und Aromatherapie stetig weitergebildet. In den 1980er Jahren kamen ihre Original IS Aromamischungen auf den Markt, wobei der Engelwurzbalsam zu den bekanntesten Naturpräparaten gehört.

Die Wirkung des Engelwurz‘ ist bereits seit vielen Jahrhunderten bekannt. Wenn ein Säugling Schnupfen und Husten hat, ist Engelwurzbalsam ideal. Erwachsene, die unter Magen-Darm-Problemen leiden, sind mit dem Engelwurzbalsam ebenfalls gut beraten. Die schleimlösende, antiseptische und wundheilungsfördernde Wirkung steht diesbezüglich klar im Fokus.

Fazit

Nach Rücksprache mit dem Kinderarzt oder mit der Hebamme kannst Du Deinem Säugling bei Schnupfen ruhigen Gewissens mit dem Balsam behandeln. Das Naturprodukt ist bereits seit vielen Jahren bekannt für seine besondere Wirksamkeit.

Achte allerdings darauf, dass Dein Baby, sofern es jünger ist als drei Monate, nicht direkt mit dem Produkt in Berührung kommt. Allergische Reaktionen oder Reizungen der Atemwege könnten die Folge sein.

Den Balsam auf ein Tuch aufgetragen und in einiger Entfernung drapiert, kannst Du Deinem Kind dennoch „aus der Ferne“ etwas Gutes tun und die Erkältungssymptome lindern. Dann kann Dein kleiner Schatz bald wieder gut ein- und durchschlafen, und auch Mami und Papa haben somit in der Nacht wieder die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen.

Quellen

https://www.kita.de/wissen/engelwurzbalsam-baby/

https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=Engelwurzbalsam

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top