Französische Namen: Schöne Vornamen für Mädchen und Jungen mit Bedeutung

Suchst Du nach französischen Namen für Dein Kind? Dann bist Du hier genau richtig. Die meisten französischen Namen sind die Nachkommen lateinischer Terminalien und haben daher eine starke romanische Sprachbasis. Dies bedeutet, dass sie oft ähnlich klingen und sich leicht aussprechen lassen, was sie zu einer großartigen Wahl für Eltern macht, die nicht viel Zeit mit der Auswahl und dem Lernen eines neuen Namens haben. Finde hier heraus, welche Vorteile französische Namen bieten und lasse Dich von unserer Auswahl an beliebten und wohlklingenden Namen inspirieren!

Was sind die Vorteile von französischen Namen?

Französische Namen sind in der Regel kurz und prägnant, was sie ideal für Kinder macht, die sich noch nicht an einen langen oder komplizierten Namen gewöhnen können. Viele der beliebtesten Namen, wie Jean, Paul oder Pierre, sind sogar kürzer als vier Buchstaben, was sie einfach und unvergesslich macht.

Auch interessant:
Ist Adoption das Richtige für Sie?

Andere beliebte Namen, wie Sophie oder Antoine, sind zwar etwas länger, können jedoch leicht ausgesprochen werden und haben daher ebenfalls einen hohen Wiedererkennungswert.

Ein weiterer Grund, warum französische Namen so beliebt sind, ist, dass sie mit einer Vielzahl von Bedeutungen und Assoziationen verbunden sind. Zum Beispiel ist der Name Marie eine der beliebtesten weiblichen Namen in Frankreich und bedeutet so viel wie „die Barmherzige“.

Außerdem trägt nicht jeder einen französischen Namen. So gibst Du Deinem Kind einen seltenen Namen, der oft trotzdem nicht vollkommen unbekannt ist.

Andere beliebte Namen wie Anne oder Olivier haben eine starke religiöse Bedeutung oder sind mit berühmten historischen Persönlichkeiten verbunden. Es gibt also für jeden etwas Passendes.

Die beliebtesten französischen Vornamen für Mädchen

  1. Jade: Juwel, Stern
  2. Louise: die berühmte Kriegerin
  3. Emma: die Erhabene, die Große
  4. Ambre: Bernstein, die Blonde, auch Abkürzung von Ambrosia
  5. Alice: die Edle, die Adelige
  6. Rose: die Rose, die Blume
  7. Mia: die Geliebte, die Widerspenstige, die von Gott Geschenkte
  8. Anna: die Begnadete, die Anmutige
  9. Alba: die Weiße, auch Name für Schottland
  10. Romy: Geliebte Rose
Mädchen in Frankreich

Weitere traumhafte Mädchennamen

Neben der Hitliste gibt es natürlich noch weitere tolle Vornamen. In den letzten Jahrzehnten hat sich viel um die Namensgebung in Frankreich getan. Erst ab 1993 war es den Eltern möglich, relativ frei über die Namensgebung ihres Kindes zu entscheiden. Davor gab es noch relativ strenge Richtlinien. Heutzutage unterliegt auch die französische Namensgebung dem Einfluss anderer Länder wie Amerika. Wir geben Dir daher eine Liste mit sowohl neuen als auch älteren Namen mit an die Hand. Es gibt schließlich einfach mehr als genug wunderschön klingende französische Namen!

  • Agathe
  • Agnès
  • Alexandra
  • Amandine
  • Anaïs
  • Aurore
  • Beatrice
  • Camille
  • Catherine
  • Cécile
  • Céline
  • Charlotte
  • Claire
  • Élodie
  • Eva
  • Fabienne
  • Florence
  • Inès
  • Iris
  • Julie
  • Juliette
  • Karine
  • Laetitia
  • Lilou
  • Lou
  • Louna
  • Lucie
  • Maëlys
  • Magali
  • Margaux
  • Mathilda
  • Muriel
  • Océane
  • Ophélie
  • Pascale
  • Patricia
  • Sandrine
  • Séverine
  • Sonia
  • Stephanie
  • Sylvie
  • Valérie
  • Véronique
  • Zoé

Die beliebtesten französischen Vornamen für Jungs

Du bekommst einen Jungen und kein Mädchen? Kein Problem, auch an Dich ist gedacht! Hier kommen die beliebtesten Jungennamen aus Frankreich:

  1. Gabriel: Mann Gottes, Gott ist meine Stärke
  2. Léo: der Löwe
  3. Raphaël: Heiler mit Gottes Hilfe, Gott hat geheilt
  4. Louis: der berühmte Krieger
  5. Arthur: der Bär, der Bärenstarke, der Krieger
  6. Jules: Jugendlich
  7. Maël: der Prinz
  8. Noah: der Tröstende, der Ruhe-Bringende
  9. Adam: der Mensch
  10. Lucas: der Lichtbringer, der Leuchtende
Auch interessant:
Nur das Beste für Dein Kind: Alles zum Geburtsvorbereitungskurs!
Französischer Junge

Weitere traumhafte Jungennamen

  • Adrien
  • Alain
  • Alexandre
  • Alexis
  • Antoine
  • Aurélien
  • Benoît
  • Cedric
  • Christophe
  • Claude
  • Clément
  • Corentin
  • Cyril
  • Damien
  • Didier
  • Enzo
  • Fabien
  • Fabrice
  • François
  • Gabin
  • Gilles
  • Guillaume
  • Hervé
  • Hugo
  • Jean
  • Jérôme
  • Jordan
  • Julien
  • Laurent
  • Loïc
  • Marceau
  • Marius
  • Mathieu
  • Michael
  • Naël
  • Nicolas
  • Olivier
  • Pascal
  • Patrice
  • Paul
  • Philippe
  • Pierre
  • Quentin
  • Raphaël
  • Romain
  • Sébastien
  • Stéphane
  • Sylvain
  • Théo
  • Thierry
  • Valentin
  • Victor
  • Yanis
  • Yoann

Der perfekte französische Name für Dein Kind

Du siehst also: Die Auswahl ist groß. Und sie ist in Wirklichkeit noch viel größer. Egal, ob Dein kleiner Spatz eine Claire, Alice, Sylvie oder Véronique wird – oder doch einen männlichen Namen wie Gabriel, Sébastien. Adrien oder Philippe bekommt – Dein Kind wird sicherlich von seinem französischen Namen profitieren. Schließlich ist es immer mehr in Mode, Namen aus anderen Sprachen zu verwenden. Viele französische Namen lassen sich zudem ganz leicht aussprechen und sind weder unangenehm lang noch zu kurz. Brauchst Du weitere Inspiration, findest Du vielleicht etwas bei unserer Auswahl für keltische oder amerikanische Namen.

Auch interessant:
Dem Dammriss vorbeugen: Geht das wirklich? Das kannst Du tun

FAQ zu französischen Namen

Was sind typische französische Namen?

Zu den Top Mädchennamen in Frankreich gehören Jade, Louise und Emma. Die beliebtesten Jungennamen sind Gabriel, Léo und Raphaël.

Was sind die schönsten französischen Namen?

Schöne französische Namen sind zum Beispiel Louis, Pierre, Sylvain sowie Alba, Juliette, Lilou und Rose.

Ist Alice ein französischer Name?

Tatsächlich geht der Name Alice auf den altdeutschen Namen Adelheid zurück. Daraus bildeten sich dann Kurzformen im Französischen, zum Beispiel Adaliz und Aliz. Heute ist die Form Alice bekannt und sehr beliebt unter den Franzosen.

Quellen

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.