Gewichtstabelle Kinder: Hat dein Kind ein gesundes Gewicht?

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Du möchtest erfahren, ob das Gewicht deines Kindes altersgemäß ist? Mit Hilfe der Gewichtstabelle der Weltgesundheitsorganisation kannst du dir einen Überblick verschaffen und das Gewicht deines Kindes anhand der Normwerte vergleichen.

Gewichtsentwicklung: U-Heft

Bei den regelmäßigen U-Untersuchungen kontrolliert der Kinderarzt den Verlauf der Gewichtsentwicklung deines Kindes. Hierbei wiegt er dein Kind und trägt das Gewicht in die dafür vorgesehene Tabelle des gelben U-Heftes ein. Damit der Kinderarzt die Messwerte der Gewichtsentwicklung verfolgen kann, ist eine regelmäßige Gewichtskontrolle wichtig.

Gewichtstabelle Kinder: Worauf solltest du bei deinem Kind achten?

Die Gewichtstabelle verrät dir, ob deine Tochter oder dein Sohn im Normalbereich liegt oder Übergewicht bzw. Untergewicht hat. Hierbei spielt der BMI eine Rolle. Er beschreibt das Verhältnis vom Gewicht zur Körpergröße und zeigt den Normalbereich auf.

Ein zu hoher BMI kann der Gesundheit deines Kindes schaden. Übergewicht belastet die Knochen und Gelenke, erhöht das Risiko für Stoffwechselkrankheiten wie Diabetes mellitus Typ 2. Zudem kann es zu seelischen Problemen führen.

Achte deshalb schon frühzeitig auf das Essverhalten deines Kindes. Da sich Kinder an den Verhaltensweisen der Eltern stark orientieren, solltest du deinem Kind einen positiven Einfluss bieten. Zu einer gesunden Ernährung gehört zudem auch ausreichend Bewegung.

Body-Mass-Index (BMI)

Der Body-Mass-Index eignet sich nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder. Da sich bei Kindern im Laufe des Heranwachsens das Verhältnis von Größe und Gewicht ständig verändert, müssen die Ergebnisse anders bewertet werden.

Den Wert des BMI ermittelst du, indem du das Körpergewicht in Kilogramm durch die Körpergröße in m² dividierst. Anhand der Tabelle kannst du dann das Idealgewicht ablesen.

Beispiel:

Junge 10 Jahre ist 1,45 m und wiegt 35 Kilo

  • BMI-Formel: 35 geteilt durch 1,45²= 16,65

Achte bei der Berechnung des BMI jedoch darauf, dass es sich um Durchschnittswerte handelt. Sie dienen zur groben Orientierung, für genaue Angaben oder wenn du unsicher bist, solltest du dich an den Kinderarzt wenden.

Gewichtstabelle Kinder

Die Gewichtstabellen für Mädchen und Jungen basieren auf den Daten der Weltgesundheitsorganisation. Die Gewichtsdaten beider Geschlechter werden getrennt dargestellt, da sich Jungen und Mädchen unterschiedlich entwickeln.

Gewichtstabelle Mädchen

Das Gewicht von Mädchen ist abhängig vom Alter und der Körpergröße.

AlterGewicht (kg)
an der Perzentile
3. P15. P50. P85. P97. P
2 9.2 10.1 11.5 13.1 14.6
3 11.0 12.1 13.9 15.9 17.8
4 12.5 14.0 16.1 18.6 21.1
5 14.0 15.7 18.2 21.3 24.4
6 15.5 17.4 20.0 23.7 27.3
7 17.0 19.2 22.4 26.5 30.8
8 18.9 21.3 25.0 29.8 34.9
9 21.1 23.9 28.2 33.9 40.0
10 23.7 26.9 31.9 38.5 45.7

Liegt das Gewicht deiner Tochter sehr weit vom Normalbereich entfernt, solltest du einen Kinderarzt aufzusuchen. Starkes Über- oder Untergewicht kann nämlich zu einem Gesundheitsrisiko führen.

Gewichtstabelle Jungen

Das Gewicht von Jungen ist abhängig vom Alter und der Körpergröße.

Alter Gewicht (kg)
an der Perzentile
3. P 15. P 50. P 85. P 97. P
2 9.8 10.8 12.2 13.7 15.1
3 11.4 12.7 14.2 16.3 18.0
4 12.9 14.3 16.3 18.7 20.9
5 14.3 16.0 18.3 21.1 23.8
6 16.1 17.9 20.5 23.6 26.7
7 17.9 19.9 22.9 26.5 30.1
8 19.8 22.0 25.4 29.7 34.0
9 21.6 24.2 28.1 33.2 38.0
10 23.6 26.6 31.2 37.3 43.9

Liegt das Gewicht deines Sohnes sehr weit vom Normalbereich entfernt, solltest du einen Kinderarzt aufzusuchen. Starkes Über- oder Untergewicht kann nämlich zu einem Gesundheitsrisiko führen.

Bedeutung: Perzentile von Mädchen und Jungen

  • 97. Perzentile

Nur 3 % der Gleichaltrigen bringen mehr Gewicht auf die Waage. Dein Kind ist höchstwahrscheinlich adipös (fettleibig).

  • 85. Perzentile

15 % der Gleichaltrigen sind schwerer. Dein Kind neigt zu Übergewicht.

  • 50. Perzentile

50 % der Gleichaltrigen sind schwerer und 50 % sind leichter oder gleichschwer. Dein Kind hat ein vollkommen durchschnittliches Gewicht für sein Alter.

  • 15. Perzentile

15 % der Gleichaltrigen sind leichter als Dein Kind. Dein Kind neigt zu Untergewicht.

  • 3. Perzentile

Nur 3 % der Gleichaltrigen sind leichter. Dein Kind hat erhebliches Untergewicht.

Gewichtstabelle Kinder beobachten

Die Gewichtstabelle von Kindern hängt von verschiedenen Faktoren, wie Geschlecht, Körpergröße, Ernährung und Bewegung, ab. Dein Kind kann während des Wachstums zunehmen, dies ist nach einem Wachstumsschub völlig normal. Daher kann es schwierig werden, das Normalgewicht von Kindern festzulegen. Da die Messergebnisse nur eine Momentaufnahme sind. Um Aussagen darüber machen zu können, ob das Gewicht deines Kindes altersgemäß ist, müsste die Gewichtsentwicklung über einen längeren Zeitraum beobachtet werden.

Was tun bei Über- oder Untergewicht?

Du solltest das Gewicht deines Kindes im Auge behalten. Du kannst dein Kind hierfür entweder regelmäßig wiegen und messen oder dich auf den groben optischen Eindruck verlassen.

Wenn das Gewicht deines Kindes sich nicht normal entwickelt, solltest du den Kinderarzt aufsuchen. Er kann überprüfen, ob dein Kind zu hohes oder zu niedriges Gewicht hat. Zudem kann er Erkrankungen als Ursache für die Gewichtsentwicklung prüfen und ausschließen und dir Tipps zur richtigen Ernährung geben.

Kein Erfolg durch Verbote

Für jede Altersgruppe von Kindern gibt es ein empfohlenes Gewicht. Gerade Kinder sind durch Fehlernährung gefährdet, da sie Süßigkeiten lieben und manche gesunde Lebensmittel ablehnen. Jedoch bringt es in den meisten Fällen nichts, deinem Kind Süßigkeiten oder kalorienreiche Lebensmittel zu verbieten. 

Stattdessen solltest du deinem Kind ein Vorbild sein und dich selbst möglichst gesund ernähren. Zudem solltest du das Lagern von Süßigkeiten in Schränken vermeiden, da dies zur Verlockung deines Kindes führen kann.

Achte darauf, dass dein Kind gesund isst und sich ausreichend bewegt, um somit nicht nur Übergewicht zu vermeiden, sondern auch vielen anderen Erkrankungen vorzubeugen.

Quellen

https://www.netmoms.de/magazin/kinder/kinder-entwicklung/gewichtstabelle-jungen-2-10-jahre/

https://www.netmoms.de/magazin/kinder/kinder-entwicklung/gewichtstabelle-maedchen-2-10-jahre/

https://www.bmi-rechner.net/idealgewicht-kinder.htm

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top