Hilft Zyklustee bei Kinderwunsch?

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Zyklustee ist ein beliebtes Mittel, den Kinderwunsch zu unterstützen. Die Anwendung ist einfach, Nebenwirkungen kaum vorhanden. Warum also nicht probieren?

Zyklustee soll eine harmonisierende Wirkung auf den Zyklus haben. Das kann es Dir erleichtern, schwanger zu werden. Anwendungsfehler von Zyklustee können sich dagegen negativ auswirken. In diesem Artikel erfährst Du, welche Arten von Zyklustee es gibt.

Manche Kräuter unterstützen die erste Hälfte des Zyklus. Dazu zählen Himbeerblätter und Holunderblüte. Andere Kräuter eignen sich für die zweite Phase. Schafgarbe und Frauenmantel findest Du in vielen Zyklustees für diese Zeit. Einige Kräuter kannst Du immer trinken.

Finde heraus, welche Wirkung Zyklustee auf Deinen Körper hat und wie Du ihn richtig anwendest.

Hilft Zyklustee bei Kinderwunsch?

Zyklustee ist eine Möglichkeit, den Menstruationszyklus zu beeinflussen. Du kannst ihn auch einsetzen, wenn Du einen Kinderwunsch hast. Andere Namen sind Babywunsch-Tee oder Klapperstorchtee.

Es gibt viele Pflanzen, die ähnlich wie Hormone wirken. Weil sich die Hormone im Verlauf des Zyklus ändern, gibt es verschiedene Tees. Einige kannst Du während des gesamten Zyklus‘ trinken, andere nur in der ersten oder zweiten Hälfte.

Mitunter haben die Tees verschiedene Namen, enthalten jedoch dieselben oder ähnliche Wirkstoffe. Prinzipiell sollen sie helfen, den Zyklus zu stabilisieren, indem sie die Hormone ausgleichen.

Hinter einem unregelmäßigen Zyklus steckt oft eine hormonelles Ungleichgewicht. Dieses kann durch Stress oder Krankheiten (wie die der Schilddrüse) ausgelöst werden. Wenn Du vor kurzem die Pille abgesetzt hast, ist auch das eine Möglichkeit für einen unregelmäßigen Zyklus.

Das kann es Dir erschweren, schwanger zu werden. Hast Du Probleme, Deinen Kinderwunsch zu erfüllen, findest Du hier eine Übersicht möglicher Gründe. Andere Symptome eines hormonell unausgeglichenen Zyklus sind Unwohlsein und Schmerzen (PMS). Zyklustee hilft, diese zu mildern oder zu beseitigen.

Welche Arten von Zyklustee gibt es?

  • Zyklustee 1
  • Zyklustee 2
  • Klapperstorchtee
  • Reinigungstees

Garantiert Zyklustee eine Schwangerschaft?

Nein. Durch den Zyklustee führst Du Deinem Körper Phytohormone zu. Das sind aus Pflanzen stammende Wirkstoffe, die ähnlich wie körpereigene Hormone wirken.

Daneben beinhalten die Tees andere Stoffe, die die Durchblutung anregen, ausgleichend oder stärkend wirken. Die Wirkung von Zyklustee ist wissenschaftlich nicht nachgewiesen. Viele der Kräuter werden jedoch seit Jahrhunderten in der Frauenheilkunde verwendet. Ihre Wirkung beruht auf Erfahrung.

Zyklustee bietet Dir eine sanfte Methode, Deinen Zyklus positiv zu beeinflussen. Er wirkt nicht direkt. Etwas Ausdauer solltest Du haben, wenn Du Deinem Kinderwunsch auf diese Weise eine bessere Chance geben willst.

Manche Frauen reagieren auf den Tee, andere nicht. Wenn Du schwanger werden willst, kann Dir der Tee dabei helfen. Er unterstützt Dich auf jeden Fall dabei, ein tägliches Ritual nur für Dich einzuführen. So kannst Du zur Ruhe kommen.

Die Tees besitzen bei richtiger Anwendung keine Nebenwirkungen. Bei Allergien oder Krankheiten solltest Du mit einer Apothekerin oder Ärztin sprechen, ob Zyklustee für Dich infrage kommt.

Bist Du schwanger, solltest Du die Tees nicht mehr trinken. Einige Wirkstoffe können sich negativ auswirken.

Zyklustee für die erste Phase

Weil Deine Körpertemperatur in der ersten Hälfte des Zyklus niedriger ist, heißt der Zyklustee für diese Phase manchmal auch Tieflagen-Tee. Deine Periode beginnt mit dem ersten Tag der Blutung.

In dieser Phase des Zyklus schüttet Dein Körper Östrogen und das follikelstimulierende Hormon (FSH) aus. Dadurch wachsen Eizellen im Eierstock. Östrogen „misst“ zusätzlich den Reifegrad der Eizellen und sendet dem Gehirn das Signal, wann eine Eizelle voll ausgebildet ist.Dann erfolgt der Eisprung. Hast Du zu wenig Östrogen, findet kein Eisprung statt.

Kräuter für den Zyklustee 1 unterstützen die Bildung von Östrogen. Was Dir noch helfen kann, schwanger zu werden, liest Du hier.

Oft kannst Du Himbeerblätter in diesem Tee finden. Die Wirkstoffe der Himbeerblätter unterstützen die Produktion von Östrogen. Sie fördern die Durchblutung und wirken Krämpfen und Schmerzen entgegen. Eine ähnliche Wirkung haben andere Kräuter. Ihnen gleich ist die Östrogen steigernde Wirkung, oft sind sie durchblutungsfördernd. Dies regt die Schleimhautbildung in der Gebärmutter an. Einige wirken positiv auf den Eisprung.

Weitere Kräuter im Zyklustee 1 sind:

  • Holunderblüten
  • Rosmari
  • Salbei
  • Beifuß
  • Storchschnabel
  • Eisenkraut
  • Basilikum

Zyklustee 1 solltest Du vom ersten Tag der Periode bis zum Tag des Eisprungs trinken.

Zyklustee 2 beschützt das Ei

Nach dem Eisprung bestimmt das Hormon Progesteron den Zyklus. Es wird vom Gelbkörper gebildet. Progesteron erhöht die Körpertemperatur um 0,2 bis 0,5 Grad Celsius. Diese Phase des Zyklus wird Hochlage genannt und der entsprechende Tee Hochlagen-Tee.

Progesteron regt die Bildung der Gebärmutterschleimhaut an. Die befruchtete Eizelle nistet sich in die Schleimhaut ein. Gibt es keine befruchtete Eizelle, wird die Gebärmutterschleimhaut in der nächsten Menstruation abgestoßen.

Die zweite Phase des Zyklus dauert 12 bis 16 Tage. Ist sie kürzer als zehn Tage, besteht die Möglichkeit, dass die befruchtete Eizelle die Gebärmutterschleimhaut nicht erreicht. Die Menstruation setzt zu zeitig ein. Die Einnistung der Eizelle konnte nicht stattfinden.

Zyklustee 2 unterstützt diese Phase, denn die Kräuter besitzen eine dem Progesteron ähnliche Wirkung.

Frauenmantel gehört zu den wichtigsten Kräutern für die zweite Phase des Zyklus. Neben Schafgarbe stärkt es das Gelbkörperhormon Progesteron. Sie haben zusätzlich eine blutbildende Wirkung und unterstützen die Einnistung der Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut. Weiterhin verhindern sie frühzeitige Blutungen.

Andere Kräuter beruhigen die Seele und liefern Mineralstoffe:

  • Lavendel
  • Rosenblätter
  • Brennnessel
  • Zitronenverbene
  • Melisse
  • Zitronenmyrthenblätter

Zyklustee 2 trinkst Du ab dem Tag des Eisprungs bis zur nächsten Regelblutung. Solltest Du schwanger werden, höre auf den Zyklustee zu trinken. Einige Bestandteile können in der Schwangerschaft Wehen fördernd wirken.

Sonderfall Mönchspfeffer

Mönchspfeffer (lateinisch Agnus castus) gehört zu den bekanntesten Pflanzenwirkstoffen der Frauenheilkunde. Der Name bedeutet „keusches Lamm“. In der Antike war es eine Arznei in der Frauenheilkunde.

Im Mittelalter wurde es dazu benutzt, den Sexualtrieb von Männern zu verringern. Denn Mönchspfeffer stimuliert die Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) und regt die Bildung von Progesteron an. Seine hormonähnliche Wirkung ist wissenschaftlich belegt.

Zusätzlich verringert Mönchspfeffer die Prolaktinwerte. Prolaktin ist ein Hormon, dass vermehrt während des Stillens gebildet wird. Es ermöglicht die Milchproduktion. Ist das Hormon in zu hoher Konzentration in Deinem Körper vorhanden, stört es eventuell Deinen Zyklus.

Möglicherweise kannst Du deshalb nicht schwanger werden. Bei einer Schilddrüsenunterfunktion oder körperlichem und seelischem Stress schüttet Dein Körper vermehrt Prolaktin aus. Damit schützt sich der Körper vor den Belastungen einer Schwangerschaft.

Wegen dieser Wirkung war Mönchspfeffer ein häufiger Bestandteil von Tees, die den Kinderwunsch erfüllen sollten. Mönchspfeffer muss jedoch genau dosiert werden. Du solltest ihn auf keinen Fall selbst in den Zyklustee mischen.

Die Wirkstoffe des Mönchspfeffers lösen sich unzureichend in Tees. Mönchspfeffer wirkt besser in Präparaten. Seltene Nebenwirkungen können juckender Hautausschlag, Übelkeit oder Verdauungsprobleme sein.

Du solltest mit Deiner Frauenärztin oder einer Apothekerin über die Dosierung und Anwendung sprechen.

Klapperstorchtee für den ganzen Zyklus

Klapperstorchtee oder Kinderwunsch-Tee kannst Du während des gesamten Zyklus trinken. Das ist möglich, wenn Deine Periode regelmäßig und schmerzfrei abläuft. Zu lange oder zu kurze Zyklen lassen sich mit Zyklustee 1 und 2 besser behandeln.

Krämpfe, (Kopf-) Schmerzen oder gefühlsmäßige Verstimmungen deuten auf ein Ungleichgewicht der Hormone hin. Auch hier helfen Zyklustee 1 und 2 besser.

Der Klapperstorchtee kann viele Kräuter beinhalten. Dies sind die wichtigsten:

Kräuter wie Basilikum, Zitronenverbene, Lemongras, Rosmarin oder Beifuß ergänzen den Geschmack und die Wirkung des Klapperstorchtees. Die Kräuter sollen den Zyklus harmonisieren.

Daneben sorgen stimmungsaufhellende, entspannende und Libido fördernde Wirkstoffe für die richtige Stimmung beim Schwanger werden.

Reinigungstees entgiften den Körper

Zur Entgiftung von Niere, Leber und Galle eignen sich alle Tees mit Brennnessel, Löwenzahn, Goldrute, Mariendistel, Birkenblättern oder Großer Klette. Ziel ist es, den Körper zu entschlacken und Giftstoffe auszuführen.

Die Kräuter wirken harntreibend, blutreinigend und regen den Stoffwechsel an. So bereitest Du Deinen Körper für die Aufnahme neuer Wirkstoffe und eine gesunde Schwangerschaft vor.

Den Reinigungstee, auch Nestreiniger genannt, trinkst Du täglich über mindestens eine Woche lang.

Kaufen oder selber machen?

Die verschiedenen Zyklustees kannst Du online, in der Apotheke, mitunter auch in Drogeriemärkten wie dm oder Rossmann kaufen. Ein bekannter Hersteller ist Vita et Natura.

Viele Kräuter, die in den Tees enthalten sind, findest Du an Wegesrändern, auf Wiesen oder in Gärten. Wenn Du die Kräuter selbst sammelst, musst Du natürlich wissen, was Du sammelst.

Dabei spielt es nicht nur eine Rolle, dass Du die Pflanze eindeutig identifizieren kannst. Sammelzeitpunkt und Standort beeinflussen die Wirkstoffe.

Eine andere Möglichkeit ist, bereits getrocknete Kräuter zu kaufen. So kannst Du den Zyklustee selbst mischen. Getrocknete Kräuter kannst Du in der Apotheke oder online kaufen. Die Tees selbst zu mischen ist kostengünstiger.

Allerdings gibt es die getrockneten Zutaten mitunter nur in großen Packungen. Du hast dann also sehr viel Tee, den Du womöglich nicht allein verwenden kannst. Größere Apotheken fertigen auf Wunsch Teemischungen an.

Die in den Apotheken verkauften Zyklustees müssen den Qualitätsansprüchen pflanzlicher Arzneimittel entsprechen. Das garantiert einen hohen Standard mit nachgewiesener Wirkung.

Frei verkäufliche Tees müssen diese Wirksamkeit nicht nachweisen. Sie können eine geringere Dosis an Wirkstoffen enthalten.

Kinderwunsch-Tee: Rezepte

Willst Du lieber selbst einen Zyklustee mischen, brauchst Du eine Küchenwaage mit Grammgenauigkeit, eine saubere Arbeitsumgebung und einen luftdichten, dunklen Behälter zur Aufbewahrung.

Du solltest genau vorgehen, denn eine falsche Mixtur kann eventuell Nebenwirkungen hervorrufen. Die Zutaten mischst Du in einer Schüssel und füllst sie in das Behältnis. Willst Du mehr über die Rezepte erfahren, kannst du hier nachlesen.

Zyklustee für die erste Hälfte

  • 20g Frauenmantel
  • 20g Eisenkraut
  • 20g Holunderblüten
  • 10g Rosmarin
  • 10g Basilikum
  • 10g Kräuter für den Geschmack (wie Salbei)

Eine andere Variante ist die Mischung von Himbeerblättern, Holunderblüten, Beifuß, Rosmarin und Salbei zu je gleichen Teilen.

Tee für die zweite Zyklushälfte

  • 20g Zitronenmyrthenblätter
  • 20g Schafgarbe
  • 20g Frauenmantel
  • 10g Melisse
  • 10g Zitronenverbene
  • 10g Lavendel
  • 10g Brennnesselblätter
  • 10g Rosenblätter

Alternativ kannst Du auch Schafgarbe, Frauenmantel und Brennnessel zu gleichen Teilen mischen.

Dosierung und Anwendung des Zyklustees

Fülle zwei bis drei Teelöffel der Kräuter in eine Tasse (200 Milliliter). Lasse den Tee 10 bis 15 Minuten zugedeckt ziehen. Trinke zwei bis drei Tassen pro Tag.

Verwendest Du den Zyklustee für die erste und die zweite Hälfte des Zyklus, musst Du wissen, wann Dein Eisprung ist. Hier erfährst Du, wie Du den Eisprung bestimmen kannst. Nur so kannst Du den richtigen Tee zur richtigen Zeit trinken.

Die Teekur solltest Du drei bis sechs Monate durchführen.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top