Immer mehr Kinder und Jugendliche sind Smartphone-süchtig

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Ärzte und Psychologen schlagen Alarm: Immer mehr Kinder und Jugendliche sind Smartphone-süchtig und verlernen das analoge Lernen komplett. Dies hat verheerende Folgen für die Aufnahmefähigkeit bei Kindern und auch das Freizeitverhalten nimmt teils groteske Ausmaße an. Die Vorstellung, eine Whatsapp-Message oder eine SMS zu verpassen, ist eine Horrorvorstellung bei vielen Kindern und Jugendlichen. Und so muss das Smartphone ständig eingeschaltet sein und man muss es immer wieder zwanghaft in die Hand nehmen und nachsehen, ob man eine neue Nachricht hat oder ob ein Freund etwas neues bei Facebook gepostet hat.

 

Sucht wird nicht als Solche wahrgenommen

Die Kinder und Jugendlichen, die Handy-süchtig sind, bemerken dies oft gar nicht oder nehmen die Sucht nicht als Solche wahr. Man trinkt nicht und man raucht nicht, also ist man nicht süchtig- so sehen das viele der betroffenen Kinder und Jugendlichen. Genau wie die Erwachsenen, die Smartphone-süchtig sind, übrigens auch- auch unter ihnen steigen die Zahlen der Abhängigen. Erst wenn man den Abhängigen ihre Nutzungszeiten des Smartphones vor Augen führt, bemerken sie oft, wie ernst die Lage ist. Oder sie sagen typische Sätze für Abhängige wie zum Beispiel: „Das macht doch jeder“ oder „Wenn ich wollte, könnte ich das Handy auch weglegen für eine ganze Woche“.

 

Smartphone ist nicht das Problem- die Benutzer sind es

Dabei ist gerade bei Kindern und Jugendlichen zu bemerken, wann und wo sie das Smartphone immer parat neben sich liegen haben: Auf dem Frühstückstisch, in der Schule unter Bank, im Schulbus, auf dem Schreibtisch beim Hausaufgaben-machen, abends auf dem Couchtisch beim Fernsehen oder wenn sie sich mit Freunden treffen und sogar nachts neben dem Bett auf dem Nachttisch. Und wenn man morgens aufsteht, geht zu allererst der Blick auf das Handy. Dabei sind nicht Programme oder Apps wie Facebook oder Whatsapp das Problem, sondern die Nutzer dieser Dienste sind es oder besser gesagt die Rolle, die die Programme bei den Nutzern einnehmen. Niemand ist heute mehr auf die Zustimmung oder die Anerkennung anderer angewiesen- es zählt einzig und allein die Anzahl der „Likes“ oder die Anzahl der Facebook-Freunde.

 

Bedenkliche Folgen für das Sozialverhalten

Dies hat zur Folge, dass Kinder und Jugendliche oft über 300 Freunde haben- aber eben virtuelle Freunde. tatsächlich Kontakt haben sie nur zu 10 von diesen Freunden. Hinzu kommt eine Verarmung der Sprache: Man spricht immer weniger mit einander und wenn, dann oft nur in einer rudimentären Sprache, so als würde man Chatten bei Whatsapp. Und etwas anderes ist noch besorgniserregender: Die jungen Menschen verlernen das Lernen ohne Handy und Laptop oder Tablet. Niemand liest mehr in unserer Zeit und so fällt es beispielsweise den Schülern heute immer schwerer, ein Buch für die Schule zu lesen. Dies, was früher etwas völlig normales war, wird für sie zu purem Stress.

 

Erklärung der schwierigen Wörter: 

Psychologen sind Ärzte, die sich nicht um den Körper kümmern, sondern um den Geist.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top