Keltische Namen: 22 mythenumwobene, wunderschöne Namen von den Kelten

Um die Kelten ranken sich viele Mythen, die super faszinierend und einnehmend sind. Nicht nur deswegen sind keltische Vornamen sehr beliebt – sie klingen auch wunderschön. Die 22 schönsten keltischen Namen findest Du hier.

Die Suche nach einem Namen kann mitunter sehr schwierig werden: Passt der Vorname auch zu dem Nachnamen? Wird der Name wohl zu dem Charakter passen? Können alle den Namen gut aussprechen? Wird mein Kind mit dem Namen zufrieden sein?

Fragen solcher Art geistern vielen Eltern durch den Kopf. Doch im Endeffekt finden eigentlich alle den perfekten Namen. Um Dir jedoch ein wenig auf die Sprünge zu helfen bzw. um Dir noch mehr Inspiration zu bieten, stellen wir nachfolgend 22 wunderschöne keltische Namen vor. Elf für Mädchen und elf für Jungs.

Die Kelten

Auch interessant:
Harnwegsinfekt beim Baby - Das musst Du wissen!
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist stonehenge-kelten-1024x696.jpeg
Der mystische, keltische Stonehenge bei Nacht.

Der Name der Kelten leitet sich von dem griechischen Wort „keltoi“ ab, was „die Kühnen“ bzw. „die Tapferen“ bedeutet. Die Belege sind nicht ganz eindeutig, doch wahrscheinlich gab es die Kelten schon seit ungefähr 1300 bis 800 vor Christi Geburt.

Der Name der Kelten trat ungefähr 450 vor Christus das erste Mal auf, zu dieser Zeit expandierten sie enorm.

Die Kelten lebten damals in ganz Europa. Sie waren kein homogenes Volk und keine europäische Ur-Gemeinschaft. Denn sie besaßen nie einen zentralen Führer oder einen organisierten Staat. Sie waren eine Kultur, die von England über Frankreich bis nach Slowenien und Italien reichte.

Sie waren auf viele Stämme verteilt, so zum Beispiel auch auf die Gallier. Es gehörten aber beispielsweise auch die Helvetier, Galater und Sequanen dazu.

Keltische Namen

Nicht nur das Wirken der Kelten ist geschichtsträchtig und beeindruckend. Auch die Namen muten verzaubernd an und sorgen immer für ein gewisses Extra.

Auch interessant:
Das Lieblings-Kuscheltier und seine Wirkung

Für Mädchen

NameBedeutung
BrynnaHügel
Guinivereweiße Welle
Sabiasüß
EponaFruchtbarkeitsgöttin
MarvinaFreund
EnyaWasser des Lebens
ArduinnaGöttin der Jagd
Veniadie Familie
Junadie Gewünschte
NemetonaKriegsgöttin
Lynn Sonnengöttin
Keltische Namen für Mädchen

Für Jungen

NameBedeutung
ArtoFels
Pirminstandhaft, treu, zuverlässig
RagnarEntschluss des Schicksals
TaranisHerrscher aller Götter
AidanFeuer
Ulikder starke Beschützer
TeutatesGott des Krieges und der Künste
ColinWelpe
Trahernunglaublich stark
Gaelder Großzügige
DebileFestung
Keltische Namen für Jungs

Na, welcher Gott darf’s sein?

Du musstest bei diesen Namen an die Serien „Game of Thrones“ oder „Vikings“ denken? Kein Wunder, denn auch diese Serien bedienen sich teilweise an keltischen Namen.

Allerdings ist es wichtig, zu erwähnen, dass die Wikinger keine Kelten waren. Während die Kelten seit ca. 850 vor Christus wirkten, taten die Wikinger dies erst seit 790 bis 1070 nach Christus. Und während die Kelten eine Kultur waren, bestanden die Wikinger aus Stämmen, Familien und später Königreichen.

Auch interessant:
Vornamen für Mädchen: Die schönsten Mädchennamen

Die Kelten waren pantheistisch und die Wikinger polytheistisch. Und auch geographisch waren sie anders verteilt, denn die Wikinger wirkten von Skandinavien bis Island.

Doch egal, wer keltische Namen nutzt und wer nicht: Im Endeffekt steht Du bei ihnen vor der Frage: Welcher Gott darf’s denn sein? Oder lieber doch ein kriegerischer oder besonders ehrenwerter Name? Einen schönen Klang haben sie allesamt – und Dein Kind wird so oder so etwas ganz Besonderes sein.

FAQ zum Thema: Keltische Namen

Welche keltischen Namen gibt es?

Beispielsweise: Brynna, Epona, Juna. Arto, Colin, Teutates. Mehr findest Du im Beitrag.

Was sind keltische Namen für Mädchen?

Unter anderem: Enya, Venia, Lynn, Marvina oder Sabia. Mehr findest Du im Beitrag.

Was sind keltische Namen für Jungen?

Unter anderem: Ulik, Gael, Taranis, Arto oder Pirmin. Mehr findest Du im Beitrag.

Quellen

Auch interessant:
Die 100 schönsten amerikanischen Jungennamen

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.