Kinderschminken: Schminktipps für Fasching, Halloween und Kindergeburtstag

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft.Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Gerade zu Fasching, wenn Kostüme für Kinder oft sehr teuer aber wenig qualitativ sind, kann Kinderschminken die Rettung in letzter Minute sein. Mit einem geschminkten Gesicht liegt der Fokus auch genau dort.

Die weitere Kleidung kann dann schlichter gehalten und vielleicht sogar aus vorhandenen Teilen zusammengestellt werden. Viele Kinder mögen es, mit Farbe und Pinsel in ein Tier, einen Superheld oder eine andere Lieblingsfigur verwandelt zu werden.

Erfahre hier alles, worauf Du beim Kinderschminken achten musst und wie Du Deinen Kleinen eine Freude machst.

Welche Motive eignen sich zum Kinderschminken?

Welche Motive sich zum Kinderschminken eignen, hängt in erster Linie vom Anlass, aber auch von den Vorlieben Deines Kindes und Deinem Können ab. Auch das Alter Deines Kindes kann eine Rolle spielen, denn für das Kinderschminken müssen die Kleinen je nach gewünschter Verwandlung eine Weile stillsitzen.

Ganz kleine Kinder reiben sich unter Umständen noch viel im Gesicht und verteilen die Kinderschminke an Stellen, wo diese nicht hinkommen soll. Zwar ist handelsübliche Kinderschminke geprüft und vollkommen ungefährlich, bei Kleinkindern kannst Du Dich aber dennoch erst einmal auf einfache Motive beschränken.

Du hast noch gar keine Ideen, welche Figuren beim Kinderschminken entstehen können? Hier einige Schminktipps zur Inspiration, zu welchen Themen man Kinder schminken kann:

  • Superhelden
  • Fabelwesen
  • Märchenfiguren
  • Lieblingsfiguren aus dem Fernsehen
  • Berühmte Persönlichkeiten
  • Tiere

Kinderschminken zu verschiedenen Gelegenheiten

Kinderschminken ist nicht nur für Fasching eine tolle Idee. Hast Du Dir einmal das gesamte Equipment mit Kinderschminke, Pinsel, Schwämmchen und mehr zugelegt, lohnt sich auch der Einsatz im restlichen Jahr.

Du wirst erstaunt sein, wie häufig sich Kinderschminken anbietet und wie viele Kinder Du mit einfachen Mitteln und einigen Schminktipps glücklich machen kannst.

Kinderschminken zu Fasching

Fasching ist die Zeit schlechthin, um sich zu verkleiden. Groß und Klein dürfen zu Karneval ihre närrische Seite ausleben und sich in andere Figuren verwandeln. Auch wenn Du vielleicht kein großer Faschingsliebhaber bist – spätestens, wenn Dein Kind in den Kindergarten geht, steht irgendwann das Thema Faschingskostüme an.

Fasching ist eine gute Gelegenheit, mit dem Kinderschminken anzufangen. Von Weiberfastnacht bis Faschingsdienstag gibt es schließlich viele Veranstaltungen, zu denen bunte Schminke im Gesicht passt. Nicht zuletzt ist dieser Termin planbar und lässt Zeit, das Kinderschminken zu üben und vorab zu klären, welche Verwandlung es denn sein soll.

An Fasching bietet es sich an, passend zur Schminke im Gesicht auch ein Kostüm zu tragen. Je nachdem wie aufwändig dieses ist, kannst du schlichtere Motive schminken oder aus dem Vollen schöpfen. Doch welche Schminktipps eignen sich für Fasching?

Pirat schminken zu Fasching

Der Pirat ist ein ganz einfaches Motiv für das Kinderschminken, denn Du brauchst nur wenige Farben und musst nicht besonders gut malen oder schminken können. Zu einem waschechten Piraten gehören als Kostüm freilich ein gestreiftes Oberteil oder eine gestreifte Hose, ein Säbel und ein Kopftuch.

Die Augenklappe ist optional, denn Du kannst sie ganz einfach ins Gesicht schminken. Für einen verwegenen Seeräuber brauchst Du mindestens schwarze Kinderschminke sowie einen Pinsel. Bei Belieben kannst Du zudem rote und weiße Farbe verwenden.

Zuerst entsteht ein ungepflegter Stoppelbart, indem Du ihn mit dem Pinsel oder Schwamm leicht auftupfst. Dann oberhalb der Lippe einen geschwungenen Bart nach links und rechts ziehen. Die Augenbrauen werden anschließend buschig ausgemalt.

Wer keine Augenklappe zu Hause hat, malt diese ganz einfach rund um das Auge auf. Dabei darauf achten, dass die Farbe nicht zu nah oder gar ins Auge gerät. Mit diesen Schminktipps sieht Dein Kind sicher schon sehr verwegen aus! Soll es noch gefährlicher werden?

Dann male auf einer Wange mit einem Längsstrich und mehreren kurzen Querstrichen aus roter Farbe eine Narbe auf. Fühlst Du Dich schon sicherer beim Kinderschminken, kann auf der anderen Wange ein weißer Totenkopf entstehen. Tipp: Zeichne den Totenkopf am besten schon auf Papier einmal vor.

Eiskönigin schminken zu Fasching

Anna und Elsa sind Dauerbrenner in Kinderzimmern auf der ganzen Welt. Ganz klar, dass sie auch zu Fasching nicht fehlen dürfen. Die Schminktipps für eine Eiskönigin umzusetzen, ist gar nicht so schwer. Du solltest Dir nur etwas Zeit dafür nehmen und brauchst verschiedene Farben an Schminke sowie Zubehör.

Als Disney-Fan hat Dein Kind sicher schon das passende Kostüm mit einem blauen Glitzerkleid. Ein dazu geflochtener, seitlicher Zopf macht aus kleinen Mädchen auch ohne Schminke schon fast eine echte Elsa. Eine Krone in strahlenden Eisfarben wird ganz einfach auf die Stirn geschminkt.

Zum Kinderschminken brauchst Du hier Schwämmchen und einen kleinen runden Pinsel, Farben in glänzendem Blau und Hellblau, Perlmutt, schimmerndes Rosa und Rot sowie mattes Weiß. Als Extra bietet sich Schimmerpuder an.

Zunächst werden als Basis die Schläfen mit dem Schwamm und glänzendem Hellblau grundiert, über die Stirn bis zu den Wangen hin wird um das Blau herum Perlmutt aufgetragen. Die Wangen werden mit Rot sanft betont.

Die hellblauen Schläfen jetzt oberhalb der Augenbrauen mit einem Streifen in derselben Farbe verbinden, zwischen den Augenbrauen eine Raute zeichnen. In die größeren Flächen an den Schläfen und zwischen den Augen Schneeflocken in Weiß malen – mit dem Pinsel.

Außerhalb des Hellblaus kann nun mit weißen Pinselstrichen die Krone entstehen. Sie erhält mit dunklerem Blau den passenden Rahmen. Wer mag, kann das Gesicht noch mit kleinen Eistropfen in Weiß verfeinern und als Highlight zum Schluss schimmerndes Puder mit dem Schwamm auftupfen. Fertig ist Eiskönigin Elsa!

Kinderschminken zu Halloween

Für Halloween hat man nicht immer ein gruseliges Kostüm parat, das aus Kindern gefährliche Gestalten macht. Für alle Eltern, die mit dem Nachwuchs von Tür zu Tür gehen wollen, bietet sich bei eher kalten Temperaturen im Oktober das Kinderschminken gut an.

Denn hier muss unter Umständen nur noch ein Umhäng umgehängt werden und fertig ist die schaurige Verkleidung. Suchst Du Schminktipps für Halloween? Hier kommt eine tolle Inspirationen zum Kinderschminken.

Vampir schminken zu Halloween

Einen blutsaugenden Vampir zu schminken, bietet sich zwar auch zu Fasching für Jungen und Mädchen an. Zu Halloween passt Dracula aber besonders gut. Mit einem schwarzen Umhang ist die Verkleidung schon perfekt.

Jetzt fehlt nur noch das blasse Gesicht mit den dunklen Augenschatten und blutroten Lippen. Zur Umsetzung benötigst Du weiße, schwarze und rote Kinderschminke sowie Pinsel und Schwämmchen.

Als Basis wird das ganze Gesicht mit Schwamm und weißer Kinderschminke grundiert. Die Augenbrauen werden mit schwarzer Farbe scharfkantig nachgezogen und die Augen dunkel umrahmt.

Jetzt das Schwarz um die Augen mit dem Schwamm leicht ausblenden und übrige Farbe als Schattierung unter die Wangenknochen tupfen. Zum Schluss werden die Lippen in Blutrot ausgemalt – einfach zum Gruseln.

Kinderschminken zum Geburtstag

Auch zum Kindergeburtstag ist Kinderschminken ein toller Programmpunkt, vor allem wenn es eine Mottoparty sein soll. Aber auch, wenn jedes Kind eine ganz individuelle Verwandlung erlebt, bieten sich Schminktipps an.

Die kleinen Gäste werden sich freuen, wenn sie als Erinnerung an den Kindergeburtstag mit einem fantasievoll geschminkten Gesicht nach Hause gehen dürfen.

Tiger schminken zum Kindergeburtstag

Kinder als Tiger zu schminken ist eine schöne Idee, wenn der Geburtstag unter einem tierischen Motto steht. Dieses Motiv bedarf etwas mehr Zeit, macht aber gerade in Kombination mit einem Kostüm viel her.

Für die Umsetzung solltest Du etwa 30 Minuten einplanen und Pinsel sowie Schwämmchen bereithalten. Als Farben werden Schwarz, Weiß, Gelb und Orange benötigt.

So geht’s: Als Basis mit weißer Farbe und Schwämmchen das Kinn, oberhalb der Augen und seitlich an den Wangen grundieren. Mit einem Pinsel unterhalb der Augen einen dicken Lidstrich ziehen. Jetzt kommt Orange zum Einsatz.

Die freien Flächen mit dem Schwämmchen betupfen, anschließend mit Gelb die Übergänge zum Weiß verblenden. Mit einem Pinsel und schwarzer Farbe werden nun Details wie die Augen, Nase, Barthaare und Mund fein ausgemalt.

Zum Schluss kommen die charakteristischen Tigerstreifen aufs Gesicht. Hier ist es sinnvoll, wenn Du eine Vorlage nutzt, die Dir die Schminktipps auch bildlich veranschaulicht. Schon ist der Tiger fertig.

Schmetterling schminken zum Kindergeburtstag

Der Schmetterling ist ein beliebtes Motiv für kleine Mädchen, die zur Party mit bunten Flügen umherflattern wollen. Für den Falter im Gesicht können vielfältige Farben zum Einsatz kommen und auch Schimmer- oder Glitzerpuder eignen sich als Ergänzung. Zusätzlich benötigst Du einen Schwamm und Pinsel.

Beliebte Farben für den Schmetterling sind Rosa, Pink, aber auch Lila oder Blau in vielen Varianten. Er entsteht rund um die Augen, seine Flügelspitzen reichen bis zu den Wangen. Bei Form und Details sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Zunächst empfiehlt es sich, mit dem Pinsel die Außenform zu zeichnen und anschließend das Innere mit dem Schwamm und der gewünschten Farbe auszufüllen. Zwischen die Augenbrauen und auf die Stirn können nun der Schmetterlingskopf und die Fühler aufgemalt werden.

Jetzt mit dem Pinsel Details und Muster auf die Flügel zeichnen und nach Belieben Glitzer auftupfen. Flieg, kleiner Schmetterling.

Was brauche ich, um Kinder zu schminken?

Um Kinder zu schminken, benötigst Du passende Kinderschminke auf Wasserbasis. Zwar gibt es auch Schminke auf Fettbasis, letztere fühlt sich aber auf der Haut oft unangenehm schwer an und lässt sich schlechter entfernen.

Wasserbasierte Farben werden einfach mit etwas Wasser angemischt und dann auf die Haut aufgetragen. Es gibt auch die Möglichkeit, Schminkstifte zu kaufen, mit denen Pinsel und Schwämmchen überflüssig werden. Sie eignen sich eher für einfache Motive und wenn es schnell gehen soll.

Beim Kauf der Schminke für Kinder solltest Du darauf achten, dass sie nicht nur wasserlöslich ist, sondern auch ungiftig, hypoallergen und duftstofffrei. Denn nicht alle Schminksets im Handel schneiden etwa bei Ökotest gut ab.

Empfehlenswert sind Produkte, die den Richtlinien der FDA (US-Bundesbehörde zur Überwachung von Lebens- und Arzneimitteln) entsprechen und sich somit gut für die empfindliche Haut von Kleinkindern eignen. Vor dem ersten Schminken empfiehlt sich dennoch ein Test in der Armbeuge Deines Kindes. Zeigt sich keine Hautreaktion, kannst Du losschminken.

Als Werkzeuge für die Gestaltung verschiedener Motive bieten sich Pinsel und Schwämme in verschiedenen Größen an. Gerade wenn Du mehrere Kinder schminken willst, lohnt sich der Kauf eines Sets. Hygiene ist das A und O beim Kinderschminken.

Nach jeder Verwendung sollten die benutzten Gegenstände mit milder Seife gereinigt werden. Liegt die Schminke schon länger, solltest Du neben dem Haltbarkeitsdatum auch Geruch und Aussehen prüfen, bevor Du sie erneut aufträgst.

Nicht zuletzt sind auch Vorlagen zum Schminken und Schminktipps wichtig, gerade wenn Du Anfänger bist. Ob Du nun ein entsprechendes Buch mit Anleitungstexten und Bildern kaufst, oder Dir Tutorials auf YouTube zum Thema Kinder schminken ansiehst, bleibt ganz Dir überlassen. Auch auf Pinterest findest Du viele schöne, kindgerechte Motive.

Wie wird Kinderschminke entfernt?

Dank ihrer Wasserlöslichkeit lassen sich auch bunte Farben des bunten Make-Ups leicht entfernen. Wird das Gesicht vor dem Auftragen schon mit einer Creme gut gepflegt, entsteht auch eine gute Basis, das Motiv später wieder abnehmen zu können.

Mit einem feuchten, warmen Lappen und etwas Seife oder Feuchttüchern kannst Du die Schminke zunächst grob entfernen. Hartnäckige Stellen, wie etwa Glitzer, lösen sich mit etwas Öl gut auf. Zum Schluss noch mit reichlich klarem Wasser nachspülen und die Haut gut eincremen.

Kommt bei Spielen und Toben etwas von der Schminke auf die Kleidung, kannst Du sie ganz einfach in der Waschmaschine bei gewohnter Temperatur auswaschen. Nur fettbasierte Schminke kann sich hier hartnäckiger zeigen und sich schlecht entfernen lassen. Versuche es in diesem Fall mit einem speziellen Reiniger für Öl und Fett.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top