Kinderwunsch – Endlich schwanger werden!

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Schwanger werden – Wenn man beschlossen hat, endlich Eltern zu werden, dann ist dies ein großer Schritt in der Entwicklung Ihres Lebens. Es wird Ihr Leben völlig auf den Kopf stellen, allerdings auf eine wunderbare Art und Weise! Bei einem Kinderwunsch sollten Sie sich darauf einstellen, dass es einige Monate dauern kann, bis Sie tatsächlich mit Kinderwunsch schwanger werden. Allerdings haben die wenigsten Paare Schwierigkeiten ein Baby zu zeugen.

Bevor Sie eine Schwangerschaft planen, sollten Sie sich über Ihren Lebensstil im Klaren werden und diesen kritisch hinterfragen. Das heißt nicht, dass Sie Ihren Lebensstil wegen Ihres Kindes komplett ändern müssen, Sie sollen lediglich ein paar Dinge umstellen, die die Gesundheit Ihren Babys beeinflussen können.

Ernährung vor und in der Schwangerschaft

In der Schwangerschaft sollten Sie sich vor allem gesund ernähren. Viel Obst und frisches Gemüse, wenig Fett und wenig Süßigkeiten sind hier ein guter Anhaltspunkt. Außerdem sollten Sie in der Schwangerschaft auf rohes oder nicht ganz durchgegartes Fleisch verzichten und auch nicht pasteurisierte Milch und ungewaschenes Gemüse und Salat weglassen.
Sie erfahren frühestens zwei Wochen vor der Empfängnis, ob Sie schwanger sind, deswegen sollten Sie schon heute Ihre Lebensgewohnheiten umstellen.
Auch ein Folsäurepräparat ist jetzt nicht falsch, denn dadurch ist das Risiko auf einen Neuralröhrendefekt beim Baby nicht mehr ganz so hoch. Besprechen Sie dies vorsichtshalber mit Ihrem Arzt.
Versuchen Sie, sich jeden Tag ganz bewusst zu ernähren und abwechslungsreich zu essen. Wenn Sie noch nicht schwanger sind, dann benötigt Ihr Körper 2200 Kalorien pro Tag. Sind Sie dann erst mal schwanger, ist steigt der Kalorienbedarf auf 2500 an.

Rauchen vor und in der Schwangerschaft

Dass Rauchen schädlich ist, weiß wohl mittlerweile jeder. Sie sollten das Rauchen schon aufgeben, bevor Sie schwanger werden. Denn wie gesagt, Sie können erst zwei Wochen nach der Empfängnis wissen, ob Sie tatsächlich schwanger sind. Ein abruptes Aufhören schadet dem Kind – hören Sie besser schon auf, wenn es um die Planung geht.
Außerdem sollten Sie nach der Schwangerschaft auch nicht wieder anfangen und auch Ihrem Besuch und anderen Familienmitgliedern das Rauchen in Ihrer Wohnung verbieten, weil passives Rauchen für das Kind ebenfalls schädlich ist.

Schwangerschaft und Alkohol

Wenn Sie übermäßig viel Alkohol trinken, erhöht dies das Risiko für eine Alkoholembryopathie, eine schwere Schädigung des Kindes oder auch das Risiko für eine Fehlgeburt. Schon in der Planung sollten Sie auf Alkohol verzichten und während der Schwangerschaft erst recht keinen Alkohol trinken. Dies sollte wirklich jeder beachten, der Schwanger werden will.

Außerdem sollten Sie überdenken, ob Sie oder Ihr Partner regelmäßig Medikamente einnehmen, es innerhalb der Familie Erkrankungen gibt, die eventuell vererbbar sind, Ihr Blut genug Abwehrstoffe hat und dies nochmals untersuchen lassen und ob Sie diese Zusatzbelastung wirklich verkraften können.

Sie sollten sich bei der Planung eines Kindes nicht unter Druck setzen und den Sex mit Ihrem Partner ohne Zeitdruck und Verkrampfung genießen. Außerdem sollten Sie nicht nur an den fruchtbaren Tagen mit Ihrem Partner Sex haben, da Untersuchungen ergeben haben, dass Paar, die den ganzen Monat über Sex hatten, schneller schwanger geworden sind.
Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden, an den fruchtbaren Tagen des Zyklus am höchsten. Sie sollten Ihren Kaffeekonsum einschränken, weil mehr als drei Tassen Kaffee am Tag die Empfängnisbereitschaft einschränken. Hektik und Stress sind ebenfalls nicht gut für den Kinderwunsch.

Im Internet finden sie einige Weitere Webseiten bei denen sie Babyinformationen bekommen können. Es gibt auch sehr viele Seiten mit Foren, bei denen sie sich mit anderen Eltern austauschen können.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top