Stammzelltherapie

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Frischgebackene Eltern haben heutzutage die Möglichkeit, das Nabelschnurblut ihres Kindes konservieren zu lassen. Viele der Unternehmen, bei denen man die Nabelschnur oder das Nabelschnurblut einlagern kann, werben mit beeindruckenden Heilmöglichkeiten aus dem Blut. Kein Wunder also, wenn Eltern sich diese mögliche Gesundheitsvorsorge für ihr Kind oft sogar tausende von Euros kosten lassen.

Möglich ist diese heilende Wirkung durch die im Nabelschnurblut noch reichlich vorhandenen Stammzellen. Diese Zellen sind in der Lage, sich in viele andere Zellarten zu „verwandeln“. Die Stammzelltherapie hat deswegen schon seit mehreren Jahren ihren festen Platz in der Medizin, vor allem bei bestimmten Krebserkrankungen.

Das Nabelschnurblut wird direkt nach der Geburt aus der Nabelschnur entnommen; meist handelt es sich dabei um 50 bis 100 Milliliter. Das ist unkompliziert und stört weder Mutter noch Kind.

Per Kurier kommt das Blut ins Labor und wird dort untersucht. Enthält es ausreichend Stammzellen, wird es bei etwa -200°C in Stickstoff eingefroren und hält so mindestens 15 Jahre. Nach Meinung verschiedener Experten sind Stammzellen eventuell sogar mehrere hundert Jahre lang haltbar.

 

Die Meinungen darüber, ob das Lagern des Nabelschnurblutes sinnvoll ist, gehen auseinander. Viele Mediziner weisen darauf hin, dass die eigenen Stammzellen ungeeignet sein können, wenn es sich etwa um eine erblich bedingte Krankheit handelt – in diesem Fall haben auch die Stammzellen schon den entsprechenden Defekt.

Die Entnahme von Nabelschnurblut führt auch zum frühen Abnabeln des Kindes, was ebenfalls kritisch gesehen werden muss. Das wertvolle Nabelschnurblut ist nämlich auch direkt nach der Geburt schon wichtig für das Kind, nicht erst im Falle einer zukünftigen Krankheit. Erwiesenermaßen haben möglichst spät abgenabelte Kinder auch Monate nach der Geburt noch einen höheren Eisenspiegel als früh abgenabelte Kinder.

Fazit

Eltern müssen also die Vorteile aufwiegen und sich entsprechend entscheiden. Allerdings gibt es auch immer die Möglichkeit, das Nabelschnurblut kostenlos bei einem öffentlichen Stammzellregister lagern zu lassen, wo es bei Bedarf anderen Kindern zur Verfügung gestellt wird.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top