Produktratgeber » Bücher » Kinderbücher » Die 9 besten Kindergeschichten – Ratgeber

Die 9 besten Kindergeschichten – Ratgeber

Ob zum Einschlafen oder zur Unterhaltung für zwischendurch: Kindheit ist geprägt von Geschichten, manche gruselig, manche aufregend, andere romantisch. Für Kinder ist es immer eine große Freunde, wenn ihnen eine schöne Geschichte vorgelesen wird und sie in eine andere Welt eintauchen können. Oft haben Kindergeschichten auch einen pädagogischen Wert, wenn die Kinder dabei etwas lernen können.

Fragst Du dich jetzt, wo Du eine tolle Geschichte für Dein Kind kaufen kannst? Wir haben Kinderbücher verglichen und die besten für Dich ausgewählt. Außerdem stellen wir Dir die Bestseller unter den Kindergeschichten vor. So findest Du auf jeden Fall eine schöne und passende Geschichte für Dein Kind.

Checkliste für Kindergeschichten

Arten
  • Das Thema bzw. die Geschichte des Buches sollte vor allen nach den Vorlieben und dem Alter des Kindes gewählt werden.
  • Es gibt Kurzgeschichten und andere, die etwas länger dauern. So sollte berücksichtigt werden, wie viel Zeit du für das Vorlesen aufbringen kannst bzw. willst.
  • Von modernen Geschichten bis zu klassischen Märchen werden viele verschiedene Arten von Texten angeboten. Hier kannst du selbst entscheiden, was du bevorzugst. Es sollte aber unbedingt dem Alter entsprechen.
Altersempfehlung
  • Je jünger das Kind, desto mehr Bilder und weniger Text sollte im Buch zu finden sein.
  • Kleinkindern genügen reine Bilderbücher. Ab dem Kindergarten (ca. 3 Jahre) können Text und Umfang erhöht werden. Jedoch sollten Illustrationen bis zur Grundschule immer noch überwiegen.
  • Bei Bildern genügen bis zu 2 Jahren 3 bis 4 Farben und wenige Motive.
  • Für Kinder bis 3 Jahre ist eine einfache Gestaltung des Textes sinnvoll. Reime und Wiederholungen bieten sich hier an. Anderenfalls würde Überforderung resultieren. Ab 4 Jahren beginnen nun richtige kleine Geschichten und detailreichere Abbildungen.
  • Im Kindergartenalter sind Geschichten über das Familienleben sehr beliebt. Ab der Schule kommen Freundschaft sowie Abenteuer hinzu. Für alle Altersgruppen sind häufig Fantasiewelten begehrt.
Förderung
  • Kindergeschichten können auf viele verschiedene Arten fördern.
  • Geschichten, die Bezug auf das Leben des Kindes nehmen, werden leichter verstanden und im realen Alltag umgesetzt. Ein Beispiel für die Kleinen ist das Teilen von Essen oder Spielsachen. Bei größeren Kindern trifft dies beispielsweise auf die Schule zu.
  • Außerdem kann ein Buch Selbstvertrauen stärken und Ängste abbauen. Auf einen Arztbesuch bezogen, erklärt eine Geschichte zum Beispiel den Ablauf vor Ort und dass der Doktor hilft.
  • Oftmals wird zudem die Motorik gefördert, indem Fühlen eine Rolle spielt.

Empfehlenswerte Kindergeschichten

Tipp: Empfehlenswerte Bücher für Kleinkinder findest du im

Ratgeber zu Kinderbüchern ab 2 Jahre.

Die Bestseller der Kindergeschichten

In dieser Bestsellerliste haben wir die beliebtesten Kindergeschichten für Dich zusammengestellt.

Tipp: Du bist auf der Suche nach tollen Geschichten für ältere Kinder?

Dann schau dir gerne den Ratgeber zu Kinderbüchern ab 7 Jahre an.

Aktuelle Angebote an Kindergeschichten

Hier findest Du eine Sammlung der aktuellen Angebote an Kindergeschichten.

Keine Produkte gefunden.


FAQ zu Kindergeschichten

Welche Kindergeschichten gibt es?

Kindergeschichten können ganz klassisch aus Kinderbüchern vorgelesen oder als Hörbücher angehört werden. Auch Videos kommen in Frage. Für den Anfang sind besonders Bücher geeignet.

Welche Kindergeschichten sind gut?

Kindergeschichten sollten immer abhängig vom Alter des Kindes ausgewählt werden. Für kleinere Kinder sind (auch beim Vorlesen!) Geschichten mit Bildern besonders gut geeignet. Zur Entspannung eignen sich auch Meditationen bzw. autogenes Training für Kinder.

Warum sind Kindergeschichten so wichtig?

Kinder haben viel Fantasie und lieben es, Neues zu entdecken. Gerade Geschichten, die sich auf den Alltag beziehen, haben ein großes Lernpotential. So fördert Vorlesen nicht nur die Konzentration und die Vorstellungskraft, sondern es kann auch dabei helfen, Ängste abzubauen und spielerisch zu lernen, wie man in gewissen Situationen im Alltag reagiert.