Regenbogenbabys – Hoffnungsbringer nach Sternenkindern

Das Wichtigste in Kürze:

  • Regenbogenbabys sind Kinder, die nach einer Totgeburt lebend geboren werden
  • der Name steht für neue Hoffnung und Trost und soll helfen, die Trauer zu verarbeiten
  • die Zahl der Regenbogenbabys in Deutschland ist unbestimmt
  • verschiedene Schwangerschaftsuntersuchungen können Sicherheit und Mut geben
  • die meisten Frauen können nach einer Fehlgeburt wieder schwanger werden (sogar schon nach drei Monaten)

Was ist ein Regenbogenbaby?

Als Regenbogenbaby bezeichnet man Kinder, die nach einer Fehlgeburt lebend auf die Welt kommen. Für Eltern sind sie Hoffnungsschimmer, wie ein Regenbogen nach stürmischer Zeit. Die Fehlgeburt oder der Tod eines Babys, das auch als Sternenkind, Schmetterlingskind oder Engelskind bezeichnet wird, lastet oft schwer. So steigt der Wunsch, dass das kommende Kind ein Regenbogenkind wird.

Auch interessant:
Darum ist ein Hochstuhl so wichtig für Dein Kind

Wofür steht der Regenbogen?

Der Regenbogen ist ein Sinnbild für Freude, Hoffnung und Ruhe nach dem dunklen Sturm. Der Tod des eigenen Babys in oder nach der Schwangerschaft kann sehr belastend sein. Darum soll ein Regenbogenbaby Freude und Trost bringen und helfen, mit dem Verlust besser umgehen zu können. Der Regenbogen steht mit seinen bunten Farben für fröhliche Aussichten und soll betroffenen Eltern Mut machen, die Hoffnung auf ein Baby nicht aufzugeben.

Außerdem wird der Regenbogen als Brücke zwischen Himmel und Erde angesehen. Er verbindet also unsere Welt mit der Seelenebene und zeigt, dass die Seele eines Kindes zurückkommen kann und auf ewig in Liebe verbunden bleibt.

Wie viele Regenbogenbabys gibt es?

Da die Angaben über die Zahl der Sternenkinder in Deutschland schwanken, lässt sich auch nicht klar sagen, wie viele Regenbogenkinder es gibt. Fest steht aber, dass einige Fehlgeburten in den frühen Schwangerschaftswochen unbemerkt bleiben und sich deshalb keine genaue Zahl ermitteln lässt.

Auch interessant:
Die erste Zeit zu dritt: Die schönsten Momente festhalten und mit den Liebsten teilen

Die Sorge nach einem Sternenkind

Wer bereits ein oder mehrere Kinder verloren habt, sorgt sich natürlich bei der folgenden Schwangerschaft. Immerhin soll das Baby lebend geboren werden. Aktive Trauerbewältigung und positive Aussichten können helfen, mit dem Verlust umzugehen. Auch passende und vermehrte Schwangerschaftsuntersuchungen können euch Sicherheit und Mut geben, da die Gesundheit eures Kindes regelmäßig überprüft wird.

Auch ein Schwangerschaftstagebuch ist eine gute Idee, um Gedanken und Erinnerungen festzuhalten. Immerhin ist eine Schwangerschaft etwas Wunderschönes und Einzigartiges, auch wenn die vorherige Zeit nicht positiv geendet hat. Durch gezielte Fragen notiert ihr eure Gedanken, Erkenntnisse und Wünsche und haltet die Zeit ganz besonders fest.

Wie schnell kann man nach einer Totgeburt wieder schwanger werden?

Ob und wie schnell ihr nach einer Fehlgeburt wieder schwanger werdet, ist von vielen Faktoren abhängig. Dabei kann es ganz schnell gehen – viele Frauen berichten, dass sie schon nach ca. drei Monaten wieder schwanger wurden. Bei anderen kann es durchaus länger dauern. Wichtig ist zu wissen, dass die Chancen nicht pauschal schlecht stehen, wie einige Eltern befürchten.

Auch interessant:
Moro Reflex

Gründe für eine Fehlgeburt können nämlich sowohl bei den Eltern als auch bei einem Fehler bei der Entstehung des Embryos liegen. Nur bei vielen Fehlgeburten steigt das Risiko.
Einige Studien haben sogar gezeigt, dass über die Hälfte der befragten Frauen innerhalb von drei Monaten erfolgreich wieder schwanger werden konnte. Außerdem war das Risiko für eine neue Fehlgeburt deutlich geringer, wenn die Eltern es innerhalb von sechs Monaten erneut versucht haben. Aus gesundheitlicher Sicht empfiehlt sich trotzdem, dem Körper eine Pause zu gönnen und im Zweifel einen Arzt zurate zu ziehen.

Wichtig ist auch: Unterleibsschmerzen müssen nicht direkt für Komplikationen stehen und für Befürchtungen sorgen.

Wenn das Regenbogenbaby das Licht der Welt erblickt

Wenn das Baby endlich lebend das Licht der Welt erblickt, sind Glück und Demut groß und die Freude steigt ins Unermessliche. Eltern sind dankbar und überglücklich. Denn nach dem Verlust sind sowohl Schwangerschaft als auch das eigene Kind nicht selbstverständlich, sondern ein wahres Geschenk. Der Anlass darf natürlich gebührend gefeiert werden. Tolle Geschenkideen mit Erinnerungscharakter haben wir hier für euch zusammengestellt.
Und da das Baby nun auf der Welt ist, will auch die Erziehung besonders gut für den Schatz gemacht werden. Verschiedene Ratgeber geben jetzt Sicherheit und Anleitung.

Auch interessant:
Taufe: Sollten wir unser Baby taufen lassen?

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.