Schwangerschaftsanzeichen – So erkennst Du, ob Du wirklich schwanger bist!

In vielen Filmen erkennen es die meisten Frauen bereits vor einem Test. Sie haben ein untrügliches Gefühl, schwanger zu sein. Doch im wahren Leben möchte man sich nicht bloß auf eine innere Eingebung verlassen. In diesem Artikel erfährst Du, welches untrügliche Anzeichen für eine Schwangerschaft sein und somit ein Grund zur Freude geben könnten.

Wann kann man eine Schwangerschaft frühstens bemerken?

Die ersten Anzeichen für eine Schwangerschaft hängen von der Konzentration des sogenannten „Schwangerschaftshormons“ Beta-hCG (humanes Choriongonadotropin) ab. War die Befruchtung eines Spermiums mit einer Eizelle erfolgreich und hat sich diese in die Gebärmutter eingenistet, wird dieses Hormon von einer Zyste im Eierstock produziert. Manche Frauen berichten davon, dass sie die Einnistung der Eizelle in ihrer Gebärmutter in Form eines leichten Ziehens im Unterleib gespürt haben.

Die Einnistung wird auch als Nidiation bezeichnet, weshalb man bei dem Ziehen von einem Nidiationsschmerz spricht. Dabei kann es zudem vorkommen, dass eine leichte, jedoch harmlose Blutung auftreten kann, die einige Frauen mit ihrer Periode verwechseln. Ungefähr 10 Tage nach der Einnistung der befruchteten Eizelle, können dann erste frühe Schwangerschaftsanzeichen auftreten. Jedoch sind diese oft nicht ganz zuverlässig.

Auch interessant:
Wichtige Informationen zum Schwangerschaftsgürtel

Erste Schwangerschaftsanzeichen

Frauenärzte bezeichnen Schwangerschaftsanzeichen, die in einem sehr frühen Stadium der Schwangerschaft auftreten, als „unsichere Schwangerschaftsanzeichen“. Ähnlich dieser Anzeichen sind auch die Symptome, die in der 2. Zyklushälfte der Frau auftreten können. Aus diesem Grund sind sie nicht sehr zuverlässig. Zudem muss nicht jede Frau bereits diese frühen Anzeichen für eine Schwangerschaft haben. Sie können auch erst zu einem viel späteren Zeitpunkt oder teils auch gar nicht auftreten.

Jedoch gilt: solltest Du nicht besonders auf Deine Verhütung geachtet haben und mehrere dieser Schwangerschaftsanzeichen an Dir bemerken, wäre es ratsam, einen Schwangerschaftstest zu machen.

Überblick: Schwangerschaftsanzeichen

  • Ausbleiben der Periode
  • Müdigkeit / Erschöpfung
  • Schwindel
  • Spannungsgefühl in den Brüsten, dunkle Brustwarzen
  • häufiger Harndrang
  • veränderter Ausfluss
  • morgendliche Übelkeit & Erbrechen
  • Heißhungerattacken & Ekel vor bestimmten Lebensmitteln
  • Blähungen und / oder Verstopfung

Im Nachfolgenden haben wir die wichtigsten dieser Schwangerschaftsanzeichen noch einmal genauer beschrieben, damit du Dir sicher sein kannst, ob Dir dein Körper etwas verraten möchte.

Ausbleiben der Periode

Als eines der wichtigsten Anzeichen für eine Schwangerschaft gilt wohl das Ausbleiben der Periode. Jedoch ist dies leider nicht das Zuverlässigste. Auch Stress, ein Klimawechsel oder auch ein Gewichtsverlust können in etwa für die Verzögerung deiner Regelblutung verantwortlich sein.

Auch interessant:
Alle Artikel über Schwangerschaftssymptome im Überblick

Müdigkeit / Erschöpfung

Du hast das Gefühl ständig müde und erschöpft zu sein, als ob Du einfach nicht genug Schlaf bekommst? Bei vielen Frauen macht sich in der Frühschwangerschaft ein Gefühl von bleierner Müdigkeit & Erschöpfung bemerkbar. Verantwortlich dafür ist das Hormon Progesteron, welches einen leicht sedierenden Effekt auf den Körper haben kann. Dieses wird in etwa ab der 10. / 11. Schwangerschaftswoche entwickelt. Hier erfährst Du, was Du am besten gegen die Müdigkeit tun kannst.

Schwindel

Zu der soeben beschriebenen Müdigkeit kommt häufig ein immer wieder auftretender Schwindel hinzu. Dies kommt daher, dass der Körper der Schwangeren sich auf die Veränderung des Blutvolumens einstellen will und der Blutdruck somit sinkt. Langes Stehen oder der Aufenthalt in warmen & überfüllten Räumen können nicht selten zu Kreislaufattacken oder Ohnmachtsanfällen führen.

Eine schnelle Hilfe kann dabei sein, die Hände wiederholt fest zu Fäusten zu ballen. Dadurch wird die periphere Durchblutung des Körpers angeregt. Auch das Treten auf der Stelle kann Linderung verschaffen. Langfristig können Sport & Bewegung, Wechselduschen oder auch Massagen hilfreich sein, um die Durchblutung des Körpers zu fördern.

Auch interessant:
Schwangerschaftsübelkeit und schnelle Abhilfe

Veränderter Ausfluss

Die Hormonveränderungen während einer Schwangerschaft bewirken häufig auch eine Veränderung des Scheidenausflusses. Normalerweise ist dieser bei einer Schwangeren weiß oder farblos und hat keinen Geruch. Sollten jedoch eine Veränderung der Farbe und ein Jucken, zudem ein veränderter Geruch auftreten, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen. Eine Infektion kann in manchen Fällen bzw. unbehandelt für das Ungeborene gefährlich werden.

Morgendliche Übelkeit & Erbrechen

Ein wenig angenehmes, aber meist gutes Zeichen für eine Schwangerschaft ist die morgendliche Übelkeit. Manche Frauen müssen sich in dem frühen Stadium ihrer Schwangerschaft dabei auch übergeben. In den meisten Fällen tritt diese Übelkeit erstmals in der 5. Schwangerschaftswoche auf und klingt nach der 14. Woche wieder ab. Dies hängt mit dem Schwangerschaftshormon hCG zusammen. Die Übelkeit muss jedoch nicht nur Morgens auftreten, sondern kann auch über den Tag anhalten bzw. in Wellen vorkommen. Oft wird das Unwohlsein auch durch bestimmte, starke Gerüche, wie bestimmten Parfüms oder Speisen hervorgerufen.

Heißhunger

Eine gegensätzliche Symptomatik innerhalb der Schwangerschaft ist ein plötzlicher Appetit, vor allem auf seltsame Dinge. Häufig ist dabei die Kombination aus Süßem & Salzigem von besonderem Reiz. Zurückführen lässt sich dies wohl auf Veränderungen des Mineralhaushalts im Körper der Schwangeren.

Fazit

Diese Auflistung und Beschreibung der wichtigsten Schwangerschaftsanzeichen, sollte Dir etwas Sicherheit verschaffen, ob Du tatsächlich mit einer Schwangerschaft rechnen solltest oder es sich eher um Einbildung gehandelt hat. Richtige Klarheit verschafft Dir allerdings erst ein Schwangerschaftstest. Diesen kannst du bereits ab 6 bis 9 Tagen nach der Befruchtung, oder aber ab dem Ausbleiben deiner Periode machen. Fällt dieser positiv aus, solltest Du deine / n Frauenärztin / -arzt aufsuchen, damit dieser den Test bestätigen kann.

Auch interessant:
Die zweite Hälfte der Schwangerschaft

FAQ zu Schwangerschaftsanzeichen

Was tun gegen Schwangerschaftsübelkeit?

Erst einmal gilt: Entschleunigung. Am größten ist die Übelkeit meist am Morgen auf nüchternen Magen. Daher ist es ratsam, nach dem Aufstehen etwas Zwieback oder trockene Kekse zu essen. Auch mehrere kleine Mahlzeiten, anstatt 3 großer oder Spaziergänge an der frischen Luft können Linderung verschaffen.

Wie mache ich einen Schwangerschaftstest?

Ab dem Ausbleiben der Periode ist es ratsam, einen Schwangerschaftstest zu machen. Am besten tust Du dies mit dem ersten Morgenurin, da dort die Konzentration des Schwangerschaftshormons hCG im Urin am höchsten ist. Der Test gibt Dir dann meist eine Sicherheit von 90-99%.

Was tue ich bei spannenden Brüsten?

Ein einfacher Tipp, welcher bei spannenden Brüsten zumindest etwas Linderung verschaffen wird, ist das Tragen eines Umstands-BHs. Dieser sitzt schön locker, solltest du nicht völlig im Alltag auf einen BH verzichten wollen.

Quellen

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.