12. SSW: Die 12. Schwangerschaftswoche (SSW 12+0)

5-6 cm
14 Gramm
Wochen
verbleibend
Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

In der 12. SSW haben Sie fast das erste Drittel der Schwangerschaft hinter sich. Oftmals wird in diesem Zusammenhang auch von 11+1 SSW bis 11+7 SSW, bzw. 12+0 SSW gesprochen. Das bedeutet, Sie sind 11 Wochen und eine bestimmte Anzahl an Tage schwanger. Ihr Baby ist nun 10. Wochen alt und wird Fötus genannt. Es haben sich bereits alle inneren Organe und Körperteile entwickelt, sodass sich Ihr Baby ab der 12. SSW seinem Wachstum widmen kann. Die meisten Schwangerschaftsbeschwerden legen sich nun und Sie werden wohl ab sofort das eine oder andere Kompliment zu hören bekommen. Auch das Fehlgeburtsrisiko sinkt in der Schwangerschaftswoche 12 rapide und beschert Ihnen so einen weiteren entspannten Schwangerschaftsverlauf.

12. SSW: Das erste Mal am Daumen nuckeln

In der 12. SSW ist Ihr Baby 5 bis 6 cm groß und ist etwa 16 Gramm schwer. In den kommenden Schwangerschaftswochen wird Ihr Baby eine deutliche Gewichtszunahme, Größe und Entwicklung hinlegen und wachsen. Seine inneren Organe, wie die Leber, Niere und der Magen arbeiten bereits fleißig. Und da sich das Gehirn und die Muskeln auch weiter entwickeln, kann Ihr Baby seine Bewegungen besser koordinieren. Unter einem Ultraschall in der 12. SSW können Sie deutlich die Bewegungen Ihres Babys sehen. Zusätzlich kann Ihr Baby in der 12. SSW Schlucken und Saugen. Es trinkt nun vom Fruchtwasser und manchmal nuckelt es sogar am Daumen. Sie könnten sogar unter dem Ultraschall sehen, wie Ihr Baby die Augenlider oder den Mund bewegt. Hat sich Ihr Baby bis in die 12. SSW aus dem Dottersack ernährt, übernimmt nun die Plazenta bis zu Ihrer Niederkunft die Versorgung Ihres Babys. Ihr Baby kann sogar schon Urin ausscheiden und daher wird sehr oft das Fruchtwasser gewechselt. Dadurch, dass Ihr Baby oft am Trinken ist, bekommt es ab und an mal Schluckauf und das werden Sie auch mitbekommen.

SSW 12: Entwicklung des Babys
SSW 12: Entwicklung des Babys

12. SSW: Schwangerschaftsbeschwerden gehen zurück

In der 12. SSW gehen die meisten Schwangerschaftsbeschwerden, wie Übelkeit und Erbrechen, zurück. Oftmals haben die meisten Mamas ab der 12. SSW wieder richtig Hunger. Dadurch, dass die Gebärmutter am Wachsen ist und auf andere Organe drückt, kommt es ab der 12. SSW zu Sodbrennen. Das hält sich in den meisten Fällen bis zum Ende der Schwangerschaft. Versuchen Sie daher, weniger zu essen und dafür mehrmals auf den Tag verteilt. Leiden Sie meistens in der Nacht unter Sodbrennen kann ein weiteres Kissen verhindern, dass die Magensäure aufsteigt und es zu Sodbrennen kommt. Meist hilft es auch, sich seitlich zu legen und die meisten Mamas bevorzugen es ab der 12. SSW links zu schlafen. Das hilft die Last durch Gebärmutter und Baby zu reduzieren und vermeidet, dass die Magensäure zurückfließt. Des Weiteren tut diese Schlafposition auch Ihrem Kind gut. Denn durch die seitliche Lage wird die Plazenta mit Blut und Nährstoff gut versorgt. Achten Sie auch weiterhin auf eine ausgewogene Ernährung und trinken Sie ausreichend, denn Ihr Körper und Ihr Baby brauchen nun viele Nährstoffe. Jod, enthalten in Fisch oder Meeresfrüchten, ist in der 12. SSW und in den weiteren Wochen sehr wichtig für Ihr Baby.

12+0 SSW: War das etwa ein Kompliment?

Ab der 12+0 SSW lassen die meisten Schwangerschaftsbeschwerden nach. Die meisten Mamas kommen jetzt in die Phase, in der sie sich so richtig gut fühlen, wieder ausgeglichener werden und die Schwangerschaft genießen können. Auch Ihr Körper verändert sich in der 12+0 SSW. Die Haut wird straffer und rosiger, was der guten Durchblutung zu verdanken ist. Auch Ihr Haar wächst nun besser und wird voller. So bekommen Sie ab der 12+0 SSW ein sehr blühendes Aussehen, was auch den meisten Menschen um Sie herum auffällt. Auch andere Veränderungen sind festzustellen. Wie, dass Sie Sommersprossen oder Hautflecken bekommen können oder sogar bemerken, dass Ihre Brustwarzen und die Warzenhöfe dunkler werden. Viele Frauen bekommen sogar in der 12+0 SSW ein kleines Babybäuchlein. Meist merken Sie das daran, dass Ihre Hosen nicht mehr richtig zu gehen. Schauen Sie sich hier einfach mal in der Schwangerschaftsabteilung um, Sie werden sicherlich fündig. Zusätzlich könnten sich sogar in der Mitte Ihres Bauches eine vertikale Linie bilden, die aber kein Grund zur Beunruhigung ist. Diese verschwindet wieder nach der Entbindung. Da Ihre Haut und Haare nun sehr empfindlich sind, wählen Sie Ihre Pflegeprodukte gut und lassen Sie sich gegebenenfalls sogar von Ihrer Friseurin oder Kosmetikerin beraten.

12. SSW: Vorsorgeuntersuchung und wichtige Meldungen

Wahrscheinlich haben Sie die erste große Vorsorgeuntersuchung mit Ultraschall bereits schon erledigt. Dabei wurde Ihr Blutbild und auch Ihr Urin getestet und Sie und Ihr Kind von oben bis unten komplett von Ihrem Frauenarzt durchgecheckt. Ihr Frauenarzt hat Ihnen sicherlich auch die verschiedenen Maßnahmen der pränatalen Diagnostiken erklärt, die Sie durchführen können. Die nächste große Vorsorgeuntersuchung findet erst wieder zwischen der 19. SSW und der 21. SSW statt. Bei dieser Untersuchung kann Ihnen Ihr Frauenarzt auch meistens schon das Geschlecht Ihres Babys verraten, sofern Sie es wissen wollen. Denn in der 12. SSW wäre eine Geschlechtsbestimmung noch sehr ungenau. Dazwischen schauen Sie aber trotzdem noch routinemäßig einmal im Monat bei Ihrem Arzt vorbei, um Ihren Gesundheitszustand und die Entwicklung Ihres Babys zu prüfen. Andere Mütter und eine Hebamme können für Sie jetzt wichtige Ansprechpartner und Begleiterinnen sein, um Ihre Fragen zu beantworten und Sie während der Schwangerschaft zu unterstützen. Bereits jetzt können Sie Ihre Familie und Ihren Arbeitgeber über Ihre Schwangerschaft informieren. Sie werden sicherlich Ihre Freude mit Ihnen teilen. Auch können Sie in der 12. SSW auch wieder mit sportlichen Übungen anfangen. Gut geeignet sind Schwimmen, Nordic Walking oder sogar Radfahren. Das hilft nicht nur gegen einige Schwangerschaftsbeschwerden, sondern auch fit zu bleiben.

Quellen

https://www.9monate.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/12-schwangerschaftswoche-id94170.html

https://www.pampers.de/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/12wochen-schwanger

https://www.elterngeld.de/12-ssw/

https://www.netmoms.de/magazin/schwangerschaft/schwangerschaftswochen/12-ssw-die-12-woche-der-schwangerschaft/

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top