13. SSW: Das Geschlecht zeigt sich?

8 cm
28 Gramm
Wochen
verbleibend
Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Viele Eltern freuen sich darauf, recht früh das Geschlecht ihres Kindes zu erfahren und hoffen, dass sie das Geschlecht bei einer Untersuchung in der 13. SSW erfahren. Die Gründe dafür sind verschieden. Manche Eltern möchten bereits so früh wie möglich das Kinderzimmer vorbereiten, Kleidung oder Spielsachen einkaufen. Andere möchten sich schon einen Namen ausdenken oder für sie ist das Geschlecht ihres Kindes aus verschiedenen Gründen wichtig. Welches Geschlecht Ihr Kind haben wird, steht schon bei der Befruchtung fest. In den letzten Wochen hat sich eine Knospe gebildet, aus der die Geschlechtsorgane Ihres Kindes entstehen werden. Theoretisch könnte Ihr Frauenarzt in der 13. SSW das Geschlecht Ihres Kindes bestimmen.

SSW 13: Entwicklung des Babys
SSW 13: Entwicklung des Babys

In der 13. Schwangerschaftswoche das Geschlecht bestimmen

Sobald Ihre reife Eizelle von dem schnellsten Sperma befruchtet wird, steht bereits fest, welches Geschlecht Ihr Baby haben wird. Es bilden sich bis zur 13. SSW die Geschlechtsorgane Ihres Kindes, doch sind diese meist nicht klar zu erkennen. Ihr Kind müsste zur richtigen Zeit auf dem Rücken liegen und einen guten Blick bieten. Doch das kann schwer werden, denn Ihr Kind kann sich in der 13. SSW bewegen und sogar verstecken, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist. Das kann es Ihrem Frauenarzt schwer machen,zu erkennen, ob es weiblichen oder männlichen Nachwuchs gibt. Zumal es auch daran liegen kann, dass das Ultraschallgerät einfach nicht die technischen Voraussetzungen hat um das Geschlecht in der 13. SSW schon zu erkennen. Auch wenn Ihr Frauenarzt eine Vermutung über das Geschlecht Ihres Kindes hat, wird er es Ihnen wahrscheinlich erst in der 20. SSW verraten. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass das Geschlecht in der 13. SSW falsch bestimmt wird, ist sehr groß und kann bei vielen Eltern Verärgerung und sogar Frustration auslösen.

13. SSW: Wann das Geschlecht verraten wird

Im Regelfall wird Ihr Frauenarzt Ihnen das Geschlecht ab der 20. SSW bzw. der zweiten großen Vorsorgeuntersuchung verraten können. Bis dahin scheint es aber noch so lange zu sein, denken viele Eltern voller Ungeduld. Doch stellen Sie sich vor, Ihr Frauenarzt verrät Ihnen das Geschlecht Ihres Babys in der 13. SSW und Sie richten nun alles für einen Jungen ein, kaufen Spielsachen und Kleidung. Dann stellt sich in der 20. SSW heraus, dass das Geschlecht falsch bestimmt wurde und Sie ein Mädchen erwarten. Viele Eltern sagen vielleicht, ist doch nicht wichtig. Doch anderen Eltern sind geschlechtsspezifische Farben und der Punkt männlich oder weiblich sehr wichtig. Es folgt Frustration und Verärgerung. Auch wenn Ihnen die Zeit bis dahin noch sehr lange erscheint, können Sie schon einkaufen und das Kinderzimmer bedenkenlos einrichten, ohne, dass Sie das Geschlecht in der 13. SSW kennen. Es gibt viele Artikel, die geschlechtsneutral sind und es gibt auch die Möglichkeit, das Kinderzimmer bereits einzurichten und die Akzente für das Geschlecht erst nach der 20. SSW zu setzen. Sie können auch die nächsten Wochen bis dahin nutzen und mit Ihrem Partner einen Urlaub zu machen und sich schöne Erinnerungen an Ihre Schwangerschaft schaffen. Denn ab der 13. SSW lassen viele Schwangerschaftsbeschwerden nach und Sie werden sich besser fühlen. Nutzen Sie die Zeit um Ihre Schwangerschaft zu genießen und lassen Sie sich ausgiebig verwöhnen.

 

Quellen:

http://www.liliput-lounge.de/themen/ab-wann-geschlechtsbestimmung/

http://13-ssw.com/

https://blog.mytoys.de/13-ssw-13-schwangerschaftswoche/

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top