16. SSW: Welcher Schwangerschaftsmonat ist das?

10 - 13 cm
0.09 - 0.11 kg
Wochen
verbleibend
Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Da jeder Tag im Mutterleib für die Entwicklung Ihres Kindes wichtig ist, werden auch die Tage der Schwangerschaft gerechnet. Zudem ist eine Mutter eine bestimmte Anzahl an Wochen und Monaten schwanger. Da können Sie als werdende Mutter schnell mal den Überblick verlieren und sich fragen, welcher Monat die 16. SSW ist. In der 16. SSW sind Sie bereits im 4. Monat schwanger und im zweiten Drittel Ihrer Schwangerschaft. Oft spricht man dann auch von Trimester oder Trimenon. Das erste Drittel sind die Schwangerschaftswochen 1 bis 12. Mit der 13. SSW startet das zweite Drittel der Schwangerschaft und endet mit der 24. SSW. Das letzte Drittel der Schwangerschaft beginnt somit ab der 25. SSW und endet mit der Geburt des Kindes im Regelfall mit der 40. SSW. Wie können Sie nun berechnen, welcher Monat die 16. SSW ist?

SSW 16: Entwicklung des Babys
SSW 16: Entwicklung des Babys

16. SSW: So berechnen Sie welcher Monat

Da ein Monat bekanntlich aus 4 Wochen besteht, können Sie immer ganz schnell den Schwangerschaftsmonat berechnen. Nehmen Sie hierzu einfach die Schwangerschaftswoche, z. B. 16 SSW und teilen Sie diese durch 4 Wochen. So kommen Sie auf 4 Monate und wissen, welcher Monat die 16. SSW ist. Sie sind also in der 16. SSW am Ende des 4. Schwangerschaftsmonats angelangt und werden in einigen Tagen in die 17. SSW starten und somit in den 5. Schwangerschaftsmonat.

16. SSW: Das passiert in Ihrem Körper im 4. Monat

Im 4. Schwangerschaftsmonat legen sich bei den meisten werdenden Mamas die Schwangerschaftsbeschwerden der ersten Wochen. Die Müdigkeit und Lustlosigkeit vergeht und Sie bekommen wieder richtig Lust am Leben und fühlen sich rundum gut. Die anhaltende Übelkeit und das Erbrechen tauchen immer seltener zu Beginn des 4. Schwangerschaftsmonats auf und legen sich dann teilweise ganz. Dadurch, dass die Gebärmutter wächst, kann es noch vereinzelt zu Unterleibsschmerzen kommen oder durch den Druck der Gebärmutter sogar zu Beschwerden mit dem Magen oder Darm. Trinken Sie daher viel um Ihre Verdauung anzuregen und kleinere Snacks liegen nicht so schwer im Magen wie deftige Menüs.

Mit Beginn des 4. Schwangerschaftsmonats wächst auch der Bauch und wird auch für Freunde und Bekannte deutlich sichtbar. Unter einem Ultraschall sind Ihr Baby und seine Mimik bereits in der 16. SSW deutlich zu erkennen. Bereits jetzt würde Ihr Kind in Ihre Handfläche passen. Ihr Baby hat die kommenden Schwangerschaftswochen nur ein Ziel: Wachsen, wachsen, wachsen und das unendlich schnell! Daher braucht es jetzt viel Kalzium und Jod für seine Schilddrüsenfunktion sowie für den Knochenaufbau. Seine Entwicklungsphase hat Ihr Baby bereits im ersten Drittel der Schwangerschaft abgeschlossen und macht sich nun an das Wachstum sowie an die Feinarbeit. Alle seine Organe arbeiten bereits und Ihr Baby macht sogar schon Saltos und kann die Nabelschnur greifen. Doch keine Sorge, damit entstehen keinerlei Probleme, sondern Ihr Baby trainiert nur seine Greifreflexe. Wenn Sie bereits eine Schwangerschaft hinter sich haben, könnten Sie nun sogar minimale Bewegungen Ihres Kindes wahrnehmen. Bei werdenden Mamas, die das erste Mal schwanger sind, wird die Bewegung erst zum Ende des 5. Schwangerschaftsmonats fühlbar sein.

Quellen:

https://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaft/monat-4.htm

https://www.babycenter.de/a34406/ihre-schwangerschaft—die-wochen-monate-und-trimester

https://www.faminino.de/16-ssw/

https://www.9monate.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/16-schwangerschaftswoche-id94174.html

https://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/16-ssw

https://www.windeln.de/magazin/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/16-schwangerschaftswoche-ssw.html

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top