22. SSW: Unterleibsschmerzen & Bauchschmerzen

28‬ cm
0.45 kg
Wochen
verbleibend
Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Mit zunehmender Größe Ihres Kindes nimmt auch der Bauchumfang zu. Da die Gebärmutter nicht nur Ihr Baby enthält, sondern auch das schützende Fruchtwasser und die Plazenta, ist diese auch schwer und kann so auf verschiedene Organe drücken. Die Bänder im Mutterleib sind sich daher immer weiter am Dehnen und es kann zu Unterleibsschmerzen und Bauchschmerzen in der 22. SSW kommen. Ein Stechen und Ziehen im Bauchraum ist kein Grund zur Sorge und eine übliche Folge in der Schwangerschaft. Durch den Druck der Gebärmutter kann es allerdings auch zu Rückenschmerzen in der 22. SSW kommen. Der Beckenboden wird in der Schwangerschaft stark belastet und kann so verschiedene Beschwerden auslösen, wenn dieser nicht ausreichend gestärkt oder sogar verletzt ist.

22. SSW: Kein Grund zur Sorge bei Unterleibsschmerzen

Mit Beginn der Schwangerschaft hat die Gebärmutter eine wertvolle Aufgabe übernommen. Sie gibt Ihrem Kind einen Lebensraum. Sie beinhaltet so das Fruchtwasser, dass Ihr Baby schützend trägt und vor äußeren Stößen schützt, sowie die Plazenta, die Ihr Baby mit wichtigen Nährstoffen versorgt. Sie übernimmt auch die Reinigung des Fruchtwassers und wird nach der Geburt als Mutterkuchen ausgeschieden. Daher beginnt Ihr Körper schon früh, die Bänder der Gebärmutter zu dehnen. Diese tragen nun schließlich das vollständige Gewicht. Auch ist dieses Ziehen und Dehnen der Bänder eine Vorbereitung auf die Geburt. Diese Dehnübungen haben zur Folge, dass sich Unterleibsschmerzen auch in der 22. SSW bemerkbar machen.


SSW 22: Entwicklung des Babys
SSW 22: Entwicklung des Babys


Dies könnte Dich ebenfalls interessieren:

Diese Schnuller haben am besten im Test abgeschnitten.

Wir haben verschieden Schnuller getestet und das sind unsere Top 5! 

Für absolute Sauberkeit & Reinheit – mit dem Sterilisator.

Damit alle Utensilien 100% keimfrei sind, eignen sich diese 5 Sterilisatoren am besten.

 Nicht mehr außer Atmen – dank Nasenstaubsauger.

Diese 5 Nasenstaubsauger sorgen bei Deinem Baby für eine freie Nase & bei Dir für einen freien Kopf.


22. SSW: Bauchschmerzen in der Schwangerschaft

Diese Bauchschmerzen in der 22. SSSW sind meist sehr unangenehm und kann sogar Krämpfe beinhalten, die an Regelschmerzen erinnern. Doch kein Grund zur Panik! Schmerzen im Bauch, solange nicht regelmäßig, sind in der Schwangerschaft gewöhnlich. Machen sich aber zu dem Ziehen im Bauch auch stark anhaltende Krämpfe, Ausfluss, Blutungen oder Fieber bemerkbar, können dies Anzeichen für eine Fehlgeburt sein. Suchen Sie hier umgehend Ihren Arzt auf! Wenn Sie Bedenken haben bezüglich Ihrer Schmerzen, wenden Sie sich immer an Ihren Arzt oder Hebamme. Diese zerstreuen Ihre Sorgen oder können vorzeitig einschreiten, bevor es zu einem Abort kommt.

Rückenschmerzen in der 22. SSW

Mit dem Druck der wachsenden Gebärmutter kann diese auch auf den Beckenboden gewaltig drücken und so die Muskeln und den Beckenboden stark belasten. Diese können sich als Rückenschmerzen in der 22. SSW bemerkbar machen. Hierbei ist allerdings zu beachten, das Beckenschmerzen nicht mit gewöhnlichen Massagen behandelt werden können und diese die Schmerzen sogar noch verschlimmern können. Suchen Sie einen spezialisierten Physiotherapeuten auf. Dieser kann Ihnen Übungen zeigen, wie Sie Ihr Becken trainieren können.

Doch chronische Rückenschmerzen, die zum Beispiel durch schweres Tragen und Heben, falsche Haltung oder sogar zu langes Stehen und Sitzen ausgelöst werden, können mit warmen Auflagen, Massagen und körperlichen Übungen gelindert werden. Auch hilft es, auf hochhackige Schuhe in der Schwangerschaft zu verzichten und stattdessen auf flache Schuhe zurückzugreifen. Dies schont nicht nur den Rücken, sondern gibt auch einen festen Tritt. Achten Sie auch darauf, immer aus der Hocke zu heben, den Rücken gerade zu halten und nicht schwerer als fünf Kilo zu tragen. Vermeiden Sie es, lange zu stehen und zu sitzen, so schonen Sie Ihren Rücken und beugen Rückenschmerzen ab der 22. SSW vor.

Quellen

https://www.eltern.de/bauchschmerzen-in-der-schwangerschaft

https://www.windeln.de/magazin/schwangerschaft/gesundheit/bauchschmerzen-in-der-schwangerschaft.html

https://www.babycloud.org/6-monat/22-ssw-22-schwangerschaftswoche

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top