22. SSW: Welcher Monat ist das?

28‬ cm
0.45 kg
Wochen
verbleibend
Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Viele werdende Mütter fragen sich in der 22. SSW welcher Monat das ist. Die Verwirrung zwischen Schwangerschaftstage, -wochen und –monaten ist in den meisten Fällen gerechtfertigt. Ist eine Frau bekanntlich nur 9 Monate schwanger, reden auf einmal alle von 10 Monaten. Dann wird die Entwicklung nicht mehr in Monaten verfolgt, sondern auch noch in Wochen und dazu noch zusätzlich in Tagen. Da kann schnell der Überblick verloren gehen. Welcher Monat ist also die 22. SSW und welche Rolle spielen die Tage und wieso sind es 40 Wochen oder 10 Monate?

SSW 22: Entwicklung des Babys
SSW 22: Entwicklung des Babys

Welcher Monat und was haben die Tage damit zu tun?

Nur im Bauch seiner Mutter ist ein Kind lebensfähig. Erst ab der 25. SSW entwickelt sich der kleine Körper so weit, dass er außerhalb des Leibes überleben kann. In diesem Zusammenhang wird auch von Frühgeburt gesprochen. Da jeder Tag im Bauch der Mutter doppelt so viel wert ist, wie ein Tag außerhalb wird die Schwangerschaft auch in Tagen gezählt. Die Schwangerschaft beginnt somit ab dem ersten Tag Ihrer letzten Periode. Sie sind also schon in dieser Woche in der ersten Schwangerschaftswoche, obwohl Sie noch gar nicht schwanger sind. Doch schon am zweiten Tag Ihrer Monatsblutung sind Sie 2 Tage schwanger. Sobald die ersten 7 Tage vorbei sind, wird hier von einer Schwangerschaftswoche gesprochen, oder 1+0. Sie sind nun also genau 1 Woche oder 7 Tage schwanger. Mit der SSW 1+1, befinden Sie sich bereits in der 2. SSW, sind also 1 Woche und 1 Tag schwanger. Erfolgte die Befruchtung zum Ende der 2. SSW bzw. 3. SSW und klappte es mit der Einnistung in der 4. SSW sind Sie tatsächlich schwanger.

Welcher Monat und warum nicht 38. Schwangerschaftswochen?

Es ist in den meisten Fällen nicht immer einfach zu bestimmen, wann eine Frau tatsächlich Ihren Eisprung hatte und wann in dieser Zeit die Befruchtung stattfand. Daher wird zur Berechnung des Entbindungstermins immer der erste Tag Ihrer letzten Monatsblutung genommen. Ab da beginnt nun die Schwangerschaft, auch wenn Sie die ersten zwei Schwangerschaftswochen noch gar nicht schwanger sind. Diese Berechnung hat sich bewährt. Somit ergeben sich nun 10 Monate statt 9 Monate. Anhand verschiedener Untersuchungen während der Schwangerschaft und der Entwicklung Ihres Kindes, wird Ihr Frauenarzt den Entbindungstermin korrigieren.

22. SSW: Berechnen welcher Monat

Ob nun 9 Monate oder 10 Monate spielt für Sie in der Schwangerschaft keine große Rolle. Die Mediziner rechnen ab dem ersten Tag der letzten Periode und nach dem Mondkalender 28 Tage im Monat, 4 Wochen pro Monat und somit 10 Monate. Für Sie beginnt die Schwangerschaft erst mit der Einnistung in der 4 Schwangerschaftswoche und somit sind das 9 Monate. Die meisten Seiten im Internet und Ratgeber beziehen sich auf die medizinische Rechnung, daher sollten Sie sich daran orientieren. Um nun zu berechnen welcher Monat die 22. SSW ist, teilen Sie einfach die Anzahl der Schwangerschaftswoche (22) durch die Anzahl der Wochen im Monat (4) und erhalten die Anzahl der Monate. Das sind 5,5 Monate. Somit wird dieses aufgerundet auf 6 Monate. Die Wochen zählen dann jeweils einen Viertel, das heißt 0,25 ist gleich eine Woche. Somit sind Sie in der 22. Schwangerschaftswoche genau 6 Monate und 2 Wochen schwanger. Oder 21 Wochen und eine bestimmte Anzahl an Tagen.

Quellen

https://www.mama-kind-buch.de/baby-body/6-monat

https://www.netmoms.de/magazin/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/6-monat-der-schwangerschaft/

https://schwangerschaft.gofeminin.de/forum/22-ssw-wievielter-monat-fd345455

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top