24. SSW: Kindesbewegungen & Gewicht des Babys

29 cm
0.59 kg
Wochen
verbleibend
Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Mit der 24. SSW nehmen die Kindesbewegungen deutlich zu. Seit einigen Wochen ist auch Ihr Baby kräftig am Gewicht zulegen und hat bereits in der 24. SSW ein Gewicht von 700 Gramm. Um die 31 cm lang ist Ihr Baby jetzt und hat noch einiges vor sich. Die Entwicklung der Lungen hat auch in dieser Schwangerschaftswoche eine entscheidende Reifung vernommen, sodass es bei einer Frühgeburt sehr gute Chancen hat außerhalb des Mutterleibs mit medizinischer Versorgung zu überleben. Ausgeprägter sind nun auch in der 24. SSW die Geschmackssinne Ihres Babys. Es kann deutlich zwischen den Geräuschen und Stimmen um sich herum unterscheiden und speichert auch erste Erinnerungen ab.


SSW 24: Entwicklung des Babys
SSW 24: Entwicklung des Babys

Ihr Baby in der 24. SSW

Ihr Baby ist äußerlich vollständig entwickelt und sieht wie ein Minibaby aus. Doch es hat noch sehr wenig Körperfett und auch die Haut ist noch recht dünn und leicht transparent. Der Platz in der Gebärmutter reicht aber noch für seine Turnübungen aus. Durch diese trainiert es auch sein Gehirn und die Reflexe. Deutlich reagiert Ihr Kind auf die Stimmen und Geräusche um sich herum und mag es besonders gerne wenn Sie mit ihm sprechen und ihm Geschichten erzählen oder ihm ein Liedchen trällern. Diese merkt es sich auch und erkennt sie nach der Geburt wieder. Die Augenlider Ihres Babys waren bis zur 24. SSW fest verschlossen, doch nun beginnt Ihr Baby, seine Augen langsam zu öffnen. Ab und zu blinzelt es auch. Die Iris hat noch keine Farbe, wird diese erst nach der Geburt bekommen. Sie werden dabei feststellen, dass sich die Augenfarbe im ersten Lebensjahr noch öfters verändert wird. Eine wesentliche Entwicklung in der 24. SSW ist die Bildung von Lungenkanälen und Gefäßen in den Lungenflügeln. Zudem bildet sich auch eine Substanz in der Lunge, die verhindert das diese verkleben kann. Dadurch steigt die Überlebenswahrscheinlichkeit Ihres Kindes bei einer vorzeitigen Geburt deutlich an.

24. SSW: Mehr Gewicht für das Baby

Schon im Vergleich zur letzten Schwangerschaftswoche hat Ihr Baby in der 24. SSW deutlich an Gewicht zugenommen. Dieser rasante Gewichtszuwachs wird auch die kommenden Wochen erhalten bleiben, denn noch hat Ihr Baby einfach zu wenig auf den Rippen. Sobald es das Gewicht von 2500 Gramm überschreitet, gilt Ihr Baby nicht mehr als Frühgeburt, daher spielt das Gewicht eine wichtige Rolle und erhöht die Überlebenschance in Falle einer Frühgeburt. Das Ihr Baby jetzt bewusst mehr Gewicht zunehmen möchte, merken Sie daran, dass Sie Heißhungerattacken haben und auch einen guten Appetit entwickeln. Doch das zusätzliche Gewicht kann auf Rücken und Becken drücken und zudem auch andere Belastungen in der Schwangerschaft zur Folge haben. So tut sich der Kreislauf immer Schwerer das Blut wieder nach oben zu pumpen. Legen Sie daher Ihre Beine hoch, so vermeiden Sie Schwindelanfälle und entlasten Ihren Körper.

24. SSW: Deutliche Kindesbewegungen

Noch ist in Ihrem Bauch genug Platz um sich zu drehen, zu turnen und um gegen die Bauchdecke zu treten. Diese Kindesbewegungen spüren Sie in der 24. SSW nicht nur, Sie können auch sehen, wie sich die Hände gegen die Bauchdecke drücken oder auch der Po an der Bauchdecke entlang wandert, wenn sich Ihr Baby dreht. Für Ihren Partner und Sie beginnt somit eine neue Zeit der Schwangerschaft. Ihr Kind macht auch mal bis zu 40 Minuten Pause, und schläft dann eine Runde. Sorgen müssen Sie sich erst machen, wenn Ihr Kind sich 24 Stunden lang nicht bewegt. Oft mag Ihr Baby sich auch erst bewegen, wenn Sie sich ins Bett legen und gerade schlafen wollen. Legen Sie hier beruhigend Ihre Hand auf den Bauch und reden Sie mit Ihrem Baby. Das beruhigt es. In einigen Wochen wird Ihr Baby so groß sein, dass es sich im Bauch nicht mehr so ausgelassen bewegen kann. Dann werden die Kindesbewegungen deutlich nachlassen.

Quellen:

https://www.windeln.de/magazin/schwangerschaft/pflege-vorsorge/kindsbewegungen-in-der-schwangerschaft.html

https://www.hallo-eltern.de/schwangerschaft/kindsbewegungen/

https://www.netmoms.de/magazin/schwangerschaft/schwangerschaftswochen/24-ssw-die-24-woche-der-schwangerschaft/

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top