33. SSW: Frühgeburt und Frühchen

43‬ cm
1.9 kg
Wochen
verbleibend
Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Frühchen sind Kinder, die vor der Vollendung des 37. SSW oder mit einem Geburtsgewicht von unter 2.500 Gramm zur Welt kommen. Je weiter ein Kind einwickelt ist, um so mehr steigt seine Chance, dass es bei einer Frühgeburt ohne Komplikationen überleben kann. Kommt ein Frühchen in der 33. SSW zur Welt, hat es sehr hohe Chancen zu überleben. Frühgeburten in der 33. SSW überleben in den meisten Fällen und können sehr schnell aufholen. Ihre Chance ist mit der 32. SSW auf etwa 98 Prozent gestiegen. Es bleibt ein kleines Risiko bestehen, dass es zu Komplikationen kommt.


 

33. SSW: Das Frühchen in dieser Woche

Etwa 2.000 Gramm bringt das Baby diese Woche schon auf die Waage und ist um die 44 Zentimeter lang. Es strampelt nicht mehr so viel, da es weniger Platz im Bauch seiner Mama hat, aber es macht ausgiebige Dehnübungen. Diese kann die Mama meist sehr genau spüren und sogar kurzzeitig Schmerzen dabei empfinden. Viele Baby liegen bereits in Schädellage, mit dem Kopf nach unten und die Füße oben. Das Kind nimmt kontinuierlich jede Woche um die 250 Gramm zu. Frühchen, die aber in der 33. SSW zur Welt kommen, sind noch sehr leicht und bringen noch nicht das optimale Geburtsgewicht mit. Es kann sehen, schmecken und sein Tastsinn ist sehr stark entwickelt. Sobald es das erste Mal durch die Nase atmet, wird es auch seinen Geruchssinn entdecken. Im Bauch gibt es keine Möglichkeit diesen zu trainieren.

SSW 33: Entwicklung des Babys
SSW 33: Entwicklung des Babys

Eine Frühgeburt in der 33. SSW

Die inneren Organe des Kindes funktionieren und arbeiten eigenständig. Auch die Entwicklung des Gehirns und der Lungenfunktion wird von Tag zu Tag ausgeprägter. Daher sinkt das Risiko bei einer Frühgeburt des Kindes. Viele Kinder überleben die Frühgeburt in dieser Woche und können mit medizinischer Unterstützung bald ihren Entwicklungsdefizit aufholen. Doch bis zur berechneten Termin wären es bei einer Frühgeburt in der 33. SSW immer noch sieben Wochen, die das Kind im Bauch der Mama hätte. Diese verpasst es natürlich.

Daher kann es sein, dass es noch nicht in der Lage ist seinen Wärmehaushalt eigenständig zu regulieren und würde einige Zeit im Brustkasten warm gehalten werden. Sie würden allerdings nur wenige Tage oder Wochen in der Frühchenstation verbringen, da sie sehr schnell auf die Beine kommen. Sie unterscheiden sich von ihren Altersgenossen meist nur durch Größe und Gewicht. Babys, die in der 33. SSW zur Welt kommen, leiden selten unter Schlafstörungen oder Koliken. Das Baby ist in seiner Entwicklung so weit, dass es sich sogar in der 33. SSW noch eigenständig ernähren kann. Das Risiko, dass ein Frühchen schwere Schädigungen bei einer Frühgeburt bekommen kann, sinkt mit der 28. SSW.

 

Wichtig ist, dass das Baby nach der Geburt stetig zunimmt. Verläuft die Schwangerschaft bis zur Geburt vollkommen normal und ohne Störungen, kann sich das Kind sehr schnell entwickeln. Meist ist es für die Eltern sehr belastend, wenn das Kind zu früh kommt. Daher ist es wichtig, dass diese sich Unterstützung und Familie und Bekannten holen, vor allem wenn noch andere Kinder im Haushalt leben.

 

Quellen:

https://www.windeln.de/magazin/schwangerschaft/geburt/fruehgeburt-in-der-ssw-28-33.html

https://www.desired.de/mami/baby/fruehgeburt-in-33-ssw/

https://schwangerschaftszeit.de/33-ssw/

https://www.pampers.de/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/33wochen-schwanger

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top