35. SSW: Geburt aufhalten oder Geburt einleiten

46 cm
2.4 kg
Wochen
verbleibend
Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Mit der 35. SSW sind es bis zum errechneten Geburtstermin noch etwa fünf Wochen. Der Körper bereitet sich intensiv auf die bevorstehende Geburt vor. Es treten vermehrt Vor- und Senkwehen auf. In manchen Fällen kann es schon in der 35. SSW zu Eröffnungswehen kommen, die die Geburt einleiten. Kommt es in der 35. SSW zur Geburt, gilt das Kind noch als Frühgeburt. Aber oftmals müssen Hebammen oder Ärzten nicht mehr die Geburt aufhalten. Es gibt aber verschiedene Gründen, wann die Schwangerschaft noch erhalten wird.


 

35. SSW: Wenn es zur Geburt kommt

In der 35. SSW ist Ihr Baby körperlich und von seinen Funktionen so weit entwickelt, dass es nun außerhalb dem Mutterleib überleben kann. Etwa 46 Zentimeter lang ist es und wiegt um die 2.550 Gramm. Die Entwicklung des kindlichen Körpers ist soweit abgeschlossen und das Kind kann ohne Probleme außerhalb des Mutterleibs überleben. Machen sich Wehen bemerkbar, die die Geburt in der 35. SSW einleiten, sollten Sie sich umgehend in Ihr Krankenhaus begeben. Da das Kind aber in den meisten Fällen schon so weit entwickelt, dass es außerhalb Ihres Bauches überleben kann, wird die Geburt nicht aufgehalten. Kommt es zu Eröffnungswehen, merken Sie das deutlich daran, dass die Kontraktionen in regelmäßigen Intervallen auftreten. Erst haben sie meist einen Abstand von etwa zehn Minuten und später nur noch wenige Minuten.

Fühlt sich die Wehe am Anfang noch an wie starke Regelkrämpfe, nehmen die Schmerzen mit jeder Wehe zu. Dazu machen sich meist auch noch andere Symptome bemerkbar, wie Ausfluss, Schmerzen im Rücken oder auch Durchfall. Bei diesen Wehen wird der Muttermund geöffnet, kommt es hierbei noch zum Blasensprung, wird das Baby auf die Welt geholt. Das Kind wird sicherlich für ein paar Tage noch in einem Wärmebettchen untergebracht. Dies dient dazu, das Kind zu schützen und zudem auch seinen Kreislauf zu entlasten. Es kann im Regelfall von der Mutter gestillt werden. Es wird genaustens beobachtet um Defizite auszugleichen. Doch seinen Altersgenossen, steht das Frühchen in der 35. SSW in nichts nach.

SSW 35: Entwicklung des Babys
SSW 35: Entwicklung des Babys

35. SSW: Wann muss man die Geburt aufhalten

Kommt es zu einer Frühgeburt in der 35. SSW ist es wichtig, zu entscheiden, ob die Geburt eingeleitet wird oder nicht. Ob die Schwangerschaft erhalten bleibt, hängt von verschiedenen Gründen ab. Sofern die Fruchtblase noch nicht geplatzt ist, kann die Geburt unter bestimmten Umständen noch erhalten bleiben. Hier entscheidet, wie weit das Baby in der 35. SSW schon entwickelt ist. Kam es in der Schwangerschaft zu Komplikationen oder ist das Kind noch nicht so weit entwickelt, wird, wenn noch möglich, die Geburt in der 35. SSW hinausgezögert. Die Mutter bekommt hier ausdrückliche Bettruhe verordnet und den Order sich zu schonen. Um die Wehen abzuschwächen oder ganz zu stoppen, bekommt sie auch Magnesium verabreicht. Sofern das nicht hilft, können auch andere Wirkstoffe eingesetzt werden, damit die Wehen nachlassen. Hierzu gehören Beta- Sympathomimetika oder auch Oxytocin-Antagonisten. Damit die Lunge des Kindes schneller reift, wird auch Glukokortikoid Betamethason verabreicht.

Im Regelfall wird ab der 35. SSW die Geburt nicht mehr angehalten. Ist das Baby weit entwickelt, wird die Geburt eingeleitet. Die Geburt muss eingeleitet werden, wenn die Fruchtblase schon geplatzt ist, sich aber der Muttermund noch nicht geöffnet hat oder die Wehen noch gar nicht eingesetzt haben. Hat sich die Plazenta schon abgelöst oder der Muttermund schon geöffnet, kann die Geburt nicht mehr angehalten werden. Ist es nötig, dass die Geburt eingeleitet wird, bekommt die Mutter Oxytocin, welches die Wehen fördert.

Quellen:

https://www.windeln.de/magazin/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/35-schwangerschaftswoche-ssw.html

https://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/35-ssw

https://www.mamiweb.de/familie/35-schwangerschaftswoche-35-ssw/1

https://www.familie.de/schwangerschaft/35-ssw-556130.html

https://www.netdoktor.de/schwangerschaft/35-ssw/

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top