×
Schwangerschaftskalender

27. SSW: Die 27. Schwangerschaftswoche (SSW 27+0)

In der 27. SSW sind Sie schon im 7. Schwangerschaftsmonat und schließen bald das zweite Drittel Ihrer Schwangerschaft ab. Da […]

Schwangerschaftskalender

27. SSW: Die 27. Schwangerschaftswoche (SSW 27+0)

SSW 27

In der 27. SSW sind Sie schon im 7. Schwangerschaftsmonat und schließen bald das zweite Drittel Ihrer Schwangerschaft ab. Da […]

In der 27. SSW sind Sie schon im 7. Schwangerschaftsmonat und schließen bald das zweite Drittel Ihrer Schwangerschaft ab. Da die Gebärmutter und Ihr Kind vermehrt Gewicht zulegen, kommt es nun zu stärken Beschwerden. Diese werden sich auch bis zum Ende der Schwangerschaft halten. In der 27. SSW schreitet die Entwicklung des Babys in Bezug auf das Gehirn weiter voran. Auch die Lungen prägen sich weiter aus. Mit der 27. SSW wird es auch Zeit, sich um viele Dinge zu kümmern. Neben dem Geburtsvorbereitungskurs, der jetzt ansteht, kann nun das Kinderzimmer eingerichtet und auch die Erstausstattung besorgt werden. Wenn Sie es wünschen, können Sie nun auch den Geburtsort besichtigen und sich einen persönlichen Eindruck davon machen.

SSW 27: Entwicklung des Babys

SSW 27: Entwicklung des Babys


Dies könnte Dich ebenfalls interessieren:

Einfach & mobil – Kinderwagen im Test.

Damit Du auch mit Baby unterwegs mobil bist, sind hier unsere Top 5 Kinderwagen.

Babyschlafsack – damit Dein Baby überall sicher schlummert.

Mit einem gut sitzendem Babyschlafsack musst Du Dir keine Sorgen machen, dass Dein Baby nachts Atemprobleme bekommt.

Kompakt, sicher & bequem, auch unterwegs – dank Reisebett.

Ob ein Besuch bei Oma und Opa oder der erste gemeinsame Urlaub zu dritt – diese 5 Reisebetten haben uns überzeugt!


27. SSW: Das erste Mal träumen

In der Schwangerschaftswoche 27 ist Ihr Baby etwa 36 cm lang und wiegt um die 1000 Gramm. Da der Kopf nun nicht mehr so schnell gewachsen ist, wie sein restlicher Körper stimmen nun auch die Proportionen Ihres Kindes. Die Haut des Kindes ist nach wie vor faltig. Doch durch die Fettreserven, die Ihr Baby kräftig anbaut, wird die Haut bald durch das Fett „ausgepolstert“. Ihr Baby schläft in der 27. SSW nun zu festen Zeiten, doch seine Wachphasen sind nicht mit Ihnen abgestimmt. Da sich Ihr Körper auf die Geburt vorbereitet, bilden sich Hormone zur Förderung der Wehen. Diese werden vermehrt nachts und in Zeiten, wo Sie Pausen einlegen, ausgeschüttet, daher ist Ihr Baby genau zu diesen Zeiten sehr aktiv.

Zwar ist der Platz in der Gebärmutter nicht mehr so groß, wie noch vor einigen Wochen, doch kann sich Ihr Kind noch gut bewegen und ab und zu gelingt sogar ein richtiger Purzelbaum. Noch ist von einer Geburtsstellung nichts zu sehen, denn diese nimmt Ihr Baby erst zum Ende der Schwangerschaft an. In dieser Schwangerschaftswoche dreht es sich in alle möglichen Positionen und kann daher auch mal auf dem Kopfstehen. Der Fokus der Entwicklung liegt in der 27. SSW auf die Ausbildung der Gehirnstruktur. War dieses bis jetzt glatt, bekommt es in dieser Woche die bekannten Furchen und ähnelt so auch dem Gehirn eines Erwachsenen. Diese Entwicklung wird auch von einer sehr aktiven Aktivität des kindlichen Gehirnes begleitet. Forscher sind der Meinung, dass Babys ab der 27. SSW das erste Mal träumen.

27. SSW: Sanftes Rot für das Baby

Weit entwickelt sind zunehmend auch die Wahrnehmungen Ihres Babys. So kann Ihr Kind bei hellen Lichteinstrahlungen sogar die Augen mit der Hand verdecken. Gewohnt und wohl fühlt es sich in einem sanften Rotton. Daher streichen auch viele Kliniken Ihre Geburtsräume in einem Rotton. Das soll auf das Kind beruhigend wirken. Ihre Bewegungen schaukeln Ihr Baby sanft im Fruchtwasser. Streicheln Sie oder Ihr Partner über die Haut, kann sich Ihr Baby sogar direkt auf diese zubewegen. Ab der 27. SSW wird im Knochenmark das Blut Ihres Kindes gebildet. Zunehmend kann es auch seinen Wärmehaushalt selbstständig kontrollieren. Sollte das Baby allerdings in der 27. SSW zur Welt kommen, hat es gute Chancen zu überleben, doch noch sind seine Lungen noch nicht vollständig ausgereift.

Es sind zwar alle Organe vorhanden doch noch fehlt es an einer Substanz, die verhindern soll das die Luftbläschen beim Atmen verkleben und auch die Bronchien gereinigt und geschützt werden. Daher können Babys, die in dieser Schwangerschaftswoche das Licht der Welt erblicken, unter Atemnot leiden. Daher werden diese auch so bald wie möglich nach der Geburt Medikamente erhalten, mit denen die Lungen schneller reifen sollen. Zusätzlich werden sie beim Atmen unterstützt. Kommt es zu vorzeitigen Wehen, werden die Ärzte alles Mögliche versuchen um die Wehen zu hemmen oder sogar komplett zu stoppen. Des Weiteren wird auch Cortison gespritzt, damit die Lunge des Kindes schneller reift.

27. Schwangerschaftswoche: Entlastung für die Organe

Mit der 27. SSW machen sich auch vermehrt Schwangerschaftsbeschwerden bemerkbar. Der Fundus ist jetzt schon über den Bauchnabel und wird zum Ende der Schwangerschaft bis zum Brustbein wachsen. Die Gewichtszunahme und der Bauchumfang machen es der werdenden Mama in der 27. SSW nicht leicht. Verstärkt drückt die schwere Gebärmutter samt Inhalt auf die Organe. Beinkrämpfe, Krampfadern oder auch Hämorrhoiden zeigen sich dadurch. Lindern Sie die Schmerzen in dem Sie darauf achten, Ihren Körper nicht zu sehr belasten. Warme Bäder helfen bei der Entspannung. Um die Schmerzen zu behandeln, greifen Sie auf Hausmittel zurück statt auf Medikamente. Bei starken Krampfadern in den Beinen können Kompressionsstrümpfe helfen, doch wenn Sie diese im Schambereich haben, können sich diese durch das Tragen von den speziellen Strümpfen sogar noch verschlimmern. Viele Frauen träumen sehr stark und intensiv ab der 27. SSW. Gründe können die vermehrten Hormone sein, die nun wieder im Körper unterwegs sind und zudem auch, die Verarbeitung der Schwangerschaft. Ab jetzt können viele Schwangere auch nicht mehr auf dem Rücken liegen, denn Ihnen wird dabei schlecht. Das hat den Grund, dass die Gebärmutter mit ihrem vollen Gewicht auf die Vena Cava drückt und somit der Blutfluss ins Stocken gerät. Legen Sie sich deshalb immer auf die linke Seite. So wird nicht nur Ihr Baby optimal versorgt, sondern auch Ihre Organe entlastet.

27. SSW: Wirksam gegen Wassereinlagerungen vorgehen

Schwangere Frauen leiden ab der 27. SSW vermehrt unter Wassereinlagerungen. Ihre Hebamme könnte dagegen Akupunkturbehandlungen anbieten, fragen Sie nach! Werden die Beschwerden allerdings schlimmer oder entsteht sogar durch den Druck des Wassers ein Karpaltunnelsyndrom am Handgelenk, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Wassereinlagerungen können Sie mit einer eiweißreichen Ernährung vorbeugen. Dabei helfen Ihnen Nahrungsmittel wie Fleisch, Fisch und Milchprodukte. Probieren Sie keine eigenen Therapien oder Ratschläge auf Basis Säften, entwässernden Tess oder sogar Kuren, die helfen sollen Wassereinlagerungen zu beseitigen. Solche Kuren und andere Mittel können sich schädlich auf Ihre Schwangerschaft auswirken und sogar gefährlich für Ihr Baby werden. Sprechen Sie hier mit Ihrem Frauenarzt oder Ihrer Hebamme darüber. Ihr Frauenarzt kann in der 27. SSW Ihr Blut auf Eisenmangel untersuchen.

Sind Sie ein zweites Mal schwanger, ist der Bedarf sogar noch höher als in der vorherigen Schwangerschaft. Schaffen Sie es nicht, Ihren Eisenbedarf durch Ihre Ernährung zu decken, können Sie diesen durch zusätzliche Präparate einnehmen. Allerdings nur, wenn Sie diese von Ihrem Arzt bekommen. Sollten Sie bei einer vorherigen Vorsorgeuntersuchung auf Rhesus-negativ getestet worden sein, und erwarten ein Baby mit einem positiven Rhesusfaktor, werden Sie zwischen der 27. SSW und der 30. SSW auf Antikörper untersucht und bekommen zudem auch Anti-D-Immunglobuline. So wird die Antikörperbildung gestoppt. Kurz nach der Geburt wird erneut, die Anti-D-Immunglobuline verabreicht. Sollten Sie ein weiteres Mal schwanger werden, kann so Ihr nächstes Baby davor geschützt werden abgestoßen zu werden. Vermehrt sind in der 27. SSW Übungswehen zu bemerken. Geraten wird diese Übungswehen zu nutzen und damit die Atemtechniken für die Geburt, die Sie beim Geburtsvorbereitungskurs erlernt haben, zu üben.

27+0 SSW: Dafür ist jetzt Zeit

Viele schwangere Frauen beginnen ab der 27. SSW mit dem Geburtsvorbereitungskurs. Andere haben Ihn schon teilweise hinter sich gebracht, andere starten erst in den kommenden Wochen. Insgesamt umfasst der Kurs 14 Stunden und bereitet die schwangere Frau nicht nur auf die Geburt vor, sondern auch auf die Zeit nach der Geburt. Frauen, die das erste Mal Mama werden, sollten an diesem Kurs teilnehmen. Denn dort werden nicht nur Fragen beantwortet, sondern auch intensiv auf die Zeit im Krankenhaus und die Betreuung Ihres Kindes danach angesprochen. Der Teilnahmegebühren übernimmt die Krankenkasse für Sie. Falls noch nicht passiert, können Sie in diesem Zug auch die Geburtsorte besichtigen oder sich festlegen, wo Sie entbinden möchten und wie.

Schauen Sie sich ruhig die Klinken oder Geburtshäuser vor der Geburt an, so bekommen Sie nicht nur einen eigenen Eindruck, lernen auch die Mitarbeiter und die Atmosphäre kennen. Mit der 27+0 SSW wird es auch Zeit, das Kinderzimmer einzurichten und die Erstausstattung für das Baby zu besorgen. Erstellen Sie sich am besten eine Liste von allen Dingen, die Sie brauchen. Eltern, die es finanziell nicht so üppig haben, können im Internet mit Sonderangeboten oder gebrauchten Schnäppchen schlagen und sich so günstig alles für Ihr Baby holen. Alternativ sind auch Babybasare oder sogar Ausschreibungen in Zeitungen und Internetplattformen möglich, wenn Sie gezielt nach etwas Bestimmten suchen.

https://www.windeln.de/magazin/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/27-schwangerschaftswoche-ssw.html

https://www.9monate.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/27-schwangerschaftswoche-id94185.html

https://www.pampers.de/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/27wochen-schwanger

https://www.eltern.de/ssw-27

Bewertung:
Bewertungen: 545 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Verena Janssen

Die 38-Jährige Autorin und Mutter lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern Paul Oskar (7) und Ella Marie (4) in schönen Fulda. Sie liebt Musik und versucht momentan ihren Kindern das Klavier spielen beizubringen. Wenn sie mal etwas Zeit für sich hat, powert sie sich beim Volleyball spielen aus.

Alle Beiträge anzeigen