×
Schwangerschaftskalender

Schwangerschaftswoche 12 / 12 Wochen schwanger

Mit der 12. SSW fängt bei den meisten werdenden Mamas die schönste Zeit der Schwangerschaft an. Das erste Drittel der […]

Schwangerschaftskalender

Schwangerschaftswoche 12 / 12 Wochen schwanger

SSW 12

Mit der 12. SSW fängt bei den meisten werdenden Mamas die schönste Zeit der Schwangerschaft an. Das erste Drittel der […]

Mit der 12. SSW fängt bei den meisten werdenden Mamas die schönste Zeit der Schwangerschaft an. Das erste Drittel der Schwangerschaft ist fast geschafft, die meisten Schwangerschaftsbeschwerden legen sich und das Fehlgeburtsrisiko sinkt auf ein Minimum. Ihr Baby ist nun vollständig entwickelt und wird sich die nächsten Monate darauf konzentrieren zu wachsen und zu reifen. Neben einen kleinen Babybauch, merken auch viele Schwangere, dass sich an Ihrem Körper auch andere Veränderungen ergeben und können sich über Komplimente freuen.

Ihr Baby in der 12. SSW

Ihr Baby ist in der 12. SSW bereits 10 Wochen alt und wird jetzt Fötus genannt. Alle Organe, wie Niere, Leber und Magen, arbeiten bereits und werden sich in den kommenden Schwangerschaftswochen noch weiter entwickeln. Alle Körperteile von Kopf bis Fuß, einschließlich Zahnknospen und Nägel, sind schon vorhanden und werden nun wachsen. Bei einer Ultraschalluntersuchung würden Sie sehen wie Ihr Baby jetzt freudig springt und Purzelbäume schlägt. Und es kann sogar noch mehr: Ihr Baby kann nicht nur seine Bewegungen gezielt koordinieren, sondern auch schon urinieren. Manchmal trinkt es sogar etwas vom Fruchtwasser oder nuckelt am Daumen. Manchmal hat Ihr Baby sogar Schluckauf, das werden Sie später auch spüren können. Mit einem guten Ultraschallgerät und der richtigen Position könnte Ihr Frauenarzt sogar bei der Untersuchung das Geschlecht Ihres Babys in der 12. SSW feststellen. Meistens wird das aber nicht gemacht, weil das Ergebnis nicht immer stimmen kann. Spätestens in der 20. SSW werden Sie das Geschlecht Ihres Babys erfahren können. Ab der 12. SSW wird Ihr Baby auch nicht mehr durch den Dottersack ernährt, sondern durch die Plazenta, die Ihrem Baby Sauerstoff und Nährstoffe liefert, damit es groß und stark werden kann. Auch in den weiteren Wochen braucht Ihr Baby daher wichtige Nährstoffe, vor allem Jod. Dieses können Sie über Lebensmittel, wie Meeresfrüchte, Fisch und tierische Produkte aufnehmen.

SSW 12: Entwicklung des Babys

SSW 12: Entwicklung des Babys

12. SSW: Tschüss Übelkeit, hallo Sodbrennen

In der 12. SSW leiden Sie wahrscheinlich nicht mehr so dolle an Übelkeit und Müdigkeit und entwickeln wieder einen gesunden Appetit. Viele werdende Mamas fühlen sich meistens gegen Ende der 12. SSW wieder wohler und ausgeglichener. Leiden aber meistens noch unter starken Harndrang, da die Hormone noch etwas verrückt spielen. Später liegt es meist daran, dass die Gebärmutter auf die Blase drückt. Meistens dauert diese Schwangerschaftsbeschwerde bis zum Ende der Schwangerschaft an. Manchmal machen sich noch Verstopfungen bemerkbar. Achten Sie daher darauf, sich ballaststoffreich zu ernähren, und trinken sie mindestens täglich 2 bis 3 Liter Flüssigkeit um Ihre Verdauung anzuregen. Oftmals macht sich auch ab der 12. SSW starkes Sodbrennen bemerkbar. Legen Sie sich daher ruhig ein zweites Kissen ins Bett, das verhindert, dass die Magensäure wieder nach oben fließen kann und oft kann es auch helfen, sich seitlich zu legen.

12. SSW: Haut und Haare strahlen

Durch die erhöhte Durchblutung wird die Haut vieler Schwangerer rosiger und straffer. Die Haare wachsen stärker und dichter und das fällt auch den Menschen um Sie herum auf. Auch kann es vorkommen, dass Sie Sommersprossen oder Hautflecken bekommen. Achten Sie daher schon in der 12. SSW darauf, Ihre empfindliche Haut richtig zu pflegen und gönnen Sie sich ruhig auch mal einen Besuch bei einer Kosmetikerin, die Ihnen vielleicht sogar ein paar Tipps an die Hand geben kann. Auch Ihr Bauch braucht ab der 12. SSW schon Pflege. Fördern Sie bereits jetzt die Durchblutung und die Dehnung der Haut mit den passenden Pflegeprodukten. In Drogerien oder auch in der Apotheke werden Sie sicherlich das passende Produkt für Ihre Bedürfnisse finden.

12. SSW: Nehmen Sie sich Auszeiten!

Sie werden auch weiterhin unter Gefühlsschwankungen leiden. Manchmal freuen Sie sich riesig auf Ihr Baby, in der nächsten Minute zweifeln Sie vielleicht an sich selbst und haben Angst vor dem, was auf Sie zukommt. Sprechen Sie ruhig mit anderen Müttern oder sogar mit einer Hebamme. Diese ist für Sie da um Sie auch bei Fragen rund um die Schwangerschaft zu unterstützen. Nehmen Sie sich Auszeiten, wenn es Ihnen zu viel wird und lassen Sie sich ausgiebig von Ihrem Partner verwöhnen. Ein schönes Bad, ein Buch gemütlich auf dem Sofa oder auch ein entspannter Wellness-Urlaub kann Ihnen und Ihrem Seelenleben helfen.

12. Schwangerschaftswoche: Vorsorgeuntersuchung schon erledigt?

In Ihrer Schwangerschaft werden drei große Vorsorgeuntersuchungen mit Ultraschall angesetzt. Die erste dieser Vorsorgeuntersuchungen findet zwischen der 9. SSW und der 12. SSW statt. Die Zweite zwischen der 19. und 22. SSW und die Letzte zwischen der 29. und 31. SSW. Bei all diesen Untersuchungen werden nicht nur Sie gründlich untersucht, sondern auch die Entwicklung Ihres Kindes genaustens unter die Lupe genommen. Mögliche Komplikationen oder sogar andere Zusatzuntersuchungen werden dabei besprochen. Hierzu schaut sich Ihr Frauenarzt einmal Ihren Gesundheitszustand an. Geprüft wird beispielsweise der Urin auf Keime und Zucker, Ihr Blut und Eisengehalt. Zusätzlich natürlich Ihr Blutdruck und Gewicht. Des Weiteren tastet Sie Ihr Frauenarzt auch ab und stellt fest, wo sich die Gebärmutter befindet und wie der Abstand zwischen Ihr und der Gebärmutter ist. Mit dem Ultraschall kann Ihr Frauenarzt die Größe, Lage und Entwicklung Ihres Kindes berechnen. Seine Herzschläge und die Fruchtwassermenge werden gemessen und so kann der Entbindungstermin errechnet werden. Ihr Frauenarzt wird Sie bei der ersten Vorsorgeuntersuchung auch über mögliche Zusatzuntersuchungen informieren. Meistens sind diese Untersuchungen, sofern nicht medizinisch notwendig, keine Kassenleistungen und müssen aus eigener Tasche bezahlt werden. Zu diesen sogenannten Zusatzuntersuchungen gehört z. B. die Fruchtwasseruntersuchung, Nackenfaltenmessung und Erstscreening oder Chorionzottenbiopsie. Anhand dieser Untersuchungen kann festgestellt werden, ob Ihr Kind z. B. eine Behinderung hat und wie hoch das Fehlgeburtsrisiko ist. Alle Daten aus diesen Untersuchungen werden im Mutterpass eingetragen.

Wichtige Fakten zur 12. SSW:

  • Ihr Baby ist nun etwa 5 cm groß (SSL) groß und 14 Gramm schwer
  • Schluck- und Saugreflexe sind ausgebildet
  • Ihr Baby kann am Finger nuckeln und trinkt vom Fruchtwasser
  • Ihr Baby wird von nun von der Plazenta mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt

Achtung!

Jod ist nun für Ihr Kind sehr wichtig. Nehmen Sie daher ausreichend zu sich.

Was Sie tun können:

  • Kümmern Sie sich um die Vorsorgeuntersuchung, falls noch nicht geschehen.
  • Sie können Ihrer Familie, Freunden und Bekannten erzählen, dass Sie schwanger sind.
  • Sie können auch Ihren Arbeitgeber über Ihre Schwangerschaft informieren.

 

Quellen:

https://www.9monate.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/12-schwangerschaftswoche-id94170.html

https://www.elterngeld.de/12-ssw/#gref

https://www.netmoms.de/magazin/schwangerschaft/schwangerschaftswochen/12-ssw-die-12-woche-der-schwangerschaft/

https://www.eltern.de/ssw-12

https://www.baby-walz.de/12-schwangerschaftswoche-ssw/

Bewertung:
Bewertungen: 815 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Verena Janssen

Die 38-Jährige Autorin und Mutter lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern Paul Oskar (7) und Ella Marie (4) in schönen Fulda. Sie liebt Musik und versucht momentan ihren Kindern das Klavier spielen beizubringen. Wenn sie mal etwas Zeit für sich hat, powert sie sich beim Volleyball spielen aus.

Alle Beiträge anzeigen