×
Schwangerschaftskalender

Schwangerschaftswoche 13 / 13 Wochen schwanger

In der 13. SSW sind Sie nun im zweiten Drittel Ihrer Schwangerschaft angelangt. Die ersten drei Monate und somit die […]

Schwangerschaftskalender

Schwangerschaftswoche 13 / 13 Wochen schwanger

SSW 13

In der 13. SSW sind Sie nun im zweiten Drittel Ihrer Schwangerschaft angelangt. Die ersten drei Monate und somit die […]

In der 13. SSW sind Sie nun im zweiten Drittel Ihrer Schwangerschaft angelangt. Die ersten drei Monate und somit die riskanteste Zeit der Schwangerschaft sind nun vorbei. Viele Schwangere fühlen sich ab der Schwangerschaftswoche 13 rund um wohl und können Ihre Schwangerschaft genießen. Die meisten Schwangerschaftsbeschwerden, wie Übelkeit oder Müdigkeit, legen sich mit der 13. SSW. Ihr Baby ist nun 11 Wochen alt und wächst nun. Seine Körperteile und Organe sind in der 13. SSW bereits voll entwickelt und werden in den kommenden Schwangerschaftswochen reifen und wachsen. Auch der Babybauch ist nun, wenn Sie 13 Wochen schwanger sind, bereits leicht sichtbar und erfordert eine intensive Pflege. Nehmen Sie sich ab der 13. SSW Zeit für sich und Ihre Familie.

13. SSW: Das erste Mal Musik hören

Ihr Baby ist in der 13. SSW circa 6 cm groß und etwa 18 Gramm schwer. Da das Köpfchen jetzt langsamer wächst, bekommt Ihr Baby nun die richtigen Proportionen. Die Schädelknochen schützen das kleine wachsende Gehirn und werden erst nach der Geburt zusammenwachsen. Ihr Baby ist nun am Wachsen, sogar die Knorpel verknöchern sich langsam und werden diese Entwicklung weit bis in Teenager-Alter fortsetzen. Denn sobald der Prozess abgeschlossen ist, ist kein Wachstum mehr möglich. Unter dem Ultraschall können die Knochen der Arme, Beine, Wirbelsäule, sowie der Rippen und Schädelknochen erkannt werden. Da sich auch die Gehörknöchelchen in der 13. SSW verknöchern, kann Ihr Baby die ersten Geräusche und Töne hören. Zwar kennt Ihr Baby in der 13. SSW bereits den Unterschied zwischen Helligkeit und Dunkelheit, wird aber erstmals seine Augen wieder im 6. Schwangerschaftsmonat öffnen. Langsam entwickeln sich auch die Stimmbänder. Alle seine Organe sind vorhanden und werden die kommenden Schwangerschaftsmonate weiter wachsen und sich entwickeln. Auch das Geschlecht könnte in der 13. SSW unter einem guten Ultraschallgerät und einer guten Lage Ihres Babys erkannt werden. In den meisten Fällen wird aber erst in der 20. SSW nach dem Geschlecht geschaut.

SSW 13: Entwicklung des Babys

SSW 13: Entwicklung des Babys

13. SSW: Der Bauch wächst

Ab der 13. SSW wird die Schwangerschaft langsam auch für Außenstehende sichtbar. Ihr Bauch bekommt langsam an Füllung und Sie werden nach und nach an Gewicht zunehmen. Im Regelfall nehmen schwangere Frauen circa 12 bis 15 kg während ihrer Schwangerschaft zu. Die ersten zwei Kilo bereits im ersten Drittel der Schwangerschaft. Dies sind allerdings nur Durchschnittswerte. Wenn Sie mehr oder weniger zunehmen, dann ist das meistens kein Grund zur Sorge. Ihr Frauenarzt oder Hebamme werden einschreiten, sobald Sie zu viel bzw. zu wenig zu nehmen. Oft wird gesagt, dass eine Schwangere nun für Zwei essen muss. Tatsache ist aber, dass Ihr Baby im zweiten Drittel der Schwangerschaft nur etwa 250 Kilokalorien täglich mehr von Ihnen braucht. Diese decken Sie meist bereits durch ein Käsebrot. Ernähren Sie sich in Ihrer Schwangerschaft gesund und ausgewogen. So verhindern Sie, dass Sie zu viel zunehmen und fördern das Wachstum Ihres Kindes. Ein Ernährungsberater kann Ihnen helfen, Ihre Ernährung umzustellen oder Ihnen Tipps an die Hand geben. Da in der 13. SSW nicht nur der Bauch, sondern auch die Brüste wachsen, kann es nun zu Schwangerschaftsstreifen kommen. Pflegen Sie daher Ihre empfindliche Haut so früh wie möglich. Somit unterstützten Sie die Dehnung der Haut und versorgen diese mit nötigen Nährstoffen. Nutzen Sie hierfür Pflegeprodukte, die für Ihre Haut während der Schwangerschaft zugeschnitten ist.

13. SSW: Nun geht’s wieder bergauf

Ab Beginn des zweiten Drittels Ihrer Schwangerschaft lassen viele Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit nach. Meist merken Sie die Übelkeit nur noch, wenn Sie zu viel auf einmal essen oder Stress haben. Meiden Sie daher Stress und essen Sie nach wie vor lieber kleinere Mahlzeiten auf den Tag verteilt, als schwere deftige Gerichte, die Ihnen schwer im Magen liegen. Viele Schwangere fühlen sich mit Beginn der 13. SSW auch wieder wohler und aktiver. Die Müdigkeit und Lustlosigkeit vergehen. Die beste Zeit um sich körperlich zu betätigen. Ab und zu kann es noch zu Unterleibsschmerzen in der 13. SSW kommen. Diese werden nach wie vor durch die wachsende Gebärmutter ausgelöst. Verspüren Sie Schmerzen im Unterleib so sollten Sie sich hinsetzen oder wenn möglich sogar hinlegen und die Füße hochlegen. Ein warmes Bad oder auch eine warme Auflage, kann zusätzlich die Unterleibsschmerzen lindern. Manche Schwangere klagen auch über zunehmend Rückenschmerzen in der Schwangerschaft. Bei chronischen Rückenschmerzen, die bereits vor der Schwangerschaft vorhanden waren, hilft es, körperliche Übungen zu machen. Beckenschmerzen, die sich ebenfalls als Rückenschmerzen bemerkbar machen, können sich durch Massagen sogar verschlimmern. Suchen Sie daher einen Physiotherapeuten auf, wenn Sie von Rückenschmerzen in der Schwangerschaft geplagt werden. Dieser kann Ihnen nicht nur Übungen zeigen, sondern auch effektiv dabei helfen, die Schmerzen im Rücken bzw. Becken zu lindern. Im Regelfall ist eine Einnahme von Folsäure ab der 13. SSW nicht mehr nötig. Viele Ärzte sind allerdings der Meinung, dass sich die Einnahme von 0,4 mg täglich auf das Wohlbefinden der Mutter auswirkt und raten weiterhin zur Einnahme.

13. SSW: Nehmen Sie sich Zeit für sich

Ab der 13. SSW beginnt bei vielen werdenden Mamas die schönste Zeit der Schwangerschaft. Nicht nur das Fehlgeburtsrisiko sinkt, sondern auch viele Schwangerschaftsbeschwerden lassen in der 13. SSW nach. Daher können Sie die nächsten drei Monate nutzen, um einen Urlaub zu machen. Planen Sie allerdings bei langen Autofahren Pausen ein und tragen Sie Kompressionsstrümpfe. Nach wie vor gilt in der 13. SSW und im weiteren Schwangerschaftsverlauf, Stress vermeiden. Nehmen Sie sich Zeit für sich, planen Sie genug Zeit für Termine ein und entspannen Sie sich. Achten Sie darauf, genug zu schlafen und betreiben Sie regen Stressausgleich. Nicht nur körperliche Aktivitäten, wie leichte Yogaübungen, Joggen oder Schwimmen, sondern auch einfach ein Buch lesen oder etwas anderes Entspannendes tun, ist gut für Sie und Ihr Baby in der 13. SSW.

Zusatzuntersuchungen in der 13. SSW noch möglich

Pränatale Diagnostiken werden durchgeführt, wenn es sich zum Beispiel um eine Risikoschwangerschaft handelt oder um bestimmte Behinderungen in der Entwicklung Ihres Kindes festzustellen. Diese werden in den meisten Fällen nicht von den Krankenkassen übernommen. Nur wenn Sie medizinisch notwendig sind, ist auch eine Übernahme der Kosten durch die Kasse möglich. Zwischen der 11. SSW und der 13. SSW kann wenn nötig Ihr Kind auf genetische Besonderheiten oder Stoffwechselerkrankungen mit der Chorionzottenbiopsie untersucht werden. Eine Amniozentese (Fruchtwasseruntersuchung) wird bei einem ungenauen Bericht einige Wochen später drangehängt. Beide Untersuchungen bringen auch ein Risiko für eine Fehlgeburt mit sich. Lassen Sie sich hier ausführlich über die Notwendigkeit dieser Untersuchungen beraten. Die Nackenfaltenmessung, mit der z. B. Herzfehler erkannt werden, kann zwischen der 11. SSW und der 14. SSW durchgeführt werden.

Wichtige Fakten zur 13. SSW:

  • Ihr Baby ist 11 Wochen alt, ca. 6 cm groß und wiegt etwa 18 Gramm
  • Die Knorpel verknöchern sich
  • Ihr Baby hört das erste Mal Geräusche und Töne
  • Ihr Baby kann zwischen Hell und Dunkel unterscheiden
  • Die Stimmbänder entwickeln sich
  • Die meisten Schwangerschaftsbeschwerden lassen nun nach

Was Sie tun können:

  • Planen Sie einen schönen Urlaub mit Ihren Liebsten, um die schönste Zeit der Schwangerschaft zu genießen
  • Denken Sie an eine ausreichende Pflege Ihres Bauches
  • Zeit für sportliche Aktivitäten, wie Joggen oder Schwimmen
  • Nackenfaltenmessung ist noch bis zur 14. SSW möglich, sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt

 

Quellen:

https://www.9monate.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/13-schwangerschaftswoche-id94171.html

https://www.windeln.de/magazin/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/13-schwangerschaftswoche-ssw.html

https://www.netmoms.de/magazin/schwangerschaft/schwangerschaftswochen/13-ssw-die-13-woche-der-schwangerschaft/

https://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/13-ssw

Bewertung:
Bewertungen: 1274 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Verena Janssen

Die 38-Jährige Autorin und Mutter lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern Paul Oskar (7) und Ella Marie (4) in schönen Fulda. Sie liebt Musik und versucht momentan ihren Kindern das Klavier spielen beizubringen. Wenn sie mal etwas Zeit für sich hat, powert sie sich beim Volleyball spielen aus.

Alle Beiträge anzeigen