×
Schwangerschaftskalender

Schwangerschaftswoche 17 / 17 Wochen schwanger

Sie sind in der Schwangerschaftswoche 17 nun im 5. Monat schwanger. Oft wird auch in diesem Zusammenhang von 16+1 bis […]

Schwangerschaftskalender

Schwangerschaftswoche 17 / 17 Wochen schwanger

SSW 17

Sie sind in der Schwangerschaftswoche 17 nun im 5. Monat schwanger. Oft wird auch in diesem Zusammenhang von 16+1 bis […]

Sie sind in der Schwangerschaftswoche 17 nun im 5. Monat schwanger. Oft wird auch in diesem Zusammenhang von 16+1 bis 16+7 SSW gesprochen. Das bedeutet, Sie sind 16 Wochen und eine bestimmte Anzahl von Tagen bereits schwanger. Ihr Baby ist in der 17. SSW kräftig am Wachsen und dadurch wächst auch die Gebärmutter mit. Zwar treten nicht mehr die Schwangerschaftsbeschwerden aus der Frühschwangerschaft auf, aber durch das Dehnen der Gebärmutterbänder kann es zu Unterleibsschmerzen kommen oder sogar zu Rückenbeschwerden. Doch in den meisten Fällen fühlen Sie sich rund um wohl und auch der Babybauch wächst.


SSW 17: Entwicklung des Babys

SSW 17: Entwicklung des Babys

17. SSW: Die Knochen brauchen Kalzium

Das Gesicht Ihres Kindes nimmt nun Formen an und die Augen, die noch etwas seitlich lagen, sind nun an der richtigen Stelle. Auch die Ohren sind nun am richtigen Platz angekommen. Die Knochen beginnen nun auch auszuhärten. Waren sie noch eher eine knorpelartige Masse, werden diese nun härter. Auch wenn die Knochen fester werden, so werden sie noch lange nicht mit dieser Entwicklung aufhören. Bis weit ins Teenager-Alter wachsen die Knochen weiter und härten schließlich komplett aus, wenn Ihr Kind seine vollständige Größe entwickelt hat. Dafür braucht Ihr Baby nun ganz viel Kalzium. Diese nehmen Sie auf natürliche Art und Weise durch Ihre Ernährung auf. Notfalls können Sie auch bei Kalziummangel Präparate bekommen. Oftmals macht sich Kalziummangel bei den Zähnen schnell bemerkbar. Denn wenn ein Mangel an dem Mineral besteht, wird es der Mutter von Zähnen und Knochen entzogen.

Die Myelin, eine schützende Schicht, legt sich nun um Rückenmark. Sie leitet die Befehle an die Nerven weiter. Ihr Baby kann schon Greifen, Schlucken und Saugen. Alles was es bei der Geburt können muss um außerhalb Ihres Körpers zu überleben. Sollten Sie in der 17. SSW einen Termin bei Ihrem Frauenarzt haben, können Sie das erste Mal mit einem Stethoskop das Schlagen des Herzens hören. Da Ihr Baby schon etwa 11 cm lang ist, passt es sogar nicht mehr ganz auf das Ultraschallbild. Auch das Geschlecht Ihres Kindes kann mit einem Ultraschall in der 17. SSW ziemlich sicher bestimmt werden, sofern Ihr Baby richtig liegt.

17. SSW: Wie eine Art Flattern

Viele werdende Mamas merken, wenn sie 17 Wochen schwanger sind, das erste Mal eine Art „Flattern“ in ihrem Bauch und können ihr Kind fühlen. Oftmals kann es aber auch erst noch etwas dauern, bis letztendlich das erste Mal die Bewegung des Kindes zu spüren sind. Vor allem Frauen, die das erste Mal schwanger sind, könnten noch etwas länger auf dieses Gefühl warten. Sie können sich allerdings flach auf den Rücken legen und eine Hand auf Ihren Bauch. Atmen Sie ruhig und horchen sie in sich hinein. Vielleicht fühlen Sie auch schon die ersten Bewegungen Ihres Babys.

Die Gebärmutter wächst auch weiterhin in der 17. SSW und so wächst auch der Babybauch mit. Bei manchen werdenden Müttern ist der Babybauch schon deutlich zu sehen. Doch dadurch, dass sich die Bänder der Gebärmutter mit dehnen, kann es auch zu einem Ziehen im Bauch kommen. Diese Unterleibsschmerzen sind in der Schwangerschaft vollkommen normal und Sie können sich bei Bedenken oder starken Schmerzen an Ihren Frauenarzt wenden. Nicht nur der Bauch, sondern auch der Busen und die Warzenhöfe werden nun größer und dunkler. Die Haut verändert sich in der 17. SSW stark. Es kann zu Pigmentierungen kommen. Unter anderem bildet sich die Linea Negra am Bauch. Diese fängt am Bauchnabel an und endet am Schambein. Hauptsächlich macht sich die Linea Negra bei dunklen Hauttypen bemerkbar. Nach der Entbindung lässt diese Verdunkelung nach oder die Pigmentierungen werden heller und fallen so nicht mehr wirklich auf.

Eisenmangel in der 17. SSW

Durch das hohe Blutvolumen steigt auch der Eisenbedarf im Körper der Frau. Mit Eisen können die roten Blutkörperchen den Sauerstoff transportieren. Zudem trägt es auch zur Stärkung des Immunsystems bei. Da der Eisenbedarf in der Schwangerschaft ziemlich hoch ist, kann es zu einem Eisenmangel kommen. Das Blutvolumen nimmt um circa 50 % zu in der Schwangerschaft. Viel Eisen kann schon durch Lebensmittel wie Fleisch, Geflügel oder sogar Fisch aufgenommen werden. Aus Obst und Gemüse kann auch Eisen gewonnen werden, allerdings deckt das nicht den ganzen Bedarf (30 mg pro Tag), der in der Schwangerschaft gebraucht wird.

Am besten sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt und lassen Ihren Eisengehalt prüfen. Dieser kann Ihnen Präparate verschreiben um den Mangel an Eisen vorzubeugen. Verschreiben Sie sich aber nicht selbst Präparate, ohne vorher mit Ihrem Frauenarzt gesprochen zu haben. Hat Ihr Körper z. B. einen Überschuss an Eisen, lagern sich diese in den Organen an und können sogar die Entwicklung Ihres Babys gefährden.

17. SSW: Krampfadern behandeln

Durch die erhöhte Durchblutung muss Ihr Körper in der Schwangerschaft Höchstleistung vollbringen. Denn das Blut muss nun durch die Adern gepumpt werden und von den Beinen zurück ins Herz gelangen. Daher kann es zu Krampfadern und sogar zu Hämorriden in der Schwangerschaft kommen. Nehmen Sie sich daher Auszeiten und stehen oder sitzen Sie nicht zu lange. Es hilft auch, bei jeder Gelegenheit die Füße hochzulegen und vor allem auch beim Schlafen ein Kissen unter die Füße zu legen. Versuchen Sie, links zu schlafen, das hilft auch der Niere beim Wasserabbau. Stützstrümpfe können bei längeren sitzenden Tätigkeiten helfen oder auch wenn Sie eine lange Reise vor sich haben. Spezielle Kräutersalben helfen bei Krampfadern. Die Vitamine C und E helfen Krampfadern vorzubeugen und können über Lebensmittel wie Gemüse und Obst aufgenommen werden.

Zudem hat sich auch Beckenbodengymnastik als ziemlich erfolgversprechend gegen Krampfadern bewährt und stärkt so nicht nur den Körper für die Geburt. Ihr Frauenarzt kann Ihnen weitere Tipps geben oder bei der Behandlung der Krampfadern oder Hämorriden in der Schwangerschaft helfen.

Wichtige Fakten zur 17. SSW:

  • Ihr Baby ist 15 Wochen alt, wiegt etwa 100 bis 140 Gramm und ist 11 bis 13 cm lang
  • Herztöne sind das erste Mal zu hören
  • Geschlecht kann mit ziemlicher Sicherheit unter dem Ultraschall erkannt werden

Achtung!

  • Prüfen Sie Ihren Eisenhaushalt
  • Beugen Sie gegen Krampfadern und Hämorriden vor

Das können Sie tun

  • Vermeiden Sie langes Stehen und Sitzen, und legen Sie oft die Beine hoch

 

Quellen:

https://www.9monate.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/17-schwangerschaftswoche-id94175.html

https://www.pampers.de/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/17wochen-schwanger

https://www.eltern.de/ssw-17

http://www.liliput-lounge.de/schwangerschaft/schwangerschaftskalender/17-woche/

https://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/17-ssw

https://www.elterngeld.de/17-ssw/#gref

Bewertung:
Bewertungen: 927 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Verena Janssen

Die 38-Jährige Autorin und Mutter lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern Paul Oskar (7) und Ella Marie (4) in schönen Fulda. Sie liebt Musik und versucht momentan ihren Kindern das Klavier spielen beizubringen. Wenn sie mal etwas Zeit für sich hat, powert sie sich beim Volleyball spielen aus.

Alle Beiträge anzeigen