×
Schwangerschaftskalender

Ultraschall in der 3. SSW: Was man sieht

Die Freude auf ein Kind ist meist groß. Vor allem für die Mutter beginnt eine aufregende Zeit, in der sie […]

Schwangerschaftskalender

Ultraschall in der 3. SSW: Was man sieht

SSW 3

Die Freude auf ein Kind ist meist groß. Vor allem für die Mutter beginnt eine aufregende Zeit, in der sie […]

Die Freude auf ein Kind ist meist groß. Vor allem für die Mutter beginnt eine aufregende Zeit, in der sie viele Veränderungen durchmacht. Eltern, die sich Nachwuchs wünschen, können es kaum erwarten, ihr Baby auf dem Bildschirm beim Ultraschall das erste Mal zusehen, vielleicht sogar das Geschlecht erraten zu können und fragen sich, ob man in der 3. SSW beim Ultraschall schon etwas sieht. Doch in der 3. Schwangerschaftswoche beginnt erst die Schwangerschaft und die meisten Mütter wissen da noch nicht mal, dass sie schwanger sind.

Zwar ist die Eizelle befruchtet und trägt das Erbgut der Eltern mit und kann theoretisch bei guten Voraussetzungen ein Baby werden, doch da sich das Embryo noch auf dem Weg zum Uterus befindet kann der Arzt durch einen Ultraschall in der 3. Schwangerschaftswoche eine mögliche Schwangerschaft noch nicht erkennen und so kann bei einem Ultraschall in der 3. SSW noch nichts von der Schwangerschaft erkannt werden.

Ist ein Ultraschall in der 3. SSW sinnvoll?

Die meisten Mütter gehen in der 3. SSW noch nicht von einer Schwangerschaft aus und denken hier noch nicht mal über einen 3. SSW-Ultraschall nach. Ihr Körper hat die letzten 2 Wochen, wie auch die Monate davor, schon mal eine eventuelle Schwangerschaft in die Wege geleitet. Durch den Eisprung in der 3. SSW entsteht ein reifes Ei, das sich nun auf den Weg zu Ihrem Uterus macht. Hatten Sie während dessen Geschlechtsverkehr, kann ein Sperma das Ei nun befruchten. Das jetzt entstandene Embryo hat noch nicht mal die Größe von einem Millimeter erreicht und ist bei einem Ultraschall in der 3. SSW nicht zu sehen, da der Embryo sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht in der Gebärmutter eingenistet hat.

Erst ab dem Zeitpunkt, ab dem sich der Embryo in der Gebärmutterschleimhaut eingelegt hat, können erste Anzeichen in der 4. SSW unter einem Ultraschall gesichtet werden. Die Fruchthöhle ist schwarz und deutlich auf dem Ultraschall zu sehen. Doch der Embryo selbst ist noch zu klein. Erst ab der 6. SSW kann der etwa vier Millimeter große Embryo sicher auf dem Ultraschall erkannt werden. Ab der 8. SSW ist das Embryo auch erst mal für die Eltern klar ersichtlich. Es haben sich auch alle Organe des Babys entwickelt, so dass ab der 12.SSW von einem Fötus gesprochen wird. Bereits in der 15. SSW misst der Fötus 8,1 cm und ist gerade mal 50 Gramm schwer und das Geschlecht kann mit dem Ultraschall vom Frauenarzt erkannt werden.

3. Schwangerschaftswoche: Sicherheit für eine Schwangerschaft ohne einen Ultraschall

Da durch einen Ultraschall in der 3. Schwangerschaftswoche kein Ergebnis zu sehen ist und die meisten werdenden Mütter noch nichts von einer möglichen Schwangerschaft ahnen, wissen sie es aber ab der 4. SSW, wenn die monatliche Blutung sich verspätet oder ganz ausbleibt und suchen einen Arzt auf. Wenn Sie sich ein Baby wünschen, können Sie natürlich über einen Schwangerschaftstest, den Sie bequem selbst durchführen können, schon mal Gewissheit bekommen, ob eine erfolgreiche Befruchtung stattfand, doch ein Ultraschall in der 3. SSW wird kein Ergebnis liefern. Allerdings ist ein positiver Schwangerschaftstest in der 3. SSW noch keine Garantie, dass Sie wirklich schwanger sind, denn noch muss sich der Embryo in Ihre Gebärmutter einleben. Erst wenn diese Aktion erfolgreich war, sind Sie schwanger. Durch einen Bluttests kann der Frauenarzt nun wirklich sagen, ob Sie schwanger sind. In der 5. SSW kann die Schwangerschaft über einen Urintest festgestellt werden.

 

Quellen:

https://www.faminino.de/3-ssw/

https://www.netdoktor.de/schwangerschaft/3-ssw/

https://www.onmeda.de/schwangerschaft/3-ssw.html

https://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/3-ssw

Bewertung:
Bewertungen: 291 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Verena Janssen

Die 38-Jährige Autorin und Mutter lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern Paul Oskar (7) und Ella Marie (4) in schönen Fulda. Sie liebt Musik und versucht momentan ihren Kindern das Klavier spielen beizubringen. Wenn sie mal etwas Zeit für sich hat, powert sie sich beim Volleyball spielen aus.

Alle Beiträge anzeigen