Ultraschall in der 6. SSW – Was man sieht

0.51 - 0.64 cm
Wochen
verbleibend
Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

In den Schwangerschaftswochen werden insgesamt drei große Hauptuntersuchungen mit Ultraschall durchgeführt. Der erste wird zwischen der 9. SSW und der 12. SSW festgesetzt. Die zweite große Untersuchung erfolg zwischen der 19. SSW und 22. SSW und der letzte wird zwischen der 29. SSW und der 32. SSW durchgeführt. Bei allen Hauptuntersuchungen wird die Schwangere sowie auch das Kind überprüft. Alle Daten aus den Untersuchungen werden im Mutterpass verzeichnet. Schon in der 6. SSW kann ein Ultraschall angesetzt werden, um z. B. eine Eileiterschwangerschaft auszuschließen oder um zu schauen, ob sich der Embryo entsprechend entwickelt. Zwar werden immer bestimmte Maße angegeben, die ein Embryo bis dahin erreicht haben kann, sind aber alles nur ungefähre Angaben, denn das Kind wächst individuell.

6. SSW: Ultraschalluntersuchungen im Laufe der Schwangerschaft

Im weiteren Verlauf der Schwangerschaft werden im Grunde lediglich drei Ultraschalluntersuchungen durchgeführt. Meist findet die Erstuntersuchung nicht in der 6. SSW mit Ultraschall statt, sondern erst ab der 7. SSW. Die Ultraschalluntersuchung kommt erst in den späteren Hauptuntersuchungen zum Einsatz. Gemessen werden verschiedene Werte, die bei jeder Untersuchung mit den letzten Ergebnissen verglichen und im Mutterpass eingetragen werden. Dabei kann dann festgestellt werden, ob das Kind richtig wächst, ob alle Körperteile und Organe sich korrekt entwickeln, ob soweit alles richtig verläuft oder ob es Komplikationen gibt und wie diese behoben werden können. Auch kann meist bei der zweiten Hauptuntersuchung mit Ultraschall das Geschlecht erkannt werden, sofern das Baby es zeigt. Die Ultraschalluntersuchung ist für die Eltern immer eine sehr aufregende Sachen. Vor allem wenn in der 6. SSW ein Ultraschall durchgeführt wird und die Mutter das Herzschlagen ihres Kindes sehen kann.

SSW 6: Entwicklung des Babys
SSW 6: Entwicklung des Babys

Der Embryo unter dem Ultraschall in der 6. Schwangerschaftswoche

Der Embryo ist ca. 4 mm groß mit seinen 4 Wochen. Die Differenz zwischen Alter und Schwangerschaftswoche kommt daher, dass die 2 Wochen vor der Befruchtung zur Berechnung des Entbindungstermins dazu gerechnet werden. Denn der genaue Zeitpunkt der Befruchtung kann selten genau ermittelt werden und bis jetzt hat diese Berechnungsgrundlage funktioniert. Ein Ultraschall ist während der Schwangerschaft sehr wichtig und zeigt, ob sich der Embryo korrekt entwickelt oder ob Probleme dabei entstehen.

Wird ein Ultraschall in der 6. SSW durchgeführt so erkennt man einen länglichen kleinen Wurm. Da sein Herz in der 6. SSW bereits anfängt zu schlagen, ist auch das unter dem Ultraschall zu sehen. Es hat sich der längliche Rückenmark gebildet, aus dem später die Wirbelsäule entstehen wird. Da sich der Embryo immer von oben nach unten entwickelt, erscheint der Kopf etwas zu groß für den kleinen Embryo. Doch das bildet sich im Laufe der Schwangerschaft wieder zurück. In der 6. SSW ist zudem auch unter dem Ultraschall zu sehen, wie sich der kleine Kopf bereits gebildet hat, der Hals und sogar die Ohren und die Augenhöhlen sind zu erkennen. Am Ende des Rückenmarks sind zwei flügelartige Beinchen zu erkennen und aufgrund der Evolution, hat der kleine Embryo sogar einen kleinen Schwanz, der allerdings im weiteren Verlauf der Entwicklung wieder zurückwachsen wird.

 

Quellen:

https://www.babycloud.org/beginn-der-schwangerschaft/6-ssw-ultraschall-was-gibt-es-zu-sehen

https://www.9monate.de/schwangerschaft-geburt/schwangerschaft/6-schwangerschaftswoche-id94164.html

https://www.eltern.de/ssw-6

https://www.urbia.de/magazin/schwangerschaft/6-ssw

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top