×
Sicherheit im Internet

Suchmaschinen für dich als Kind

Hast du schon einmal eine Suchmaschine verwendet? Falls ja, dann weißt du bestimmt schon, was eine Suchmaschine genau ist. Falls […]

Suchmaschinen für dich als Kind

Hast du schon einmal eine Suchmaschine verwendet? Falls ja, dann weißt du bestimmt schon, was eine Suchmaschine genau ist. Falls nein, dann solltest du folgendes wissen:

Suchmaschinen sind Seiten im Internet, auf denen du zu verschiedensten Themen im Internet suchen kannst. Die Suchmaschine erstellt eine Liste von Webseiten, die zu deinem Suchthema passen. Wenn du ein Tier-Fan bist, könntest du zum Beispiel „Elefant“ in die Suchzeile eingeben und dich überraschen lassen, welche Internetseiten zum Thema passen. Hast du in dieser Ergebnisliste einen Eintrag gefunden, der dich interessiert, so kannst du via Klick direkt auf die Seite gelangen.

Nicht alle Suchmaschinen sind für Kinder geeignet. Weil du noch nicht so viel weißt, wie ein Erwachsener, kann es passieren, dass du auf Seiten gelangst, die nicht für dich gedacht sind.

Kindersuchmaschinen schützen dich und deine Eltern

Das Internet ist wie eine riesengroße, zweite Welt hinter dem Bildschirm. Dort kannst du Informationen zu allem, was dich interessiert, finden. Ganz harmlos ist diese tolle Sache allerdings nicht. Denn im Internet herrschen ganz eigene Regeln. Das ist auch der Grund dafür, weshalb Webseiten nicht immer optimal für dich als Kind gestaltet sind.

Leider kann es sehr schnell passieren, dass man im Internet etwas kauft, ohne es zu merken. Nur wenige Klicks sind nötig um deinen Eltern hohe Kosten zu bescheren. Um das Internet ganz entspannt erkunden zu können, solltest du dich deshalb nur auf Kinderseiten und Kindersuchmaschinen aufhalten.

Eine weitere Gefahr ist die Werbung im Internet. Auf manchen Seiten kann man gar nicht anders, als unabsichtlich auf ein Werbebanner zu klicken. So voll von Werbung ist das Internet. Das Problem ist eigentlich nicht die Werbung selbst (obwohl sie ganz schön störend ist). Die Seiten, zu denen du via Klick auf die Werbung gelangst, sind aber fast immer dazu gedacht, um dir etwas zu verkaufen. Auch das kann dir nicht passieren, wenn du eine Kindersuchmaschine verwendest.

Neben dem unabsichtlichen Kaufen von Programmen oder Waren, ist auch unerwünschte Software ein Problem. Mit Software sind alle Arten von Computerprogrammen gemeint. Es ist nämlich so, dass es auch Software gibt, von der man gar nichts mit bekommt. Diese Programme spionieren die Internetnutzer aus und senden Informationen an andere Menschen. Ganz schlimm wird es dann, wenn Passwörter durch diese bösartige Software geknackt und weiter gegeben werden. Bestimmt kannst du dir nun schon denken, dass Kindersuchmaschinen und Kinderseiten dich auch davor bewahren.

Die besten Kindersuchmaschinen

Wie du bereits erfahren hast, sind Kindersuchmaschinen eine tolle Erfindung. Mit ihnen macht das Surfen im Internet gleich viel mehr Spaß, weil dir die oben beschriebenen Dinge nicht passieren können. Auch für deine Eltern ist es angenehm, wenn du gefahrlos auf Seiten surfst, die für dich geeignet sind. Dazu empfehlen wir dir die folgenden Kindersuchmaschinen.

blinde-kuh.de

Diese Suchmaschine mit dem Namen eines beliebten Kinderspiels gibt es schon sehr lange. Sie ist eine der ersten Suchmaschinen für Kinder in deutscher Sprache. Die Besonderheit von blinde-kuh.de sind die vielen tollen Funktionen wie ein eigenes Web für türkische Kinder oder das Angebot lustiger Spiele. Damit ist Blinde Kuh mehr als eine Kindersuchmaschine.

helles-koepfchen.de

Diese Homepage ist der Suchmaschine Blinde Kuh sehr ähnlich. Toll ist auch, dass du auf der Seite von helles-koepfchen.de einen speziellen Kinder-Chat findest. Auch News und Artikel kannst du kommentieren und so deine Meinung mit anderen Kindern teilen.

fragfinn.de

Auch unter diesem Namen findest du eine sichere Kindersuchmaschine. Wie bei allen Suchmaschinen findest du dort ein Suchfeld, wo du das gewünschte Suchthema eingeben kannst. Darüber hinaus gibt es jeden Tag einen spannenden Surftipp sowie ein Video für dich. Vor allem aber gefällt, dass diese Seite vollkommen werbefrei ist und damit besonders empfehlenswert ist.

Tipp: Richte doch gemeinsam mit deinen Eltern eine Startseite ein! Diese erscheint immer dann, wenn du ins Internet einsteigst. So kannst du sofort loslegen, ohne deine Lieblings-Kinderseite suchen zu müssen. Das Programm, mit dem du ins Internet gelangst, nennt man übrigens Browser. Eine passende Startseite kann unser Portal auf kinderbildungswerk.de oder eine der oben genannten Suchmaschinen sein. In unserem Artikel über Kinder-Chats findest du noch mehr gute Kinderseiten, die dir gefallen könnten.

Arbeitsblatt zum Text

1) Erkläre die schwierigen Wörter aus dem Text.
Was bedeutet…

  • Suchmaschine
  • Software
  • Browser

2) Warum solltest du nur auf Kinderseiten und Kindersuchmaschinen surfen?

3) Gehe auf eine der im Text erwähnten Kindersuchmaschinen und suche nach deinem Lieblingstier. Wie viele Ergebnisse liefert die Suche? Notiere das Ergebnis hier.

Foto: fuzzbones / bigstockphoto.com

Bewertung:
Bewertungen: 809 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Luise Veltmann

Luise wohnt mit ihrem Mann, ihrem zweijährigen Sohn Max und bald auch mit Kind Nr. 2 in Lübeck. Wenn Sie neben der Arbeit als Autorin für den Elternkompass die Zeit findet, dann geht Luise ins Fitnessstudio oder zeichnet. Die Zeit ist aber knapp, denn der kleine Max liebt es mit seiner Mama zum Kinderturnen zu gehen und Oma und Opa zu besuchen.

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!