Vorsorge-Untersuchungen: Die U3 und der Ultraschall der Hüfte

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft.Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Vorsorge-Untersuchungen sind keine Pflicht, aber manche sind wirklich extrem wichtig. So zum Beispiel die U3 genannte Vorsorge-Untersuchung. Dabei wird das Baby auf eine Fehlstellung der Hüfte untersucht. Eine solche Fehlstellung, hip dysplasia oder Hüftdysplasie genannt, kann dem Kind lebenslang Probleme bereiten und in schweren Fällen korrigierende Operationen nötig machen.

Die U3: Früherkennungs-Untersuchung mit Rundum-Check der Hüfte

Die dritte Vorsorge-Untersuchung findet bestenfalls in der 4. bis 5. Lebenswoche statt. Die Toleranzgrenze sagt aber, dass diese Früherkennung auch von der 3. bis 8. Lebenswoche sinnvoll ist. Davor und auch danach lassen sich die für diesen Zeitraum typischen Entwicklungsstände nicht mehr beobachten.

Bei der U3 wird, wie schon bei der U2 zwischen dem 3. und 10. Lebenstag, die allgemeine Entwicklung des Kindes untersucht. Die inneren und die Geschlechtsorgane werden abgetastet, die Sinnesorgane und die Motorik werden untersucht. Zusätzlich wird bei der U3 ein Augenmerk auf den Stuhlgang gelegt und nach schrillem oder kraftlosem Schreien gefragt. Diese können Hinweise auf innere Erkrankungen, eine Milchunverträglichkeit oder auch nur eine Drei-Monats-Kolik geben.

Das Wichtigste der U3-Vorsorge-Untersuchung: die Hüftsonografie

Die U3 fördert als eine der wichtigsten Vorsorge-Untersuchungen Fehlstellungen der Hüfte, einem der zentralsten Knochen des Bewegungsapparates, zum Vorschein. Immerhin 1-3% der geborenen Babys leiden an einer sogenannten Fehlstellung der Hüfte.  Hüft-Dysplasie wird je nach Schweregrad von chonischen Schmerzen über Hinken bis zur Hüftgelenksarthrose begleitet.

Die Therapie im Säuglingsalter ist in leichten Fällen für das Kind gut zu ertragen: es bekommt eine Spreizhose. Auch das Tragen im Tragetuch und konsequent breites Wickeln wirken den Fehlstellungen entgegen, weshalb man sie am besten bei dem Ultraschall der Vorsorge-Untersuchung feststellt. Eine Operation ist nur in seltenen Fällen notwendig.

Risikofaktoren und Diagnose der Hüftdysplasie bei der U3-Vorsorgeuntersuchung

Mädchen leiden sechsmal häufiger an der Hüftfehlstellung als Jungen. Trotzdem sollten auch Jungen zur Sonografie bei der dritten Vorsorgeuntersuchung gehen, denn auch schwere Kinder weisen weit häufiger eine Fehlstellung der Hüfte auf. Als Risikofaktor gilt auch der intrauterine Raummangel, zum Beispiel bei Fruchtwassermangel oder Mehrlingsschwangerschaften. Bei der Bauchlage ist am Baby eine Asymmetrie der Gesäßfalten auffällig. Gewissheit kann aber erst die Ultraschalluntersuchung bei der U3 geben. Diese macht die dritte Früherkennung so wichtig.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top