Wachstumsschub und Entwicklung Deines Babys mit 5 Wochen

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Wenn Dein Baby 5 Wochen ist, zeigt es Dir mit seinem ganzen Körper ob es zufrieden oder unzufrieden ist. Dein Nachwuchs kann vertraute Bezugspersonen bereits von Fremden unterscheiden.

In der 5. Lebenswoche steht der erste große Wachstumsschub beim Baby an. Dein Nachwuchs benötigt in dieser Phase besonders viel Körperkontakt und Trost. Insgesamt ist Dein Baby jetzt wacher und mehr an seiner Umwelt interessiert.

Dein Baby mit 5 Wochen: Ein Wachstumsschub steht bevor

Der Wachstumsschub vom Baby geht mit vielen körperlichen Veränderungen einher. Dein Nachwuchs erschrickt sich weniger als zuvor. Außerdem hat es gelernt, regelmäßiger zu atmen und es verschluckt sich weniger.

Der erste Entwicklungsschub beim Baby dauert meist nur wenige Tage bis eine Woche lang. Diese Anzeichen deuten auf einen Wachstumsschub beim Baby hin:

  • Dein Baby schläft schlecht und wacht nachts häufiger auf.
  • Durch den Wachstumsschub sind Babys unruhiger und unzufriedener.
  • Dein Schatz ist bereits mit Kleinigkeiten überfordert, da das Gehirn neue Fähigkeiten ausbildet.
  • Das Baby möchte am liebsten Tag und Nacht getragen werden.
  • Es weint deutlich öfter.
  • Durch den Wachstumsschub haben Babys mehr Appetit als zuvor.

Baby 5 Wochen: Wachstumsschub und körperliche Entwicklung

Mit 5 Wochen ist Dein kleiner Liebling 50 bis 62 Zentimeter groß und wiegt 5.100 bis 5.600 Gramm. Der Strampler passt jetzt am besten in den Größen 50 bis 56. Erfahre mehr über den Wachstumsschub von Babys und die Entwicklung im Bereich der Motorik und Sinne.

Motorik und Reflexe Deines Babys mit 5 Wochen

Dein Baby ist mit frühkindlichen Reflexen ausgestattet, wenn es zur Welt kommt. Diese dienen dem Schutz des kleinen Neuankömmlings und sichern das Überleben. Der sogenannte Greifreflex war bis jetzt sehr ausgeprägt und hat Dein Baby dazu veranlasst, Objekte und Finger automatisch festzuhalten.

Ab der 5. Woche treten diese Reflexe allmählich in den Hintergrund und machen Platz für koordinierte und fließendere Bewegungen. Die Hände Deines Lieblings öffnen sich langsam. Die ersten Greifversuche gehen aber meist noch ins Leere.

Wenn Dein Sprössling auf dem Bauch liegt, wird es versuchen, den Kopf zu heben und sich im Raum zu orientieren. Das Anheben des Köpfchens gelingt bereits für ein paar Sekunden und ist Wegbereiter für die aufrechte Haltung Deines Babys.

So verändern sich die Sinneswahrnehmungen Deines Babys

Durch den Wachstumsschub bei Babys entwickelt sich die Sinneswahrnehmung in einem rasanten Tempo. Die Sinne sind jetzt noch empfänglicher und aktiver. Insgesamt ist das Baby ab der 5. Woche wacher und deutlich mehr an seiner Umwelt interessiert.

Sehfähigkeit

Während Hör-, Geschmacks-, Geruchs- und Tastsinn Deines Babys bereits von Anfang an gut entwickelt sind, ist das Sehvermögen in den ersten Wochen relativ schwach ausgeprägt.

Der kleine Nachwuchs nimmt die Welt zunächst schemenhaft und unscharf wahr. Außerdem bevorzugt es in den ersten Wochen helle und dunkle Töne, da es noch keine Farben erkennen kann.

Mit 4 bis 5 Wochen ist Dein Baby in der Lage, einen interessanten Gegenstand mit den Augen zu verfolgen. Dein Kind kann auch schon bekannte von unbekannten Gesichtern unterscheiden.

Hörvermögen

Das Hörvermögen Deines Babys ist schon bei der Geburt relativ gut entwickelt. Mit zunehmender „Hörerfahrung“ wird das Gehör des Neuankömmlings in den folgenden Wochen immer feiner. Dein Kind achtet von Anfang an auf Geräusche und dreht seinen Kopf in Richtung Geräuschquelle.

Es erkennt und bevorzugt Deine Stimme und reagiert auf Lieder, die Du ihm öfters vorsingst.

Riechen und Schmecken

Dein Baby ist 5 Wochen jung und schon mit einem vollständig ausgereiften Geruchssinn zur Welt gekommen. Es findet Deine Brust bereits direkt nach der Geburt allein aufgrund des Geruchs. Sogar Frühgeborene ab der 28. SSW erkennen ihre Mutter am Geruch.

Er ist der unmittelbarste aller Sinne, da er direkt auf das limbische System wirkt. Außerdem ist er eng mit unseren Emotionen und Erinnerungen verknüpft. Da das Geruchsempfinden Deines Sprösslings mit 5 Wochen besonders fein ist, solltest Du auf stark parfümierte Duschgels und Lotions verzichten.

Der Geruchssinn hängt auch eng mit dem Geschmackssinn zusammen. Dein Baby verfügt bereits über ganz feine Geschmacksnerven.

Tasten und Fühlen

Bei der Geburt Deines Kindes ist der Tastsinn bereits besonders ausgefeilt. Kein Wunder – der Taktilsinn ist der erste Sinn, der sich überhaupt entwickelt. In der 5. SSW spürt der Embryo bereits Berührungen an den Lippen. Nach der Geburt muss sich der Tastsinn noch weiter ausbilden.

Vollständig ausgereift ist er erst mit zwei Jahren. Das sensibelste und wichtigste Tastorgan Deines Babys ist der Mund. Deshalb verschwinden viele Gegenstände zur genaueren Erforschung im Mund.

Baby 5 mit Wochen: Wachstumsschub vom Baby und geistige Entwicklung

Der Wachstumsschub vom Baby bewirkt eine rasante geistige Entwicklung. Dein Nachwuchs ist jetzt wacher und möchte seine Umwelt erkunden. In dieser Phase ist Dein Sprössling fleißig mit Beobachten und Nachahmen beschäftigt. Vielleicht schenkt Dir Dein Baby schon bald sein erstes bewusstes Lächeln. Auf Ansprache und Berührung reagiert Dein Liebling jetzt verstärkt.

Emotionale Entwicklung

Dein Baby ist 5 Wochen jung und bereits in der Lage, grundlegende Emotionen wie Eckel, Erschrecken oder Neugier zu äußern. Wenn es zufrieden und satt ist, zeigt es das mit seinem gesamten Körper. Während des 5-Wochen-Schubs benötigt Dein Baby viel Körperkontakt und Nähe.

Durch den Wachstumsschub bilden Babys viele neue Fähigkeiten aus und sie verarbeiten ungewohnte Sinneseindrücke. Dies kann zunächst einmal beängstigend für Dein Kind sein. Sorge deshalb für eine ruhige, gemütliche Atmosphäre.

Soziale Entwicklung und Kommunikation

Mit etwas Glück zeigt Dir Dein Baby bereits bald sein erstes soziales Lächeln. Bisher war das Lächeln Deines Sprösslings reflexartig. Seine Mundwinkel haben sich im Schlaf bzw. Halbschlaf automatisch nach oben gezogen. Schon bald wird Dein Schatz Freude empfinden können und fröhliche Gesichter bevorzugen.

Durch den Entwicklungsschub ist das Baby wacher geworden und kann jetzt schon aktiver am Familienleben teilnehmen. Es ist fleißig damit beschäftigt, soziale Beziehungen zu vertrauten Bezugspersonen aufzubauen.

Mit 6 Wochen wird Dein Baby auch beginnen, erste Rachen-, Gaumen- und Kehllaute zu erzeugen. Dies ist ein wichtiger Schritt in der sprachlichen Entwicklung Deines Kindes.

Jetzt steht ein Arztbesuch an

In der 4. bis 7. Lebenswoche steht die dritte Vorsorgeuntersuchung von Mutter und Kind an. Der Arzt fragt bei dieser Untersuchung nach dem Ernährungsverhalten des Kindes und prüft, ob es sich altersgerecht bewegt.

Kann das Baby den Kopf zur Seite drehen und den Kopf in Bauchlage heben? Kann sich das Kind in Rückenlage hin und her drehen? Diese und viele weitere Fragen werden im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung geklärt.

Damit Fehlentwicklungen des Bewegungsapparates frühzeitig behandelt werden können, wird der Sprössling auch orthopädisch untersucht.

BFazit

Wenn Dein Baby 5 Wochen alt wird, ist es zwischen 50 bis 62 Zentimeter groß und wiegt 5.100 bis 5.600 Gramm. Beim sogenannten Wachstumsschub bilden Babys in der 5. Woche neue Fähigkeiten aus. Die körperliche und geistige Entwicklung schreitet mit großen Schritten voran.

Ab der 5. Woche steht der Wachstumsschub beim Baby an, der mit vielen körperlichen Veränderungen einhergeht. Dein Nachwuchs atmet regelmäßiger und verschluckt sich weniger. In dieser Phase kann Dein Kleines besonders unruhig und unzufrieden wirken. Schenke ihm jetzt viel Nähe und Trost.

Der Wachstumsschub vom Baby hat bewirkt, dass es wacher und aktiver ist. Es möchte seine Umwelt gemeinsam mit Dir entdecken und lernt verstärkt durch Beobachten und Nachahmen. Gefühle wie Ärger, Neugier oder Zufriedenheit kann Dein Baby bereits problemlos ausdrücken. Schon bald schenkt es Dir Dein erstes soziales Lächeln und erzeugt erste Laute.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top