×
Sicherheit im Internet

Warum Online Spiele für Kinder nicht harmlos sind

Internet Spiele (auch Browser Games genannt) sind toll. Die meisten davon kannst du gratis auf deinem Handy, Tablet oder PC […]

Warum Online Spiele für Kinder nicht harmlos sind

Internet Spiele (auch Browser Games genannt) sind toll. Die meisten davon kannst du gratis auf deinem Handy, Tablet oder PC spielen. Leider sind Online Spiele aber nicht ganz ungefährlich für Kinder.

Die Gefahren von Online Spielen bei Facebook und Co.

Versteckte Kosten

Speziell bei Facebook Spielen solltest du auf versteckte Kosten achten. Meistens kannst du mit dem Spielen beginnen, ohne etwas dafür bezahlen zu müssen. Manche der Spiele bieten dir mit der Zeit zusätzliche Boni (das ist die Mehrzahl von Bonus) an, die dir einen Vorteil verschaffen. Diese Boni sind meistens kostenpflichtig. So kann es leicht passieren, dass du unabsichtlich etwas kaufst, ohne es zu bemerken.

Online Spiele machen süchtig

Denke auch immer daran, nicht zu viel Zeit mit dem Spielen zu verbringen. Es wäre schade, wenn du deine Freunde oder Hobbys vernachlässigst, weil du nur noch am PC sitzt oder auf deinem Handy herumtippst.

Online Spiele können sehr schnell süchtig machen. Das betrifft nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene. Wenn du dich mit diesen bunten, witzigen Spielen beschäftigst, scheint die Zeit sehr schnell zu vergehen. Diese Zeit kann man aber auch sinnvoller nutzen. Vielleicht wird das Spielen immer wichtiger für dich und du kannst dich gar nicht mehr zu etwas anderem aufraffen. Sollte es dir so gehen, dann sprich bitte mit einem Erwachsenen oder älteren Kindern darüber. Mehr zum Thema Computerspielsucht findest du auch im entsprechenden Artikel auf unserer Seite.

Fehlende Altersfreigaben

Übrigens gibt es bei Online Spielen keine Altersfreigaben. Das liegt daran, dass man sie nicht im Handel kaufen kann. Deshalb ist es schwierig, zwischen Spielen für Kindern und Spielen für Erwachsene zu unterscheiden. Manchmal findest du eine Altersempfehlung auf der Homepage des Spiels. Informiere dich vorab mit deinen Eltern darüber, wenn du ein neues Spiel ausprobieren möchtest.

Online Multiplayer

Bei Mehrspieler (auch Multiplayer genannt) Online Spielen triffst du auf andere Menschen. Je nach Art des Spiels kannst du so mit anderen Teilnehmern chatten. Chatten bedeutet, sich im Internet mit jemandem zu unterhalten, indem man miteinander schreibt. Sollte dir jemand seltsame Nachrichten senden, dann gehe bitte nicht darauf ein. Sobald dich jemand zu etwas auffordert, was bei dir ein unangenehmes Gefühl auslöst, solltest du mit deinen Eltern darüber sprechen.

Werbung für Erwachsene

Kostenlose Spiele enthalten fast immer Werbung. Manchmal ist das nicht nur lästig, sondern auch gefährlich. Das liegt daran, dass manche Werbungen für Erwachsene gedacht sind. Kommt dir die Werbung eines Spiels seltsam vor, dann verzichte lieber darauf und suche dir ein anderes aus. Weiter unten in diesem Artikel findest du eine Auflistung von Kinderspielseiten, die keine oder nur wenig Werbung enthalten. In jedem Fall wirst du dort nicht auf Werbung stoßen, die nur Erwachsene sehen dürfen.

Gewalt in Online Games

Bei vielen der kostenlosen Spiele geht es um Waffen und Gewalt. Kriegsspiele sind nicht für Kinder geeignet. Normalerweise sind sie darum auch erst ab 12 oder 16 Jahren freigegeben. Wie du bereits gelesen hast, fehlen die Altersangaben bei Online Spielen. Achte also bitte selbst darauf, keine derartigen Spiele auszuprobieren.

Online Spiele ab 3 Jahren

Witzige Spiele für Kinder findest du auf speziellen Kinderportalen. Diese Spiele machen Spaß und sind für dich geeignet. Darüber hinaus sind sie garantiert kostenlos.

spielzwerg.de

Spielzwerg bietet dir täglich neue Kinderspiele. Hier kannst du zwischen folgenden Kategorien auswählen: Lernspiele, Malen, Dekorieren, Putzen, Anziehen, Kochen & Backen, Geschicklichkeit, Fußball und Witziges.

onlinespielefuerkleinkinder.com

Auch ganz kleine Kinder spielen gerne. Hast du einen kleinen Bruder oder eine kleine Schwester? Auf dieser Seite findest du ganz einfache, kunterbunte Spiele für Kleinkinder.

toggolino.de

Bestimmt kennst du das Toggolino-Kinderprogramm für kleine Kinder, das auf Super RTL läuft. Dazu gibt es auch eine Internetseite mit bunten, leicht verständlichen Spielen.

Onlne Spiele ab 6 Jahren

spielaffe.de

Der große Vorteil dieses Spieleportals ist, dass du das Angebot auch auf einem Tablet nutzen kannst. Je nach deinen Vorlieben bietet dir diese Kinderseite unter anderem verschiedenste Geschicklichkeits-, Denk-, Jump&Run- und Kartenspiele. Wenn du möchtest, kannst du Multiplayer Spiele ausprobieren, in denen du auf andere Kinder triffst.

kinderspiele.de

Diese Seite ist sowohl für Jungen als auch Mädchen geeignet. Es erwartet dich eine bunt gemischte Auswahl von Spielen zu verschiedensten Themen. Leider musst du dir etwas Werbung ansehen, wenn du dich für ein Spiel entschieden hast.

jetztspielen.de

Das ist eine Kinderseite, auf der du unter anderem zahlreiche Spiele zu verschiedenen Disney-Filmen findest. Wenn du gerne Englisch sprichst, ist diese Seite genau das richtige für dich. Denn das Angebot dieses Portals ist teilweise auf Deutsch und teilweise auf Englisch gestaltet.

Kika.de
Die Homepage des Kinderkanals hat eine eigene Rubrik mit Online Spielen für Kinder. Hilf den KIKA-Stars aus den beliebtesten Kinderserien dabei, knifflige Aufgaben zu lösen! Auch diese Spiele sind völlig kostenfrei.

Toggo.de

Du liebst die Serien von Super RTL? Dann spiele mit den Toggo Helden und hilf ihnen aus der Patsche. Toggo.de bietet dir nämlich viele Spiele mit Mr. Bean, Bugs Bunny und Co., die garantiert Spaß machen.

Arbeitsblatt zum Text

1) Erkläre die schwierigen Wörter aus dem Text.
Was bedeutet…

  • Browser Games
  • Boni
  • Multiplayer
  • Chatten

2) Warum sind Online Spiele nicht harmlos? Schreibe hier auf, was du dir gemerkt hast.

3) Suche dir eines der oben genannten Spieleportale aus und nimm es ganz genau unter die Lupe. Was findest du gut? Was könnte noch verbessert werden? Welches Spiel hat dir besonders gut gefallen?

Foto: UMB-O / bigstockphoto.com

Bewertung:
Bewertungen: 412 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Luise Veltmann

Luise wohnt mit ihrem Mann, ihrem zweijährigen Sohn Max und bald auch mit Kind Nr. 2 in Lübeck. Wenn Sie neben der Arbeit als Autorin für den Elternkompass die Zeit findet, dann geht Luise ins Fitnessstudio oder zeichnet. Die Zeit ist aber knapp, denn der kleine Max liebt es mit seiner Mama zum Kinderturnen zu gehen und Oma und Opa zu besuchen.

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!