×
Liebe und Beziehung

Was Kinder über „Küssen“ wissen sollten

Wenn man verliebt ist und aufeinander steht, gibt man sich ab und zu gegenseitig Küsschen. So ein Schmatzer auf die […]

Was Kinder über „Küssen“ wissen sollten

Wenn man verliebt ist und aufeinander steht, gibt man sich ab und zu gegenseitig Küsschen. So ein Schmatzer auf die Backe ist ein zärtliches Zeichen dafür, dass man einander wichtig ist. Nicht nur frisch verliebte küssen gerne. Auch Mamas und Papas, die schon länger zusammen sind, küssen sich immer wieder. Damit zeigen sie sich gegenseitig, dass sie einander nach wie vor lieb haben. So ein Begrüßungsküsschen nach der Arbeit bedeutet also „Hallo, schön dass es dich gibt!“

Die meisten Kids tauschen Küsschen mit ihren Eltern und Großeltern aus. Auch das ist völlig normal. Grundsätzlich ist küssen immer dann in Ordnung, wenn du dich dabei gut fühlst und ihr beide dabei nicht gegen das Jugendschutzgesetz verstoßt. Wir erklären dir heute alles, was du übers Küssen wissen solltest.

Warum küssen Menschen einander?

Für uns wirkt das Küssen irgendwie selbstverständlich. Es ist so tief in uns verwurzelt, dass wir uns normalerweise nicht die Frage stellen, wozu das Ganze eigentlich gut sein soll. Wirft man einen Blick darauf, ist das allerdings ein durchaus spannendes Thema. Bisher ist man sich noch nicht ganz sicher, was der Grund für diese Art der Zärtlichkeiten ist. Wissenschaftler fragen sich nach wie vor, warum wir uns so wohl fühlen, wenn wir einander küssen.

Ein Grund könnte sein, dass man bereits im Babyalter Dinge und Menschen „küsst“, um sie zu erspüren. Sie möchten ihre Umwelt schmecken und nehmen vieles wahr, indem sie es mit dem Mund „abtasten“. Küssen im Jugend- und Erwachsenenalter könnte uns an diese Zeit erinnern und uns deshalb angenehme Gefühle bescheren.

Andererseits könnte es damit zu tun haben, dass manche Tierarten sowie afrikanische Volksgruppen ihre Jungen mit dem Mund füttern. Der Kuss könnte also entstanden sein, weil Mütter so die Nahrung an ihre Kinder weitergeben.

Das passiert beim Küssen

Neben dem Bauchkribbeln erfahren wir noch andere Gefühle, wenn wir einander küssen. Das liegt vor allem daran, dass während des Küssens Glückshormone im Körper ausgeschüttet werden. Sie führen zu einem erhöhten Puls und beschleunigen die Atmung. Das Glücks- und Beziehungshormon Oxytocin wird ausgeschüttet und gibt den Verliebten das Gefühl, zueinander zu gehören. So ein Kuss wirkt also stärkend auf die Paarbeziehung.

Kurz vor und während dem Küssen atmen wir tatsächlich drei Mal (!) schneller, als sonst. Dabei beanspruchen wir bis zu 34 Gesichtsmuskeln gleichzeitig. Das ist ein regelrechtes Training für unsere Gesichtsmuskeln und beugt kleine Fältchen vor.

Außerdem stärkt das Küssen das Immunsystems. Denn die Bakterien des Partners stärken die Abwehrkräfte des eigenen Körpers.

Dürfen sich Kinder gegenseitig küssen?

Klar! Es ist schön, wenn man sich gegenseitig küsst. Erwachsene tun es tagtäglich. Auch Kinder dürfen das, wenn sie verliebt sind. Denn auch sie haben das Bedürfnis, Zärtlichkeiten auszutauschen. Das geht aber nur dann in Ordnung, wenn beide das wollen und ungefähr gleich alt sind. Man sollte sich darüber einig sein, was man miteinander macht und was nicht. Sobald etwas zu weit geht, muss man ganz ehrlich miteinander darüber sprechen. Wird man dazu überredet oder ist es eine Art Mutprobe, dann ist das nicht okay.

Außerdem darf man den anderen nicht unter Druck setzen oder ihn dazu drängen. Wenn eine 12-Jährige einen 17-Jährigen küsst, ist das auch nicht in Ordnung. Denn: Ist einer der beiden deutlich älter oder sogar schon erwachsen, kann’s Probleme geben. Dann kann es sein, dass die Eltern oder Lehrer nachfragen, warum es zu diesem Kuss gekommen ist.

Jüngere Kids müssen manchmal vor den Wünschen der Größeren geschützt werden. Im Ernstfall können sie sich nämlich kaum wehren, wenn sie zu etwas gezwungen werden. Deshalb ist im Gesetz vorgeschrieben, dass das Küssen verboten ist, wenn einer der beiden schon über 18 Jahre alt und der oder die andere unter 16 ist. Damit möchte man vermeiden, dass Kids in für sie unangenehme oder gar gefährliche Situationen kommen. Natürlich gilt das nicht für familiäre Küsse zwischen Kind und Mama bzw. Papa oder anderen Familienmitgliedern.

Dein Freund oder deine Freundin ist deutlich älter als du? Du darfst deinen Eltern nicht böse sein, wenn sie sich Gedanken um deine Sicherheit machen. Es liegt auf der Hand, dass man in solchen Situationen vorsichtig sein sollte. Denn ältere Kids haben Bedürfnisse, die bei dir vielleicht noch nicht erwacht sind. Deine Eltern möchten dich davor beschützen, zu etwas gezwungen zu werden. Außerdem möchten sie, dass du nicht zu schnell erwachsen wirst und nur Dinge tust, die normal für dein Alter sind.

Ungewollte Schmatzer von Tanten und Onkeln

Viele Kids werden von manchen Familienmitgliedern überschwänglich und manchmal feucht geküsst. Dabei fragt sie niemand, ob sie das überhaupt möchten. Doch erstens trauen sie sich nichts gegen einen Erwachsenen zu sagen und zweitens geht es meist viel zu schnell, als dass sie etwas dagegen einwenden könnten. Außerdem handelt es sich dabei oft um Familienmitglieder, die einem ab und zu etwas Geld oder Süßigkeiten in die Hand drücken und es besonders gut mit einem meinen.

Trotzdem ist es dein Recht, Bescheid zu sagen, wenn du keine feuchten Schmatzer von einer Person möchtest. Erkläre, dass du zum Beispiel lieber gedrückt oder gestreichelt wirst. Um niemanden zu kränken, kannst du dazu sagen, dass es nicht an der Person liegt, sondern du grundsätzlich keine Schmatzer magst. Wenn du die Nachricht mit einem Augenzwinkern und einer Portion Ehrlichkeit gut rüber bringen kannst, wird dir bestimmt niemand böse sein können.

Der erste Kuss

Jeder weiß, wie man einem anderen Menschen ein Küsschen gibt. Wenn dieser Kuss aus Liebe oder Lust entsteht, ist das aber etwas ganz anderes. Das kann man nicht mit den Schmatzern im familiären Kreis vergleichen. Speziell dann, wenn sich ein leidenschaftlicher Kuss anbahnt, möchte man sich als Jugendlicher nicht blamieren.

Denn diese Gelegenheit ist etwas ganz neues, das man vorher kaum „üben“ kann. Erst, wenn’s dann soweit ist, weiß man, wie sich ein Zungenkuss anfühlt.

Gerade diese Anspannung macht den ersten Kuss aber so toll. Denn man wartet schon ganz gespannt darauf, wie das wohl sein wird. Mit Bauchkribbeln und Glücksgefühlen freut man sich darauf.

Manchmal kommt der erste Kuss aber ganz unerwartet. Wie jede neue Erfahrung bringt das viel Aufregung mit sich. Diese neue Herausforderung beschert dir einen wahren Gefühlsrausch. Egal, ob du den ersten Kuss erwartest oder er überraschend kommt: jeder küsst anders! Alle Menschen haben in dieser Hinsicht Vorlieben und unterschiedliche Gewohnheiten. Nicht immer fühlt es sich angenehm an, wie der andere küsst. Das ist nur natürlich. Manchmal kann man aber miteinander und voneinander lernen, indem man sich gut aufeinander einlässt.

In jedem Fall gilt: man muss kein Experte sein, um beim ersten Kuss eine gute Figur hin

So küssen die Menschen weltweit

Weltweit ist der Kuss ein tagtäglicher Liebesbeweis für frisch verliebte und langjährige Paare. Wie man sich in den Ländern der Welt küsst und welche Gebräuche es dabei gibt kannst du hier erfahren.

Frankreich

Die Franzosen behaupten, die Erfinder des Zungenkusses zu sein. Umsonst wird diese Zärtlichkeit nicht „French Kiss“ genannt, oder? Statistisch gesehen küsst kaum eine Nation so viel wie die Franzosen. Auch Freundinnen küssen sich („Küsschen rechts, Küsschen links“) hier besonders oft zur Begrüßung.

Papua Neuginea

Ein Stamm in diesem Land hat eine für uns fast schon witzige Angewohnheit. Verliebte knabbern sich hier gegenseitig an den Wimpern. Denn kurze Wimpern stehen hier für Reichtum und Status. In Papua Neuginea kann das Küssen mitunter aber auch ganz schön leidenschaftlich werden. So saugen und beißen die Ureinwohner sich gegenseitig an Lippen und Zunge, bis Blut fließt. Schräg, oder?

Zentraleuropa und der Handkuss

In Wien war es früher Sitte, Damen mit einem Handkuss zärtlich zu berühren. Diese Art des Kusses zeugt von Bewunderung und Wertschätzung. Allerdings wird dabei nur bei verheirateten und verwitweten Frauen tatsächlich die Hand geküsst. Unverheiratete Damen erhalten lediglich einen in die Luft gehauchten Handkuss. Beim Gedanken daran, fühlt man sich in einen alten Liebesfilm zurückversetzt. Denn der vorsichtige Handkuss hat etwas sehr Romantisches an sich.

Grundsätzlich küssen die Europäer sich, egal wo sie sind. Auch in der Öffentlichkeit küsst man sich, ohne sich dafür zu schämen. Wir sind in dieser Hinsicht also wesentlich offener, als die Asiaten.

Indien

Manche Wissenschaftler sind der Meinung, dass das Küssen in Indien entstanden ist. Dass das wirklich so sein könnte, erkennt man heute an den uralten indischen Skulpturen, die das Küssen bildlich darstellen. Darüber hinaus gibt es heilige indische Texte, in denen das Küssen erwähnt wird. Auch das berühmteste Erotikbuch der Welt (das Kamasutra) stammt aus Indien. In diesem Buch finden Erwachsene nämlich auch Tipps zum Küssen.

Die Inder sehen im Kuss etwas sehr Religiöses. Er stellt die Vereinigung der männlichen und weiblichen Kraft unseres Universums. Trotzdem küssen die Inder nur selten in der Öffentlichkeit. Denn so etwas in der Öffentlichkeit zu tun ist nach wie vor Tabu in Indien. Ist dir schon einmal aufgefallen, dass sich nicht einmal die Schauspieler in den indischen Bollywood Filmen küssen?

So gesehen haben die Inder ein recht widersprüchliches Verhältnis zum Küssen.

Griechenland

Die Griechen lieben es, sich zu Küssen. So spielt das Küssen bereits in den alten Schriften der griechischen Philosophen eine große Rolle. Nicht nur im antiken, sondern auch im modernen Griechenland schätzen die Griechen das Küssen. Denn noch heute verwenden sie für küssen und lieben ein und dasselbe Wort.

Der hohe Norden

Bestimmt kennst du den Kuss der Inuit („Eskimos“). Sie reiben sanft ihre Nasen aneinander. Bei den Arktisbewohnern geht es aber viel weniger um diese Bewegung selbst, sondern das Riechen des anderen. So ist es bei den Inuit auch durchaus üblich, die Oberlippe und Nase auf die Stirn der geliebten Person zu legen und dabei langsam einzuatmen. Diese romantisch erscheinende Geste wird aber als Begrüßung für Menschen verwendet, die man schätzt. Damit ist es nicht nur etwas für Pärchen.

Neuseeland

Auch die Maori, das sind die Ureinwohner Neuseelands, lieben es, ihre Nasen aneinander zu reiben. In dieser Hinsicht sind sie den Inuit sehr ähnlich, obwohl sie sehr weit von ihnen entfernt wohnen.

USA

Es ist allgemein bekannt, dass es in den USA einige witzige Gesetze gibt, die keinen Sinn zu ergeben scheinen. Natürlich gibt es auch in Bezug auf das Küssen ein paar altertümliche Regeln. So ist es im Staat Colorado verboten, schlafende Frauen zu küssen, während man sich in Maryland laut Gesetz nicht länger als eine Sekunde küssen darf.

Asien

Du weißt bereits, dass das öffentliche Küssen in Indien verpönt ist. Auch im Rest Asiens ist das so. Deshalb ist der Kuss besonders für die Japaner eine ganz intime Sache. Daher gibt es auch dort in der Öffentlichkeit kaum küssende Pärchen.

In muslimischen Ländern ist es ganz ähnlich. Hier darf ein Mann während des Fastenmonats Ramadan seine Frau gar nicht küssen. Das ist nämlich strengstens verboten.

Arbeitsblatt zum Text

1) Dürfen sich Kinder gegenseitig küssen? Begründe deine Antwort und schreibe alles auf, was du dir vom Text gemerkt hast.

2) Wie küsst man sich in anderen Ländern? Gestalte ein Mindmap darüber. Vergleiche mit deinem Sitznachbarn, sobald du fertig bist. Ergänze das, was dir noch fehlt.

3) Was passiert im Körper, wenn man sich küsst? Finde vier aussagekräftige Stichwörter und schreibe sie hier auf.

Foto: Ilike / bigstockphoto.com

Bewertung:
Bewertungen: 394 Ihre Bewertung: {{rating}}

Über Luise Veltmann

Luise wohnt mit ihrem Mann, ihrem zweijährigen Sohn Max und bald auch mit Kind Nr. 2 in Lübeck. Wenn Sie neben der Arbeit als Autorin für den Elternkompass die Zeit findet, dann geht Luise ins Fitnessstudio oder zeichnet. Die Zeit ist aber knapp, denn der kleine Max liebt es mit seiner Mama zum Kinderturnen zu gehen und Oma und Opa zu besuchen.

Alle Beiträge anzeigen

Newsletter

Für jede Schwangerschaftswoche die passenden Informationen
kostenlos in Ihren Posteingang!