Was Sie beim Kauf eines Fahrradanhängers beachten sollten

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Unternehmenslustige Eltern können es kaum erwarten den ersten Ausflug mit Kind und Fahrradanhänger zu machen. Aber Vorsicht: Babys dürfen nur in einer liegenden Position befördert werden, damit die Wirbelsäule nicht zu stark belastet wird. Erst wenn das Kind alleine sitzen kann, kommt ein Fahrrad-Kindersitz (ab 9 kg / ca. 9. Lebensmonat) in Frage. Daher sollten Sie sich nach einem guten Kinder-Fahrradanhänger umsehen.

 Kinderfahrradanhänger – Kaufberatung

Bevor Sie jedoch in den nächsten Laden oder Online-Shop stürmen, sollten Sie überlegen, wie Sie den Fahrradanhänger einsetzen:

  • Kurzstrecken (vornehmlich in der Stadt oder auf dem Land)
  • Langstrecken und Urlaubstouren

Diese Einschätzung ist wichtig, da hiervon maßgeblich der Anspruch an Qualität und Alltagstauglichkeit abhängt. Und mit den Ansprüchen wächst der Preis.

Sicherheit kennt keine Kompromisse

Auf keinen Fall sollten Sie an der Sicherheit des Fahrradanhängers beim Kauf sparen. Eine robuste Bodenwanne und ein stabiler Überrollkäfig sind Grundvoraussetzungen. Ebenso wichtig ist ein 5-Punkt-Gurtsystem, welches über kindersichere Verschlüsse verfügen muss. Wasserresistente Materialien die absolut splitterfest sein müssen, sind Basics. Die Kupplung muss über einen Fangriemen verfügen. Große Reifen und ein tiefer Schwerpunkt verhindern zudem das Umstürzen des Fahrradanhängers.

Darüber hinaus sollte der Anhänger über Rücklichter, einen Wimpel (Zubehör) und Reflektoren am Heck und an der Seite verfügen.
Einer oder Zweier?

Für Familien mit mehreren Kindern bieten die meisten Hersteller die Modelle auch für den Transport von zwei Kindern an. Sofern es sich nicht um Zwillinge handelt sollten Eltern überlegen, wie lange der Transport für zwei Kinder in der Regel erfolgen wird, bevor das ältere der Kinder auf den Fahrradsitz wechselt. Denn ein Tandem-Fahrradanhänger bringt gleich mehr Gewicht auf die Waage.

Komfort und Federung

Je nach Einsatzgebiet sollte das Modell über eine gute Federung und bequeme Sitzschalen für die Passagiere verfügen. Allerdings gehört es auch zu den Pflichten des Chauffeurs, sanfte Wegstrecken zu bevorzugen.

Kupplung

Angehängt wird der Fahrradanhänger über eine Kupplung. In den letzten jahren hat sich dabei die zweiteilige Kupplung durchgesetzt. Somit können Sie den Anhänger jederzeit abhängen ohne gleich die ganze Vorrichtung demontieren zu müssen. Sofern Sie als Elternpaar wechselseitig den Hänger ziehen, empfiehlt sich der Kauf einer zweiten Kupplung.

Anforderungen an den Chauffeur

Fitness und Weitsicht sind bei Ihnen gefordert. Ein Fahrradanhänger kommt mit Kind und zusätzlichem Gepäck schnell auf 20 – 30 kg. Enge Passagen und scharfe Kurven sollten Sie meiden oder diese mit Vorsicht durchfahren. Ganz wichtig: Das Kind sitzt im Anhänger sehr tief, sodass an einer Ampel die Auspuffgase der Autos in Kopfhöhe ausströmen. Lieber daher etwas vor der Ampel oder gar auf dem Fußweg warten. Schlaglöcher sollten Sie tunlichst meiden, die Schläge gehen (auch bei Wagen mit guter Federung) direkt auf die Wirbelsäule des Kindes. Und nicht jedes Kind verträgt das Geschaukel im Anhänger.

Helm auf!

Auch beim Transport der Kinder mit dem Fahrradanhänger steht die Sicherheit und der Schutz der Kinder an oberster Stelle. Darum sollten Kinder auch im Kinder-Fahrradanhänger immer einen Helm tragen.

Hersteller

Es gibt viele verschiedene Modelle in unterschiedlichsten Preisklassen. Führende Hersteller wie Chariot, Leggero, Croozer, Weber, Burley oder Blue Bird führen Modelle für jeden Geschmack.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top