Wenn Eltern überfordert sind: Was tun gegen Stress und Schlafprobleme?

Elternkompass Prüfsiegel
Nach höchsten wissenschaftlichen Standards verfasst und von Experten oder Hebammen geprüft. Information Button

Dieser Artikel entspricht dem aktuellen wissenschaftlichen Stand sowie unseren journalistischen Leitlinien und wurde von Experten oder Hebammen geprüft.

Zu den Quellangaben

Schlafprobleme und weitere Stress-Symptome gehören zum Alltag vieler Eltern leider dazu. Vielen leiden unter den Auswirkungen. Wir zeigen Dir, was Du aktiv gegen Stress und Schlafprobleme unternehmen kannst.

Kindererziehung – nicht immer entspannt und stressfrei

Die Erziehung eines Kindes ist Tag für Tag aufs Neue eine Herausforderung. Leider läuft nicht immer alles so, wie Du es Dir als Mutter oder Vater vorstellst. In jedem Alter gibst es Tage und Phasen, in denen die Erziehung Deines Kindes alles andere als stressfrei abläuft.

Schlafprobleme und Gereiztheit sind nur zwei von vielen Symptomen, die zur Belastung werden. Aber keine Sorge, das geht nicht nur Dir, sondern vielen Eltern so. Natürlich wünscht Du Dir, dass die Erziehung Deines Kleinkindes oder Babys nicht unter diesem Stress leidet.

Gerade in den ersten Lebensjahren Deines Kindes kannst Du Dich jedoch nicht einfach zurückziehen, Dein Sprössling benötigt Dich schließlich rund um die Uhr. Bereits einige kleine Umstellungen im Alltag können Euch als Eltern jedoch helfen, Schlafprobleme und weiteren Stress in den Griff zu bekommen.

So erkennst Du den Stress im Alltag

Bei allen Abläufen des kindlichen Alltags fällt Dir vielleicht gar nicht auf, dass Du manchmal ganz schön gestresst bist. Vielleicht bist Du es durch die Stillzeit schon gewohnt, nicht regelmäßig zu schlafen und ignorierst deshalb Deine Schlafprobleme.

Doch das kann starke negative Folgen für Eure Partnerschaft und Dein Kind haben. Es gibt jedoch ein paar Warnzeichen, die Du erkennen solltest oder auf die Dich Dein Partner vielleicht anspricht. Hierzu gehören:

  • ständiges Gefühl innerer Unruhe
  • fehlende Motivation und Freude an der Alltagsgestaltung – Nervosität und leichte Reizbarkeit
  • Kraft und Interesse an anderen Dingen fehlen

Der erste wichtige Schritt für alle Eltern: Akzeptiert, dass Eure Familienplanung und das Großziehen eines Kindes ganz schön anstrengend sein kann. Wenn Du den alltäglichen Stress richtig angehst und meistert, profitiert Dein Nachwuchs auch Dein Nachwuchs davon.

Schlafprobleme auf natürliche Weise lösen

Schwierigkeiten beim Ein- oder Durchschlafen kannst Du vielfältig angehen. Wenn Du einen natürlichen, schonenden Ansatz bevorzugst, kannst Du Dir mit erprobten Hausmitteln wie Tee das Einschlafen erleichtern.

Baldrian, Melisse, Lavendel und Johanniskraut sind hierfür traditionelle Gaben der Natur. Genauso hilft ein warmes Vollbad, um körperlich zu entspannen und geistig abzuschalten.

Eine neue Spielart, auf die Kraft der Natur zu vertrauen, sind CBD-Produkte. Auch diese sind natürlich und vertrauen auf Inhaltsstoffe der Hanfpflanze, allerdings sollten Du Dich frühzeitig über mögliche Nebenwirkungen von CBD Öl informieren.

Neben all diesen Gaben der Natur ist es wichtig, dass Du ruhige Momente für Dich findest und Dich innerlich mit der Situation auseinandersetzen kannst. Das Erlernen einer Entspannungsmethode wie Autogenes Training oder die Progressive Muskelrelaxation sind genauso eine Überlegung wert wie regelmäßiges Meditieren.

Diese Methoden helfen Eltern, innerlich eine größere Stärke zu entwickeln und allen Strapazen des Lebens gelassener zu begegnen. Versuche außerdem über die Belastung mit Deinem Partner zu sprechen. Vielleicht reicht es auch schon, Aufgaben neu zu verteilen und so für Entlastung zu sorgen.

Fitness mit und ohne Kind als Ausgleich

Für viele Eltern ist es ein hervorragender Ausgleich, sportlich aktiv zu werden. Wenn Du die Zeit findest, Dich einmal oder mehrfach pro Woche auszupowern, wirst Du angenehm erschöpft ins Bett fallen. Wenn keine Zeit für das Fitnessstudio oder das Joggen mit Freunden bleibst, kannst Du auch zu Hause trainieren. Viele bekannte Fitness-Ketten und Personal Trainer stellen tolle Trainingsvideos ins Netz.

Natürlich ist es garnicht so leicht im Alltag mit Kind Zeit für Sport zu finden. Vielleicht findest Du eine Sportart, die Du gemeinsam mit Deinem Kind machen kannst. Auch bieten viele Fitnessstudios mittlerweile Kinderbetreuung an.

Stress adè

Besonders beim ersten Kind ist es für viele Eltern schwierig, sich an die neue Alltagssituation zu gewöhnen. Wenn Du gestresst bist, rede am besten mit Deinem Partner darüber. Gemeinsam könnt Ihr Euch gegenseitig Freizeit einräumen, sodass beide Elternteile die Möglichkeit haben, auch mal abzuschalten.

Ansonsten helfen beruhigende Tees oder Vollbäder beim Entspannen und ein bisschen Fitness oder auch ein anderes Hobby helfen Dir dabei, zwischendurch wieder runterzukommen.

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.

Unsere neuesten Artikel

Scroll to Top