Wie lange ist ein Neugeborenes neugeboren? Eine Einteilung

Säugling, Neugeborenes, Kleinkind… alles Begriffe, mit denen zu Hauf um sich geworfen wird. Dabei gibt es entschiedene Differenzen in der Kategorisierung der kindlichen Entwicklung. Ein Säugling ist nämlich nicht gleich ein Neugeborenes und vice versa. Stellt sich nun die Frage: Wie lange ist ein Neugeborenes eigentlich neugeboren?

Wie lange ein Neugeborenes als solches klassifiziert gilt

In der frühen Entwicklung eines Babys gibt es diverse Meilensteine, die es erleben kann. Zum Beispiel: das Alter. Je nach entsprechendem Zeitraum kann man daher das heranwachsende Baby in verschiedenartige Altersgruppen einteilen.

  • Von einem Neugeborenen spricht man in den ersten 28 Tagen seines Lebens.
  • Darüber hinaus bis zum ersten Geburtstag ist das Baby kein Neugeborenes mehr, sondern ein Säugling.
  • Die darauffolgenden zwei Jahre (das heißt, das zweite und dritte) wird das Baby nunmehr als Kleinkind bezeichnet.
  • Bis einschließlich 12 Jahren spricht man von einem Kind.
  • Es folgen die Teenager-Jahre. In Deutschland wird ein Kind als jugendlich angesehen, bis es vollmündig ist, das heißt, bis es 18 Jahre alt ist.
  • Den Rest seines Lebens gilt es als erwachsen.
Auch interessant:
Mein Baby macht sich steif: Was das bedeutet und was Du tun kannst, erfährst Du hier

Ergo: Der Zeitraum, in dem Dein Baby in Neugeborenes ist, umfasst die ersten 28 Lebenstage. Ist es zum Beispiel am 04. März geboren, würde man es bis zum 31. März als neugeboren bezeichnen.

Außerdem ist es möglich, im Zuge dessen einzuteilen, wie weit das Neugeborene zum Zeitpunkt der Geburt entwickelt ist. Das heißt, es kann:

  • … frühgeboren sein, wenn es vor und in der 37. Schwangerschaftswoche geboren ist.
  • … ein sogenanntes übertragenes oder überreifes Neugeborenes sein, das heißt, nach der 42. Schwangerschaftswoche zur Welt gekommen sein.

Welche Entwicklung ein Neugeborenes aufweist

Größe und Gewicht

Natürlich kann die Entwicklung eines Neugeborenen individuell divergieren. Über den Daumen gemünzt sagt man jedoch, dass Neugeborene in der Regel eine Größe ab 45 Zentimeter bis ungefähr 60 Zentimeter erreichen können. Ihr Gewicht pendelt sich in den ersten vier Wochen ihres Lebens meistens bei bis zu vier Kilogramm ein. Wichtig: Das Gewicht Deines Babys steigt mit jeder vergehenden Lebenswoche stetig an, bis zu 200 Gramm.

Auch interessant:
Was Dein Baby nachts anziehen sollte: die Dos und Don'ts

Sinne

Die Sinne wachsen mit Deinem Baby mit. Obwohl die meisten Neugeborenen noch mit einem nicht gänzlich voll entwickelten Sehsinn zu kämpfen haben, sind alle anderen Sinne in der Regel bereits ausreichend entwickelt.

Schlafverhalten

Innerhalb dieses Zeitraumes wird Dein Baby einen Großteil seiner Zeit mit Schlafen verbringen – bis zu 16, 17 Stunden insgesamt. Wann und wie das Neugeborene schläft, ist in diesem Zusammenhang auch unterschiedlich. Während manche Neugeborenen zum Beispiel die Tendenz aufweisen, über einen längeren Zeitraum hinweg tief durchzuschlafen, kann es bei anderen bereits wieder gegenteilig aussehen.

Essverhalten

Wie sieht es mit der Fütterung Deines Babys als Neugeborenes aus? Um weiterhin gesund und munter heranwachsen zu können, braucht ein Neugeborenes viele Nährstoffe – und das über den Tag verteilt ziemlich oft, da es noch nicht so viel auf einmal zu sich nehmen kann. In den ersten vier Wochen ist es daher nicht unüblich, ein Neugeborenes bis zu zwölf Mal täglich zu füttern – entweder durch das Stillen oder per Flasche.

Auch interessant:
Verstopfte Nase beim Baby: So kannst Du die Atembeschwerden lindern

Gesundheitliche Vorsorge

Um die Entwicklung Deines Babys weiterhin optimal zu fördern, solltest Du mit Deinem Neugeborenen zu entsprechenden Vorsorgeuntersuchungen gehen. Hierbei handelt es sich vor allem um die ersten drei U-Untersuchungen.

  • In der Regel findet die U1-Untersuchung bei einer Geburt im Krankenhaus bereits vor Ort statt. Ausnahme stellen Hausgeburten dar.
  • In den ersten zehn Lebenstagen wird die U2-Untersuchung empfohlen.
  • Während des Übergangs zwischen Neugeborenen-Status und Säugling-Status (die vierte und fünfte Lebenswoche) sollte man die U3-Untersuchung einplanen.

Auf einen Blick

Wie lange gilt ein Neugeborenes als neugeboren? Bis zum Ende der ersten vier Lebenswochen. In dieser Zeit entwickelt es sich rasant: Größe und Gewicht nehmen zu und mit den meisten Sinnen kann das Baby bereits seine Außenwelt wahrnehmen. Achte innerhalb dieses Zeitraumes darauf, dass es – um eine optimale Weiterentwicklung zu gewährleisten – viel Schlaf braucht, mehrmals am Tag gefüttert werden muss und an den ersten drei U-Untersuchungen teilnehmen sollte.

FAQ zu Wie lange ist ein Neugeborenes neugeboren?

Wann wird es einfacher mit einem Neugeborenen?
Auch interessant:
Italienische Namen für Kinder: Die schönsten Vornamen

Die ersten beiden Lebensmonate mit einem Baby können mit Stress verbunden sein – alles ist neu, für Eltern und Baby, und man braucht Zeit, um herauszufinden, wie man bestimmte Dinge regelt. Normalerweise stellt sich im Verlauf des dritten Lebensmonats eine gewisse Ordnung ein; hinzu kommt, dass die voranschreitende Entwicklung des Babys seine Zeichen setzt. Meistens bedeutet das: weniger Stress im Zuge des dritten Lebensmonats.

Wann ist ein Säugling ein Baby?

Im Zeitraum nach dem 28. Lebenstag bis zum ersten Geburtstag.

Wie lange soll man Neugeborene schlafen lassen?

Bis zu 16, 17 Stunden schlafen Neugeborene. Die Zeitpunkte, ab wann ein Neugeborenes aufwacht oder nicht, sind meistens abhängig von den Phasen, in denen es im Mutterleib (nicht) aktiv war.

Quellen

Die besten Produkte für dich und dein Baby.

Babyphone

Mit einem Babyphone kannst Du Deine Zeit flexibel nutzen, nachts beruhigt schlafen und weißt trotzdem jederzeit, dass es Deinem Baby gut geht.

Stillkissen

Ein gutes Stillkissen hat einige Vorteile, denn es hilft Dir nicht nur beim Stillen, sondern auch beim Einschlafen und eignet sich auch als Nestche.

Wickeltaschen

Eine Wickeltasche bietet Dir viel Stauraum, damit Du auch unterwegs alles Dabei hast, was Du für Dein Baby brauchst – von der Wickelauflage bis hin zum Fläschchen.

Pucksack

Ein Pucksack gibt Deinem Baby das Gefühl von Geborgenheit, wie im Mutterleib, und unterstützt so einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger können in Kombination mit einer Babyschale schon kurze Zeit nach der Geburt benutzt werden. Sie sind nicht nur sicherer als Kindersitze sondern auch komfortabler.

Laufstall

Ein Laufgitter kann im Alltag sehr praktisch sein! Welches Modell passend zu Deinen Bedürfnissen ist, kannst Du in meinem Ratgeber nachlesen.

Babybett

Das erste Bett begleitet dein Kind Jahre lang. Zum Glück gibt es Betten, die mit deinem Kind mitwachsen. Ich habe mich für Dich auf die Suche nach den 5 besten Babybetten gemacht.

Kinderwagen

Ein Kinderwagen ist eine lohnenswerte Anschaffung. Doch gibt es die verschiedensten Modelle auf dem Markt. Finde heraus, welcher der richtig.

Heizstrahler

Heizstrahler spenden deinem Kind die nötige Wärme, wenn es beim Wickeln, oder nach dem Baden friert.

Beistellbett

Beistellbetten sind sehr praktisch und bieten sowohl Mutter als auch Baby jede Menge Vorteile, denn für Babys ist es vor allem in den ersten Lebensmonaten beruhigend neben den Eltern schlafen zu können.